Zum Hauptinhalt wechseln
Englisch
Deutsch
Schritt 12
Time to unfold this foldable's ultra-thin folding glass! The top layer is indeed plastic, which sorta defeats the purpose of a "glass" display—i.e., its scratch-resistance.
  • Time to unfold this foldable's ultra-thin folding glass!

  • The top layer is indeed plastic, which sorta defeats the purpose of a "glass" display—i.e., its scratch-resistance.

  • You can tell the middle layer is glass because of the way it shatters when we poke at it. Oops.

  • Overall, we rate this glasstic display a solid meh.

  • It's thoughtful of Samsung to offer one-time screen replacements for $119 (if you buy the Z Flip before the end of this year)—but $499 for subsequent repairs is a tough pill to swallow, especially considering how easily this thing scratches.

Jetzt wenden wir uns dem ultradünnen faltbaren Glas zu.

Die oberste Schicht ist tatsächlich aus Plastik, was irgendwie den Zweck eines Displays aus "Glas" verfehlt, nämlich die Kratzfestigkeit.

Man kann sehen, dass die mittlere Schicht aus Glas ist, und zwar an der Art und Weise wie sie zerbricht, wenn wir sie anstubsen. Ups.

Alles in allem bewerten wir dieses Glastik-Display als mickrig.

Es ist rücksichtsvoll von Samsung, einen einmaligen Displayaustausch für $119 anzubieten (vorausgesetzt man kauft das Z Flip vor Ende des Jahres). Allerdings kosten weitere Reparaturen $499, was ziemlich heftig ist, vor allem angesichts der Tatsache, dass dieses Teil sehr leicht verkratzt.

Deine Beiträge sind lizenziert unter der Open-Source Creative Commons Lizenz.