Zum Hauptinhalt wechseln

Einleitung

Die Halterung des Luftfiltersgehäuses an den OM617 Motoren ist schlecht geplant. Das Metall ist zu dünn um den starken Vibrationen und dem hohen Gewicht des Luftfiltergrhauses über dem Turbo standzuhalten.

Meistens bricht die Halterung um rückwärtigen Ende, wie in den nachfolgenden Bildern zu sehen ist.

  1. Um an die Halterung des Luftfiltergehäuses zu kommen, muss zuerst das Gehäuse entfernt werden. Um an das Gehäuse zu kommen, muss erst der Deckel entfernt werden. Um an den Decks zu kommen, muss erst der Luftschlauch entfernt werden. Er lässt sich einfach abziehen.
    • Um an die Halterung des Luftfiltergehäuses zu kommen, muss zuerst das Gehäuse entfernt werden. Um an das Gehäuse zu kommen, muss erst der Deckel entfernt werden. Um an den Decks zu kommen, muss erst der Luftschlauch entfernt werden. Er lässt sich einfach abziehen.

  2. Jetzt kannst du die vier Klammern am Deckel öffnen.
    • Jetzt kannst du die vier Klammern am Deckel öffnen.

    • Öffne die Flügelmutter. (Manchmal ist es auch eine 10 mm Mutter).

    • Ziehe den Deckel ab und lege ihn zur Seite.

  3. Entferne den Flexschlauch  zwischen Luftfiltergehäuse und Lufteinlass über dem rechten Scheinwerfer. Er lässt sich zum Ausbau genügend zusammendrücken.
    • Entferne den Flexschlauch zwischen Luftfiltergehäuse und Lufteinlass über dem rechten Scheinwerfer. Er lässt sich zum Ausbau genügend zusammendrücken.

  4. Entferne den Luftfilter (im Bild nicht gezeigt).
    • Entferne den Luftfilter (im Bild nicht gezeigt).

    • Am Boden des Gehäuses wirst du drei 10 mm Muttern finden. Entferne die drei Muttern mit Ratsche, Verlängerung und 10 mm Nuss.

  5. Der Ausbau des Gehäuses wird mit dem Ablösen der Klemme am unteren Ende des Schlauchs zum Turbo beendet. Löse die Mutter an der Klemme mit einer 10 mm Nuss.
    • Der Ausbau des Gehäuses wird mit dem Ablösen der Klemme am unteren Ende des Schlauchs zum Turbo beendet.

    • Löse die Mutter an der Klemme mit einer 10 mm Nuss.

    • Nun kannst du das Luftfiltergehäuse nach oben abziehen, dann den Schlauch zum Turbo, mit der eben entfernten Klemme mit wackelnden Bewegungen ablösen. Ziehe das Luftfiltergehäuse ganz ab und lege es zur Seite.

  6. Unter dem Luftfiltergehäuse findest du die Halterung. Sie ist am Krümmer verschraubt.
    • Unter dem Luftfiltergehäuse findest du die Halterung. Sie ist am Krümmer verschraubt.

    • Die drei 10 mm Halteschrauben des Gehäuses gingen durch drei Gummipuffer, hier nicht gezeigt. Sie schlucken einige der Vibrationen am Gehäuse.

    • Wenn sich die Puffer nicht von Hand ausdrehen lassen, musst du sie mit einer Zange fassen und dann von der Halterung abdrehen.

    • Nimm eine Ratsche und eine 13 mm Nuss und entferne die beiden Schrauben oben auf der Halterung. Setze dann eine 10 mm Nuss ein und entferne die Schraube, welche die Ölleitung zum Turbo an der Halterung befestigt.

  7. Jetzt kommt der kniffligste Teil der Reparatur.  Es gibt eine weitere nicht sichtbare 13 mm Schraube unten an der Halterung. Die Stelle, wo du sie finden kannst, ist rot markiert. Greife unten hinein und versuche sie zu erfühlen. Verwende eine Ratsche mit Verlängerung und Kippgelenk am Ende mit einer 13 mm Nuss. Löse und entferne die Schraube. Achte auf die Unterlegscheibe an der Schraube, versuche sie nicht herabfallen zu lassen.
    • Jetzt kommt der kniffligste Teil der Reparatur. Es gibt eine weitere nicht sichtbare 13 mm Schraube unten an der Halterung. Die Stelle, wo du sie finden kannst, ist rot markiert.

    • Greife unten hinein und versuche sie zu erfühlen. Verwende eine Ratsche mit Verlängerung und Kippgelenk am Ende mit einer 13 mm Nuss. Löse und entferne die Schraube. Achte auf die Unterlegscheibe an der Schraube, versuche sie nicht herabfallen zu lassen.

  8. Vergleiche die ausgebaute Halterung (rechts) mit dem Ersatzteil. An dieser Stelle brechen sie immer ab. Hier ist das restliche Stück der Halterung zusammen mit der Wärmeabschirmung und dem Gummipuffer  zu sehen.
    • Vergleiche die ausgebaute Halterung (rechts) mit dem Ersatzteil. An dieser Stelle brechen sie immer ab.

    • Hier ist das restliche Stück der Halterung zusammen mit der Wärmeabschirmung und dem Gummipuffer zu sehen.

  9. Hier ist einer der anderen Puffer (in diesem Fall der vorderste). Es war ein billiger Puffer der Marke URO. Das Metallteil hat sich vom Gummi abgelöst. Vermutlich hat dies den hinteren Teil der Halterung zusätzlich belastet und so zum Bruch geführt. Wenn du auf den guten Zustand dieser Puffer achtest, sollte die Halterung länger halten.
    • Hier ist einer der anderen Puffer (in diesem Fall der vorderste). Es war ein billiger Puffer der Marke URO. Das Metallteil hat sich vom Gummi abgelöst. Vermutlich hat dies den hinteren Teil der Halterung zusätzlich belastet und so zum Bruch geführt. Wenn du auf den guten Zustand dieser Puffer achtest, sollte die Halterung länger halten.

    • Benutze lieber Original Mercedes Puffer, sie sollten von besserer Qualität sein.

  10. Schiebe die neue Halterung unter die Ölleitung. Es ist ein bisschen knifflig, aber es geht. Setze dann die drei Schrauben ein, aber lasse noch etwas Platz, so dass sich die Halterung bewegen kann und du mit der untersten Schraube anfangen kannst.
    • Schiebe die neue Halterung unter die Ölleitung. Es ist ein bisschen knifflig, aber es geht.

    • Setze dann die drei Schrauben ein, aber lasse noch etwas Platz, so dass sich die Halterung bewegen kann und du mit der untersten Schraube anfangen kannst.

    • Setze die unterste Schraube ein. Du kannst das nur mit Gefühl tun - lasse dir Zeit. Drehe sie ein Stück mit der Hand ein, bevor du mit Ratsche und Nuss weiterarbeitest, damit das Gewinde unbeschädigt bleibt.

    • Ziehe zum Schluss alle drei Schrauben fest.

  11. Setze die Gummipuffer und ihre Wärmeschutzteller wieder ein. Wenn der Wärmeschutz fehlt (und er fehlt oft), dann solltest du sie bald ersetzen. Sie schützen die   Gummipuffer vor Öl und Hitze und verlängern so ihre Lebensdauer.
    • Setze die Gummipuffer und ihre Wärmeschutzteller wieder ein. Wenn der Wärmeschutz fehlt (und er fehlt oft), dann solltest du sie bald ersetzen. Sie schützen die Gummipuffer vor Öl und Hitze und verlängern so ihre Lebensdauer.

    • Anschließend kannst du das Luftfiltergehäuse wieder einbauen, gehe umgekehrt wie beim Ausbau vor. Setze den Luftfilter wieder ein, mache den Deckel zu und schließe den Luftschlauch an.

Abschluss

Unternehme nach der Reparatur eine Testfahrt und kontrolliere, ob noch alles in Ordnung ist.

5 weitere Nutzer haben diese Anleitung absolviert.

Besonderer Dank geht an diese Übersetzer*innen:

en de

100%

VauWeh hilft uns, die Welt in Ordnung zu bringen! Wie kann ich mithelfen?
Beginne zu übersetzen ›

Nicolas Siemsen

Mitglied seit: 06.12.2013

37.465 Reputation

79 Anleitungen geschrieben

Team

Master Techs Mitglied von Master Techs

Community

307 Mitglieder

1.105 Anleitungen geschrieben

5 Kommentare

I understand that there is also an ad on fool proof bracket. where can that be found?

Don Birnkrant - Antwort

Where does one find an ad-on bracket for a 123 model Mercedes 300 turbo diesel air filter housing?

Don Birnkrant - Antwort

Where can I find the ad-on air filter bracket for a Mercedes 300 turbo diesel ?

Don Birnkrant - Antwort

Thanks Nicolas

Doug Lage - Antwort

9.23.2019

This is an O.K. DIY how-too but I was hoping for some way to improve the bracket, I even tried buying the M-B one ( ! $ !) and it broke just as quickly as the used and aftermarket ones do .

I cannot quite get the bracket loose unless I undo the two 13MM ATF bolts attaching the turbo oil supply pipe ~ BE CAREFUL re inserting these as they’re easy to cross thread .

I find it easiest to install that underneath 8MM bolt by putting it in a shallow 3/8” drive 13MM soccket with a kunckle and a 6” extenstion, I assemble this to the bracket and lower it into place and begin the under bolt first ~ as soon as I feel the threads catch I stop and insert the other two bolts .

-Nate

vwnate1 - Antwort

Kommentar hinzufügen

Seitenaufrufe:

Letzten 24 Stunden: 2

Letzten 7 Tage: 12

Letzten 30 Tage: 73

Insgesamt: 8,317