Zum Hauptinhalt wechseln

Repariere deine Sachen

Recht auf Reparatur

Store

Einführungsvideo

Einleitung

Es sind zwei Jahre vergangen, seitdem zuletzt ein Mac mini auf unserem Teardown-Tisch lag. Diese Woche gab es aber ein neues Mitglied in Apples Gerätefamilie. Ist es wirklich ein gründlich erneuerter Mini, oder nur eine mini-Erneuerung? Lies weiter, um herauszufinden, was zwei Jahre Entwicklungszeit bewirken können —es ist Zeit für den Mac mini Teardown.

Folge uns auf Facebook, Instagram, oder Twitter, um die neuesten Teardown-Neuigkeiten zu erhalten.

Dieser Teardown ist keine Reparaturanleitung. Um dein Mac mini Late 2014 zu reparieren, verwende unsere Fehlerbehebungsseite.

  1. Apples "günstiges Kraftpaket" wird in einer Reihe von Hardware-Konfigurationen angeboten (aber nicht mit vergoldetem Gehäuse, die Bling-Option gibt's also nicht). Hier die Ausstattung unseres Gerätes: 1.4 GHz Dual-Core Intel Core i5 (Turbo Boost bis zu 2,7 GHz) mit 3 MB L3 Cache
    • Apples "günstiges Kraftpaket" wird in einer Reihe von Hardware-Konfigurationen angeboten (aber nicht mit vergoldetem Gehäuse, die Bling-Option gibt's also nicht). Hier die Ausstattung unseres Gerätes:

    • 1.4 GHz Dual-Core Intel Core i5 (Turbo Boost bis zu 2,7 GHz) mit 3 MB L3 Cache

    • 4 GB 1600 MHz LPDDR3 Speicher

    • 500 GB Festplatte

    • Intel HD Graphics 5000

    • 802.11ac Wi-Fi + Bluetooth 4.0

    • OS X Yosemite

  2. Die Rückseite des mini ist praktisch wie beim letzten Modell. Der einzige Unterschied ist, dass der FireWire Port zugunsten eines zusätzlichen Thunderbolt 2 Ports entfallen ist. Der Mac mini (Ende 2014) behält die Modellbezeichnung A1347, unterscheidet sich allerdings in der EMC-Nummer 2840.
    • Die Rückseite des mini ist praktisch wie beim letzten Modell. Der einzige Unterschied ist, dass der FireWire Port zugunsten eines zusätzlichen Thunderbolt 2 Ports entfallen ist.

    • Der Mac mini (Ende 2014) behält die Modellbezeichnung A1347, unterscheidet sich allerdings in der EMC-Nummer 2840.

  3. Diese praktischen  Markierungen und Vertiefungen für die Daumen sind verschwunden.  Bei diesem  mini scheint es keine Twist-Off-Bodenplatte zu geben! Wir haben da ein ganz  mieses Gefühl. Ein kleiner Ruck mit unserem  Flaschenöffner Öffnungswerkzeug lässt diese (untere) Abdeckung abspringen.
    • Diese praktischen Markierungen und Vertiefungen für die Daumen sind verschwunden. Bei diesem mini scheint es keine Twist-Off-Bodenplatte zu geben!

    • Wir haben da ein ganz mieses Gefühl.

    • Ein kleiner Ruck mit unserem Flaschenöffner Öffnungswerkzeug lässt diese (untere) Abdeckung abspringen.

    • Gut, das war einfach! Aber nun begrüßt uns was Neues: eine stabile Klappe, dort wo früher mal ein praktischer Zugang zum RAM und zum Lüfter war.

    • Wir fühlen uns, als ob die Schlösser an unserer Wohnung ausgetauscht worden sind, aber niemand uns die Schlüssel dazu gegeben hat...

  4. Jetzt müssen wir diese Tür aber öffnen und sehen, was sich im Inneren geändert hat. Die Bodenklappe aus Kunststoff schnappt auf drei Schrauben ein —  drei Torx TR6-Sicherheitsschrauben. Wirklich? Heftig! Das ist die kleinste Torx-Sicherheitsschraube, die wir je gesehen haben. Bei unseren Kits geht es herunter bis TR7. Wir haben also bei unseren Werkzeugentwicklern nachgefragt, irgendwie musste improvisiert werden.
    • Jetzt müssen wir diese Tür aber öffnen und sehen, was sich im Inneren geändert hat. Die Bodenklappe aus Kunststoff schnappt auf drei Schrauben ein — drei Torx TR6-Sicherheitsschrauben. Wirklich? Heftig!

    • Das ist die kleinste Torx-Sicherheitsschraube, die wir je gesehen haben. Bei unseren Kits geht es herunter bis TR7. Wir haben also bei unseren Werkzeugentwicklern nachgefragt, irgendwie musste improvisiert werden.

    • Und schon ist die Improvisation gelungen! Unsere Werkzeug-Bande hat einen einzelnen Prototyp eines TR6-Sicherheitsschraubendrehers hergestellt. Dieses Werkzeug hatten wir aus dem Programm genommen, weil es bisher niemals jemand brauchte.

    • Danke, Apple!

    • Wir werden dieses lächerliche Bit demnächst im Store haben.

  5. Nach ein wenig mehr Arbeit als erwartet können wir die  Wi-Fi Antenne/Abschirmung abnehmen. Leider ist damit der Weg noch nicht ganz frei. Ein Ende des Wi-Fi Antennenkabels ist fest an die Abschirmung geklammert und das andere Ende ist am Logic Board verschraubt.
    • Nach ein wenig mehr Arbeit als erwartet können wir die Wi-Fi Antenne/Abschirmung abnehmen.

    • Leider ist damit der Weg noch nicht ganz frei. Ein Ende des Wi-Fi Antennenkabels ist fest an die Abschirmung geklammert und das andere Ende ist am Logic Board verschraubt.

  6. Auf den ersten Blick scheint der Lüfter wie beim Vormodell zu sein— aber nur anhand der Abdeckung zu urteilen, wäre vielleicht etwas vorschnell. Advanced Hydraulic Bearing Hmm. Interessant. Was genau ist Advanced Hydraulic Bearing? Lasst es uns herausfinden.  Asia Vital Components schreibt:
    • Auf den ersten Blick scheint der Lüfter wie beim Vormodell zu sein— aber nur anhand der Abdeckung zu urteilen, wäre vielleicht etwas vorschnell.

    • Advanced Hydraulic Bearing

    • Hmm. Interessant. Was genau ist Advanced Hydraulic Bearing? Lasst es uns herausfinden. Asia Vital Components schreibt:

    • AHB "besteht aus einer polierten Stahlwelle, einem Sinterlager und einem flüssigen Gleitmittel." Bei diesem System "besteht kein Kontakt zwischen Welle und Lager" und deswegen "wird die gesamte Belastung vom flüssigen Gleitmittelfilm übernommen."

    • AHB ist für Lüfter mit geringer Drehzahl bestens geeignet. Es kann Stöße besser absorbieren und Vibrationen besser dämpfen als herkömmliche Kugellager, dadurch wird der Lüfter ruhiger.

  7. Nachdem eine Schraube entfernt und zwei weitere Antennenstecker von ihren Anschlüssen getrennt sind, lässt sich die AirPort-Karte ablösen. Die merkwürdige kabelverbundene AirPort-Karte aus dem letzten Jahr ist Geschichte, diese AirPort-Karte ist vollwertiges PCIe und unterstützt auch WiFi. Hier ein Blick auf die ICs, die wir auf der AirPort-Karte gefunden haben:
    • Nachdem eine Schraube entfernt und zwei weitere Antennenstecker von ihren Anschlüssen getrennt sind, lässt sich die AirPort-Karte ablösen.

    • Die merkwürdige kabelverbundene AirPort-Karte aus dem letzten Jahr ist Geschichte, diese AirPort-Karte ist vollwertiges PCIe und unterstützt auch WiFi.

    • Hier ein Blick auf die ICs, die wir auf der AirPort-Karte gefunden haben:

    • Broadcom BCM4360KML1G 5G WiFi 3-Stream 802.11ac Gigabit Transceiver

    • Skyworks SE5516 Dual-Band 802.11a/b/g/n/ac WLAN Front-End Module

    • RF Micro RFFM4293 2.5 GHz FEMS und RFFM4591 5 GHz FEMS

    • Broadcom BCM20702 Single-Chip Bluetooth 4.0 HCI Solution mit Bluetooth Low Energy Unterstützung

    • Mit unserem handlichen Mac mini Logic Board Removal Tool für den Handbetrieb entfernen wir händisch das handliche Logic Board des Mac mini.

    • Frühere Mac minis hatten zwei SATA Anschlüsse, so dass der Nutzer das Basismodell mit einem zusätzlichen Laufwerk aufrüsten konnte. Jetzt ist nur noch einer vorhanden.

    • Andererseits könnte dieser leere Anschluss hier für ein PCIe Kabel sein, so dass eine Blade SSD eingebaut werden kann.

    • Mehr darüber, wenn wir einen mit Fusion Drive ausgestatteten Mac mini vor uns haben.

  8. Wir haben, wie versprochen, einen mit Fusion Drive ausgestatteten Mac mini geknackt und es sieht so aus, als dass unsere Vermutungen zutreffen. Der leere Stecker wird jetzt benutzt — durch ein PCIe Kabel, welches oben am Festplatteneinschub festgeklebt ist. Die SSD ist die gleiche wie im MacBook Air (13 Zoll, Mitte 2013) mit den gleichen Chips:
    • Wir haben, wie versprochen, einen mit Fusion Drive ausgestatteten Mac mini geknackt und es sieht so aus, als dass unsere Vermutungen zutreffen.

    • Der leere Stecker wird jetzt benutzt — durch ein PCIe Kabel, welches oben am Festplatteneinschub festgeklebt ist.

    • Die SSD ist die gleiche wie im MacBook Air (13 Zoll, Mitte 2013) mit den gleichen Chips:

    • Samsung S4LN053X01-8030 (ARM) Flash Controller

    • 8 x Samsung K9LDGY8SIC-XCK0 16 GB Flash Speicher

    • Samsung K4P2G324ED 512 MB RAM

  9. Schauen wir mal auf die ICs auf dem Logic Board:
    • Schauen wir mal auf die ICs auf dem Logic Board:

    • Samsung K4E8E304EE-EGCE 8 Gb LPDDR3 DRAM (8 Gb x 4 = 32 Gb = 4 GB)

    • Leider ist der RAM am Logic Board festgelötet. Das heißt, wenn du deinen RAM aufrüsten willst, kannst du das nur direkt beim Kauf machen.

    • Cirrus Logic 4208-CRZ Audio Codec (ein immer wiederkehrender Favorit in einer ganzen Reihe von neueren Apple-Produkten inklusive dem Mitte 2013 MacBook Air und Mac Pro)

    • Broadcom BCM57766A1KMLG Ethernet PCIe Controller mit SD3.0 Kartenleser und ASF 2.0

    • Intel DSL5520 Thunderbolt 2 Controller

    • Delta Electronics LFE8904C-F Discrete LAN Filter

    • NXP 6142F und NXP PCA9501BS 8-bit I/O Expander

  10. Die IC-Party geht weiter:
    • Die IC-Party geht weiter:

    • Microchip Technology 1428-7 420BE5A BMY System Management Bus (SMBus) Temperatur Sensor

    • Cypress Semiconductor CY7C63833 LTXC enCoRe II Low Speed USB Peripheral Controller

    • Texas Instruments TPS51916 DDR3 Memory Power Solution Synchronous Buck Controller

    • Texas Instruments 58873D Synchronous Buck NexFET Power Block MOSFET Pair

  11. Die IC after-Party:
    • Die IC after-Party:

    • Intel Core i5-4260U Prozessor mit Intel HD Graphics 5000

    • Texas Instruments/Stellaris LM4FS1EH Microcontroller

    • Parade PS8401A HDMI Jitter Cleaning Repeater

    • Macronix MX25L6406E 64 Mb CMOS Serial Flash

    • Delta Electronics LFE8904C-F Discrete LAN Filter

    • Intersil 958 26AHRZ M419VL

  12. Wir sind am Netzteil. Es geht leicht heraus, war aber auch ein langer Weg bis dorthin. Wir sind doch leicht beunruhigt, bevor wir bemerken, dass es  das gleiche ist, wie beim Modell von  2012 ...welches wiederum das gleiche ist wie bei der 2011er Ausgabe.
    • Wir sind am Netzteil. Es geht leicht heraus, war aber auch ein langer Weg bis dorthin.

    • Wir sind doch leicht beunruhigt, bevor wir bemerken, dass es das gleiche ist, wie beim Modell von 2012 ...welches wiederum das gleiche ist wie bei der 2011er Ausgabe.

    • Mit den unsterblichen Worten Gertrude Steins: "Das lehrt uns die Geschichte: Alles wiederholt sich." (Anders gesagt: der Apple fällt nicht weit vom Stamm)

  13. Bevor wir aufhören, ziehen wir den Festplatteneinschub heraus und schauen noch, mit welchem Festplattenlaufwerk der Mini ausgestattet ist. Unter dem Einschub festgeklemmt: ein 500 GB, 5400 RPM HGST Laufwerk, 2,5" breit und 7 mm dünn. Und oben am Einschub ist ein vielversprechender Anschluss für eine Blade PCIe SSD, die wir vermutlich in einem mit Fusion Drive ausgestattetem Mac mini finden werden.
    • Bevor wir aufhören, ziehen wir den Festplatteneinschub heraus und schauen noch, mit welchem Festplattenlaufwerk der Mini ausgestattet ist.

    • Unter dem Einschub festgeklemmt: ein 500 GB, 5400 RPM HGST Laufwerk, 2,5" breit und 7 mm dünn.

    • Und oben am Einschub ist ein vielversprechender Anschluss für eine Blade PCIe SSD, die wir vermutlich in einem mit Fusion Drive ausgestattetem Mac mini finden werden.

    • Nur um mal auszuprobieren, haben wir die SSD aus dem Teardown unseres 27" Retina 5K iMac eingesetzt (und seine Schraube dazu benutzt). Passt!

  14. Reparierbarkeit des Mac mini (Ende 2014): 6 von 10 (10 ist am einfachsten zu reparieren). Beim Zerlegen muss kein störender Kleber entfernt werden.
    • Reparierbarkeit des Mac mini (Ende 2014): 6 von 10 (10 ist am einfachsten zu reparieren).

    • Beim Zerlegen muss kein störender Kleber entfernt werden.

    • Mit dem richtigen Werkzeug ist das Auseinanderbauen geradlinig und einfach.

    • Torx TR6 Sicherheits-Schrauben sollen dich aus deinem Mac mini heraushalten. Dadurch wird das Reinigen des Lüfters und der Austausch der Festplatte erschwert.

    • Die CPU ist auf dem Logic Board festgelötet und kann vom Benutzer nicht aufgerüstet werden.

    • Das RAM ist ebenfalls mit dem Logic Board verlötet und kann vom Benutzer nicht aufgerüstet werden.

Besonderer Dank geht an diese Übersetzer:

100%

Diese Übersetzer helfen uns, die Welt in Ordnung zu bringen! Wie kann ich mithelfen?
Beginne zu übersetzen ›

Is there an obvious size or accessibility issue that forced them into soldering the RAM down? I know Apple is all about sleek and slim, but was this necessary? 8GB isn't bad for a small workstation, but you can't ever have too much RAM. The option for the future would have been nice.

spharvey - Antwort

I think Apple was going for the simplest solution with the least amount of connections that could become loose. With the security screws, Apple obviously doesn't want anyone inside even though it appears to be easy to replace the hard drive, power supply, and fan. I see this as a commodity item where you replace instead of repair. I know that doesn't fit the mold of iFixit but at least they didn't glue it shut. If this model becomes the replacement for server farms, I would like to know how many Mac mini's are actually repaired when they fail and how many are simply replaced with new ones and fired back up (old ones either repaired or tossed).

plink53 -

Will iFixit be tearing down one of the higher spec mini models? I'm curious whether they have a secondary SATA connection and how replaceable are their SSDs.

Jeremy Ginsburg - Antwort

I'm usually positive about new products but totally bummed about the Mac Mini line. I recently upgraded the ram on my Quad Core i7 Server to an undocumented 16GB, just by onscrewing the base and slipping 'em in. Felt great and made her run a lot more smoothly. Now I better take good care of her, because there'll be no more Quad Cores and no more user-upgradeable memory. And Apple couldn't give a shrimp. :-(

apj2121 - Antwort

Are we sure that the higher end models will have soldered RAM as well?

cyadmark - Antwort

Kommentar hinzufügen

Statistik anzeigen:

Letzten 24 Stunden: 114

Letzten 7 Tage: 888

Letzten 30 Tage: 3,759

Insgesamt: 615,775