Zum Hauptinhalt wechseln

Die Neuauflage des Apple 13" MacBook Air von April 2014 wurde mit Dual-Core i5 und i7 Prozessoren aufgefrischt. Die Akkulaufzeit wurde etwas verbessert.

313 Fragen Alle anzeigen

MacBook Air 13" Early 2014 SSD austauschen

Hallo, ich habe eine Frage zu oben genanntem Gerät. Dort ist nur eine 120 GB Festplatte verbaut, diese ist zu klein geworden, da auch ein Upgrade erfolgen muss. Welche SSD sind kompatibel? Ich hätte gerne 500 GB. Ich danke euch.

Beantwortet! Antwort anzeigen Ich habe das gleiche Problem

Ist dies eine gute Frage?

Bewertung 0
Einen Kommentar hinzufügen

10 Antworten

Gewählte Lösung

An alle: es geht! Der Fehler war der Bootvorgang. Ich hatte mit Command+R gebootet, man muss aber,warum ach immer, Command+Alt+R drücken - dann kann man die NVMe formatieren. Danke an alle!!!!

War diese Antwort hilfreich?

Bewertung 0
Einen Kommentar hinzufügen
Hilfreichste Antwort

Diese SSD müsste bei dir passen. Und hier ist die Anleitung dazu. Viel Spaß!

OWC Aura Pro X2 SSD Bild

Produkt

OWC Aura Pro X2 SSD

$99.99

War diese Antwort hilfreich?

Bewertung 5
Einen Kommentar hinzufügen

Eine günstige Alternative zu OWC-Produkten wäre eine herkömmliche M2 SSD wie z.B. die Samsung Evo 970 oder Evo 970 Pro bzw Evo 980 Pro mit einem Adapter. Beachte jedoch, dass die Evo 970 mit "Plus" im Namen nicht kompatibel ist. Ggf hat sich was an der Kompatibilität in den letzten Jahren was getan, jedoch bin ich da nicht mehr auf dem Laufenden.

Evo 980 Pro 1TB: https://www.amazon.de/dp/B08GS7748F

Als Adapter kann ich dir "ANYOYO NGFF M.2 NVMe SSD Convert Adapter Card" empfehlen: https://www.amazon.de/dp/B097HBHFYB

VG edv-biela.de

War diese Antwort hilfreich?

Bewertung 3
Einen Kommentar hinzufügen

Also mit Carbon Copy und einem externen SSD-Gehäuse bist Du am besten bedient. Willst Du wirklich 150€ oder mehr für eine "Cloning Station" ausgeben nur um das Ganze extern automatisiert zu machen? Halte ich für keine schlaue Idee ... außer Du willst das gewerblich anbieten und machst das künftig 10 Mal am Tag.

In dem Posting von @fabiann ganz oben steht in der verlinkten Anleitung genau, wie man Schritt für Schritt vorgehen kann.

War diese Antwort hilfreich?

Bewertung 3

2 Kommentare:

Bitte poste mal nen externes SSD Gehäuse für die "OWC".

von

@anonym0us2023 OWC selbst rät davon ab, die SSD in ein externes Gehäuse zu verbauen. Selbst mit ihren eigenen Gehäusen.

von

Einen Kommentar hinzufügen

Ich habe zum Tausch der SSD in einem Macbook mal ein Video auf Youtube gemacht: schaue Dir das mal in Ruhe an, da wird jeder Schritt genau gezeigt. https://youtu.be/mxQ4jEfe__k

Hier gibt es eine Seite, die alle technischen Infos zu deinem Gerät auflistet, inclusive Infos zum Update mit einer SSD von OWC, Kompatibilitätslisten und Video-Anleitungen. https://everymac.com/systems/apple/macbo...

Hier gibt es ein Video direkt von OWC, wie der Austausch einer SSD erfolgt: https://www.youtube.com/watch?v=_B8lB2Gx... (ist auch auf der o.g. Seite verlinkt).

Und wenn man sich das Video anschaut, findet man bei den Hinweis, bei Problemen mit der Formatierung folgende Seite aufzurufen: https://www.owcdigital.com/format

Für dein Modell führt Dich das dann hier hin: https://eshop.macsales.com/tech_center/f...

Dort steht auch, dass vor dem Einbau der SDD auf dem vorherigen System mindestens macOS 10.13 High Sierra oder neuer installiert sein musste. War das bei dir so?

Wenn Du dann noch Fragen hast, melde dich gerne wieder.

War diese Antwort hilfreich?

Bewertung 2

1 Kommentar:

Hallo und VIELEN DANK! Werde mir alles ansehen. Vorab, das Problem ist nicht das Format, sondern dass die NVMe nicht erkannt wird. Es war BigSur 11.x installiert. Gibt es Spass seine LiveCD? Welche Tastenkombination soll ich beim Booten drücken? Bei meiner Platte, du hast es verlinkt, ist das Problem, dass bei Step 2 KEINE NVMe aufgeführt wird. Werde morgen das Gerät nochmals öffnen und testen.

von

Einen Kommentar hinzufügen

Erstmal vielen Dank an euch!!! Ich werde mir das anschauen und ggf. testen. Ich würde die SSD gerne kopieren. Dafür würde sich z.B. "Carbon Copy" empfehlen. Würde aber gerne eine Cloning Station nehmen - welche kann ich nehmen?

War diese Antwort hilfreich?

Bewertung 0
Einen Kommentar hinzufügen

So, erst mal danke. Also, ich hatte eigentlich vor, die NVMe mit einer Cloning Station zu kopieren, besser gesagt mit dieser. Die eingebaute NVMe hat ja aber eine andere Schnittstelle, das hatte ich nicht bedacht. Die empfohlene neue NVme ist kompatibel. Hierbei handelt es sich ja um eine NVMe mit "M-Key", ist das korrekt? Aber dann müsste es doch eigentlich passen, oder täusche ich mich?

2 Fragen:

  1. Mit welcher Cloning Station würde das gehen?
  2. Wenn es keine gibt, die die alte eingebaute NVMe unterstützt und die neue Samsung von oben (ohne "Plus"), dann könnte man es ja auch per USB machen. Carbon Copy geht nicht, da eine höhere Version von macOS Big Sur 11.0 installiert ist. Ich würde daher "SuperDuper!" nehmen. Jemand Erfahrung? Was würde noch gehen? Kann man das eigentlich auch z.B. mit Clone Zilla machen? Also booten vom Mac und dann damit machen?

Und noch was, ich habe testweise die neue NVMe eingebaut und dann die Neuinstallation durchführen wollen (per Internet). ch verbinde mich also mit dem W-LAN etc, irgendwann kommt das Festplattendienstprogramm. Sehe ich da gleich, ob die Platte erkannt wird oder muss ich erst formatieren etc? 'Ich bitte um Rückmeldung.

War diese Antwort hilfreich?

Bewertung 0

4 Kommentare:

Wie Ben oben sagt, ich würde das auch nicht mit einer Cloning Station machen. Das lohnt sich nicht. Carbon Copy 6 kann auch Versionen über macOS 11.xx. Und was sagt denn dein Festplattendienstprogramm? Wird eine Platte erkannt?

von

Carbon Copy Cloner ist mir folgenden macOS Versionen kompatibel:

CCC5: Yosemite (10.10), Mojave (10.14), Cataline (10.15) und Big Sur (11.x)

CCC6: Cataline (10.15) und Big Sur (11.x), Monterey (12.x), Ventura (13.x)

Egal ob Du CCC5 oder CCC6 einsetzt: Big Sur wird auf jeden Fall unterstützt.

Quelle: https://bombich.com/de/features

SuperDuper! habe ich persönlich noch nicht eingesetzt, sollte aber den Job genauso machen können. (Quelle: https://www.shirt-pocket.com/SuperDuper/...)

von

Wird mit Carbon Copy Cloner, wenn ich per USB auf die neue SSD kopiere, wirklich eine 1:1 Kopier erstellw, dass die neue SSD bootet, wenn man sie einbaut.

von

Ja. Die Schnittstelle spielt keine Rolle. Solange Du Carbon Copy sagst es soll das Laufwerk A klonen und auf Laufwerk B überspielen. Wenn Carbon Copy die Auswahl anbietet kann es das auch. Genau dafür ist CCC ja da.

Du bist jetzt seit gut 4 Wochen am rumdoktern. Nimm etwas Mut und mache es einfach. Wenn Du dann auf einen Fehler stößt kannst Du immer noch hier schreiben und Dir wird geholfen :-)

von

Einen Kommentar hinzufügen

Hallo und vielen Dank! Ich wollte es mir ohnehin kaufen und muss auch öfters kopieren, wurde sich lohnen. Wenn jemand Infos hat, wäre das sehr nett!! Ich weiß nicht, ich habe keine gesehen, aber kann auch sein, es war mein Fehler. Eigentlich muss es gehen, wie oben beschrieben.

War diese Antwort hilfreich?

Bewertung 0

3 Kommentare:

Du kannst gerne der Erste sein, der das ausprobiert. Wir freuen uns dann sehr über deinen Bericht und eine Anleitung hier :-)

von

Hallo, also, das hat nicht funktioniert. Habe nun die "OWC". Brauche noch einen Adapter, damit ich auf die neue SSD per USB kopieren kann. Bitte um Hilfe bezüglich des Adapters.

von

@anonym0us2023 Ich würde das nicht mit einem Adapter lösen. Hast du ein Time Machine Backup? Zieh dir ein vollständiges Backup, mach noch alle Updates und dann baue einfach die neue SSD ein und mach die Wiederherstellung übers Internet, bevor du dann dein Backup auf deiner neuen Platte aufspielst. So steht es auch in der Anleitung, die ich dir oben verlinkt habe. Das ist die sicherste Art, dein System zu übertragen.

von

Einen Kommentar hinzufügen

Vielen Dank!! Ich habe noch keines, aber dann werde ich ein komplettes erstellen. Kann ich das auf eine externe Festplatte kopieren oder muss die externe Festplatte bootable sein?

War diese Antwort hilfreich?

Bewertung 0

7 Kommentare:

Wenn das eine leere Festplatte ist, kannst du deinen Mac die Arbeit machen lassen und dann wird sie passend für Time Machine formatiert. Danach kannst du deinen Mac neu aufsetzen und das Backup zurückspielen.

von

Hallo und danke! Ja, die Platte ist aber nicht leer. Ist das ein Problem? Wenn ich eine weitere Partion erstelle und da das Backup speichere? Und kann ich auch mit einer UBCD booten und die Platte formatieren oder muss es mit der Datenträgerverwaltung im Mac gemacht werden? Und ich könnte auch neu instaw, mir macht nur das sichern der Mails Kopfschmerzen. Gibt es da nen Tool?

von

Nein, das ist kein Problem. Du brauchst eine freie Partition auf der Du dann mit TimeMachine dein Backup machen kannst. Die Partition muss mindestens so groß sein, wie die Summe der Daten, die Du speichern möchtest. Wenn deine alte Festplatte 120GB groß ist, würde ich die Partition 150GB groß (oder größer) anlegen zur Sicherheit. Alternativ kannst Du natürlich auch die ganze Platte neu formatieren, das geht auch. Nimm die Datenträgerverwaltung - warum kompliziert mit Boot-CD, wenn es auch einfach mit bereits verfügbaren Bordmitteln geht? ;-)

Dann einfach mit TimeMachine die eben erstellte Partition auswählen und loslegen.

Wenn Du ein komplettes Backup der Platte machst, ist alles gesichert was vorher auch drauf war: OS, Programme, Einstellungen, Mails.... alles eben. Das ist ja Sinn und Zweck eines Backups. Ein weiterer Vorteil bei Mails ist: man kann das Konto als IMAP-Konto anstelle eines POP-Kontos einrichten. Dann spielt es keine Rolle ob Du gesichert hast oder nicht, weil das Original immer auf dem Server deines Providers liegt. Aber das wäre dann ein Thema für ein Apple-Forum, hat ja nichts mit einer Reparatur zu tun :-)

Ein interessanter Ansatz: an Anlehnung an iFixit macht man eine neue Webseite iLearnit und gibt Nachhilfe zur Funktionsweise von Geräten :-)

von

Vielen Dank! Ja,dass sie mindestens gleich groß sein muss, ist klar. Habe nur Angst es mit dem Festplattendienstprogramm zu Majestät UBCD. Aber könnte man booten und damit machen? Und dann Time Machine starten und auf die Partition - wird komplett alles automatisch gesichert? Ob es IMAP ist, muss ich schau- wie könnte ich Mails sichern, sollte ich neu installieren? Kannst das erläutern?

von

Ja, wenn man eine Festplatte klont wird automatisch alles gesichert was sich auf der Platte befindet. Alles. Automatisch. Komplett. Dafür ist das Programm da.

Wie man Mails sichert steht hier: https://support.apple.com/de-de/guide/ma...

von

2 weitere Kommentare anzeigen

Einen Kommentar hinzufügen

So, wie gesagt, habe die OWC Aura Pro X2(1000 GB) eingebaut - sie wird nicht erkannt. Das kann doch nicht sein! Wenn ich die Internet Recovery wähle, erscheint im Festplattendienstprogramm keine Platte. Wenn ich "neu installiere" wahlew,erscheint kein Medium, auf das ich installieren kann. Das kann doch nicht sein.

War diese Antwort hilfreich?

Bewertung 0
Einen Kommentar hinzufügen

Antwort hinzufügen

Anonym0us2023 wird auf ewig dankbar sein.
Seitenaufrufe:

Letzte 24 Stunden: 0

Letzte 7 Tage: 1

Letzte 30 Tage: 5

Insgesamt: 236