Zum Hauptinhalt wechseln

A2115 / 2019 / Prozessoren vom 3,0 GHz 6-core i5 bis zum 3,6 GHz 8-core i9. Kam am 19. März 2019 auf den Markt.

133 Fragen Alle anzeigen

Nach dem leuchtenden Apfel gehts nicht weiter.

Was ist defekt, wenn beim Startvorgang des iMacs nacheinander alle 5 LED`s normal leuchten, und der Apfel auch normal und schön hell auf dem Display erscheint, es aber definitiv auch nicht mehr möglich ist zum Beispiel via USB-Stick ein neues System auf eine neue leere SSD zu Installieren mit der option-Taste beim Start, weil die Tastaturbefehle mit Ausnahme von option+cmd+P+R durchwegs alle nicht mehr zu Funktionieren scheinen. Der iMac Startet immer nur bis zum hellen weissen Apfel ohne irgend einen Ladebalken, und nach etwa 30-40 Sekunden leuchtenden Apfel, wird das Display schwarz und auf dem Mainboard leuchten danach nur noch die ersten 3 LED`s, der iMac stellt also nicht ab.

Ich habe bereits CPU und GPU mit frischer Leitpaste versehen, andere Ramspeicher versucht und eine neue leere 2TB SSD Eingebaut. Bis vor kurzem hat der iMac Einwandfrei funktioniert, auch nach dem Upgrade auf Ventura, war alles noch ok, jeder Neustart hatte einwandfrei Funktioniert, aber dann nach dem ersten kompletten Ausschalten, kommt er jetzt nicht mehr rein, und verweigert fast jegliche Tastaturkombinationen, mit Ausnahme von option+cmd+P+R, was aber leider daran auch nichts ändert.

Kann mir jemand eine Erklärung dazu liefern?

Ich wäre wirklich sehr Dankbar, wenn hier jemand Helfen könnte, ich weiss nicht mehr weiter :o)

Diese Frage beantworten Ich habe das gleiche Problem

Ist dies eine gute Frage?

Bewertung 0

14 Kommentare:

Hallo Kurt,

irgendwie klingt es danach, als wäre mit dem Ventura-Update irgendwas mit dem EFI-ROM schief gelaufen?!

Sicher bin ich mir nicht, aber ähnliche Schwierigkeiten habe ich schon bei Updates auf Catalina (10.15) erlebt, wenn auch nicht so tiefgreifend, wie bei Deinem iMac.

Hast Du schon mal probiert, ein Linux-USB-Stick zu verwenden und damit zu booten?

Grüße vom Georg

von

...ach und noch was: Da der PRAM-Reset ja offenbar noch angenommen wird... Kannst Du mal einen SMC-Reset versuchen?

von

@gooniesg Hi, Danke für deine Anregungen, ich habe das alles schon versucht, aber von externen Medien Starten geht nicht, als würde der iMac dies verweigern? mit Start von cmd+R oder Alt-Taste um ext. Medium anzuwählen passiert garnix, auch mit Start mit gedrückter Shift geht garnix, als würde der iMac keine Tastaturbefehle mehr annehmen mit Ausnahme von Option+cmd+p+r

Auch ein externes sonst problemlos laufendes MacOS auf einer SSD will der nicht Booten.

Apple wollte mir auch nicht so richtig Helfen, die wollen immer nur ein neues Mainboard einbauen :o(

Seltsam ist, dass die LED`s zuerst alle leuchten und nach 10-15 Sekunden LED 4+5 ausgehen und der Bildschirm schwarz wird?!

von

Lieber Kurt,

nochmals eine Nachfrage: Was für eine Tastatur verwendest Du an dem Mac? Mit Kabel oder Bluetooth?

von

Ich verwende eine USB Tastatur dazu, opt+cmd+p+r ist die einzige eingäbe die noch Funktioniert, alles andere Streikt von Anfang an auch cmd+R gehen nicht!

von

9 weitere Kommentare anzeigen

Einen Kommentar hinzufügen

1 Antwort

Schon mal ganz einfach mit der Umschalttaste (Shift) versucht zu starten und den abgesicherten Modus zu nutzen?

Hier noch ein paar andere Möglichkeiten: Tastenkombinationen beim Startvorgang des Mac - Apple Support (DE)

War diese Antwort hilfreich?

Bewertung 0

2 Kommentare:

Hallo BenZ78,

hatte Kurt bereits in seinem heutigen Posting geschrieben: "(...) auch mit Start mit gedrückter Shift geht garnix (...)"

von

Das stimmt leider geht nur noch eine einzige Tastatur Kombination und zwar diese: opt+cmd+P+R, sämtliche anderen Tastaturbefehle sind vollkommen wirkungslos, als wäre keine Tastatur angeschlossen! Auch kann ich von keinem externen Medium Starten, weder einem MacOS ab ext. SSD noch Installationstick mit OS, an anderen Macs gehen die selben externen Medien alle?! Für mich schaut es fast so aus, als würde der iMac zuerst alles korrekt aufschalten inkl. aller 5 LED`s im innern, aber dann innert etwa 10-15 Sekunden werden die LED`s 4+5 ausgeschaltet und Bildschirm wird schwarz. Ist wohl doch ein Problem am Mainboard, da LED 4+5 mit GPU und Monitor bzw. Hintergrundbeleuchtung zu tun hat denke ich??!

von

Einen Kommentar hinzufügen

Antwort hinzufügen

Kurt wird auf ewig dankbar sein.
Seitenaufrufe:

Letzte 24 Stunden: 1

Letzte 7 Tage: 1

Letzte 30 Tage: 3

Insgesamt: 91