Zum Hauptinhalt wechseln

Einführungsvideo

Einleitung

500 nits, 1 Milliarde Farben und zwei Thunderboltanschlüsse — war das alles? Nicht so schnell! Apple hat schon von den fantastischen Daten der Neuauflage des 4K geschwärmt. Wir sind aber hier, um herauszufinden, was nicht in der Presseerklärung steht. Es ist Zeit, dieses All-In-One- Gerät auseinanderzunehmen und in eine Menge Einzelteile zu zerlegen — begleite uns beim Teardown des iMac 4K Mitte 2017.

Hast du noch nicht genug von Teardowns? Hier gibt's noch mehr: Folge uns auf Facebook, Instagram oder Twitter, um die neuesten Teardown-Meldungen zu erhalten.

Dieser Teardown ist keine Reparaturanleitung. Um dein iMac Intel 21.5" Retina 4K Display (2017) zu reparieren, verwende unsere Fehlerbehebungsseite.

  1. Nun, dieses Äußere gibt sicher nicht viel Neues her, du kannst aber ein Buch nicht nach der Alu-und Glas-Hülle des iMac beurteilen, auf dem du es liest. Fangen wir mit dem an, was wir wissen: 3.0 GHz Quad-Core Intel Core i5 (Turbo Boost bis zu 3,5 GHz)
    • Nun, dieses Äußere gibt sicher nicht viel Neues her, du kannst aber ein Buch nicht nach der Alu-und Glas-Hülle des iMac beurteilen, auf dem du es liest. Fangen wir mit dem an, was wir wissen:

    • 3.0 GHz Quad-Core Intel Core i5 (Turbo Boost bis zu 3,5 GHz)

    • 8 GB 2400 MHz DDR4 Arbeitsspeicher

    • Radeon Pro 555 GPU mit 2 GB VRAM

    • 1 TB (5400-UpM) Festplatte

    • 802.11ac Wi-Fi und Bluetooth 4.2

    • 43% helleres Display (500 nits) mit einer Auflösung von 4096 × 2304 und DCI-P3 Farbpalette

  2. Ein kurzer Blick auf die Rückseite zeigt ein ganzes Bündel von Anschlüssen. Zuerst die üblichen Verdächtigen: Eine Kopfhörerbuchse, ein SD Kartenleser, vier USB Anschlüsse und eine Ethernetbuchse. Und die un-üblichen Verdächtigen? Dieser iMac trumpft mit zwei Thunderbolt 3 Anschlüssen auf. Sie unterstützen die doppelte Bandbreite wie bei der vorherigen Generation — jeder der Anschlüsse kann Daten mit 40 Gb/s losschicken.
    • Ein kurzer Blick auf die Rückseite zeigt ein ganzes Bündel von Anschlüssen. Zuerst die üblichen Verdächtigen: Eine Kopfhörerbuchse, ein SD Kartenleser, vier USB Anschlüsse und eine Ethernetbuchse.

    • Und die un-üblichen Verdächtigen? Dieser iMac trumpft mit zwei Thunderbolt 3 Anschlüssen auf. Sie unterstützen die doppelte Bandbreite wie bei der vorherigen Generation — jeder der Anschlüsse kann Daten mit 40 Gb/s losschicken.

    • Das ist genug Durchsatz, um damit vier externe 4K Monitore zu versorgen — obwohl laut Aussagen von Apple wir bei dieser Hardwarekonfiguration auf zwei begrenzt sind.

    • Wie sollen wir nur mit drei 4K Displays zurechtkommen? Wie?

    • Unser Verdacht, dass es sich im Wesentlichen um einen 2015er iMac mit Facelift handelt, wird durch die Modellnummer bestätigt: er tritt nämlich mit der gleichen an (A1418), aber mit einer neuen EMC: 3069.

    • Wir holen unseren Pizzaschneider iMac Opening Wheel und machen uns ans Werk und schneiden damit unseren nagelneuen iMac auf.

    • "Rundherum das ist nicht schwer" und schon ist der Kleber unter den Bildschirmrand zerteilt.

    • Als Apple diese Bauweise 2012 eingeführt hat und damit die vielgeliebten Magnete ersetzt hat, waren wir traurig und verwirrt. Seitdem haben wir seine Geheimnisse kennen gelernt und begrüssen es, wie leicht der Kleber zu durchtrennen ist.

    • Es würde uns schon gefallen, wenn Apple etwas Ähnliches bei ihren anderen Produktlinien einführen würde.

    • Nach der vertrauten Öffnungsprozedur, können wir einen ersten Blick hineinwerfen.

  3. Nachdem das ganze Glas und die Pixel aus dem Weg sind, erspähen wir gleich einige subtile Neuerungen. Zum Ersten ist das Logic Board gewachsen und hat sich den Platz, den vorher der rechte Lautsprecher innehatte, unter den Nagel gerissen, und es hat sich sogar etwas in Richtung des Lüfters ausgedehnt. Noch bemerkenswerter ist die unübersehbare Montageplatte für den Kühlkörper, die sich in der Mitte des Boards breit macht.  Komisch, der alte Kühlkörper hatte das nicht nötig...
    • Nachdem das ganze Glas und die Pixel aus dem Weg sind, erspähen wir gleich einige subtile Neuerungen.

    • Zum Ersten ist das Logic Board gewachsen und hat sich den Platz, den vorher der rechte Lautsprecher innehatte, unter den Nagel gerissen, und es hat sich sogar etwas in Richtung des Lüfters ausgedehnt.

    • Noch bemerkenswerter ist die unübersehbare Montageplatte für den Kühlkörper, die sich in der Mitte des Boards breit macht. Komisch, der alte Kühlkörper hatte das nicht nötig...

    • Als Letztes befindet sich in der Nähe der Mitte der unteren Displayblende, direkt unter der Glasscheibe ein Mikrofon. Seine Flachbandkabel verlaufen direkt über einen Schraubenkopf, das ist schon bisschen seltsam.

  4. Nun dieser Teil der Auffrischung ist weniger erfrischend, als wir das gerne hätten —der rechte Lautsprecher lässt sich nicht mehr sofort entfernen. Durch die Form des neuen Logic Boards ist er jetzt vom Board fest eingeschlossen
    • Nun dieser Teil der Auffrischung ist weniger erfrischend, als wir das gerne hätten —der rechte Lautsprecher lässt sich nicht mehr sofort entfernen. Durch die Form des neuen Logic Boards ist er jetzt vom Board fest eingeschlossen

    • Kein Weltuntergang; es bedeutet nur, dass deine Lieblingsanleitungen für den iMac nicht mehr 100%ig passen. Wir werden sie für dich überarbeiten.

  5. Der Rest dieses iMacs lässt sich leichter zerlegen, als wir erwartet haben. Wir holen das Netzteil, die Festplatte und den Lüfter ohne weiter Umstände heraus. Mit ein bisschen mehr Anstrengungen schubsen wir das Logic Board aus seinem Steckplatz heraus und wir sehen ... ausbaubare RAMs? Wir trauen kaum unseren Augen.
    • Der Rest dieses iMacs lässt sich leichter zerlegen, als wir erwartet haben. Wir holen das Netzteil, die Festplatte und den Lüfter ohne weiter Umstände heraus.

    • Mit ein bisschen mehr Anstrengungen schubsen wir das Logic Board aus seinem Steckplatz heraus und wir sehen ... ausbaubare RAMs? Wir trauen kaum unseren Augen.

    • Yep, das sind SO-DIMMs. Zwei Stück.

    • Etwas weniger spannend ist der - trotzdem aufregende - geteilte Kühlkörper. Aber ernsthaft, schau dir diesen RAM an!

  6. Android Fix Kits

    Ein neues Display oder Akku sind nur ein Kit entfernt.

    Jetzt kaufen

    Android Fix Kits

    Ein neues Display oder Akku sind nur ein Kit entfernt.

    Jetzt kaufen
  7. Er ist vielleicht nicht ganz so leicht zugänglich wie der (sterbenslangweilige) RAM Einsatz bei den  27" iMacs — aber trotzdem, das ist ein massiver Zugewinn gegenüber den  21.5" iMacs mit verlötetem RAM aus den letzten Jahren. Bevor wir weitermachen, werfen wir einen Blick auf das Silizium dieser Speichermodule:
    • Er ist vielleicht nicht ganz so leicht zugänglich wie der (sterbenslangweilige) RAM Einsatz bei den 27" iMacs — aber trotzdem, das ist ein massiver Zugewinn gegenüber den 21.5" iMacs mit verlötetem RAM aus den letzten Jahren.

    • Bevor wir weitermachen, werfen wir einen Blick auf das Silizium dieser Speichermodule:

    • SK Hynix H5AN8G6NAFR 8 Gb DDR4 SDRAM (4 × 8 Gb = 4 GB per DIMM, 8 GB insgesamt)

  8. Das neue Design des Kühlkörpers fasziniert uns. Was verbirgt sich darunter? Garantieaufkleber auf den Befestigungsschrauben des Kühlkörpers? Das ist schräg. Könnte das bedeuten...
    • Das neue Design des Kühlkörpers fasziniert uns. Was verbirgt sich darunter?

    • Garantieaufkleber auf den Befestigungsschrauben des Kühlkörpers? Das ist schräg. Könnte das bedeuten...

    • Jawoll! Die CPU ist ebenfalls modular! Sie kommt mit dem Kühlkörper heraus und gibt einen Standardsockel vom Typ LGA 1151 frei.

    • Nochmal: das ist nicht das am leichtesten zu erreichende Ding in der Welt - es ist auf der Rückseite des Logic Boards untergebracht, eingesperrt von einer Menge anderer Bauteile und unter einem verklebten Glaspanel begraben. Aber zum ersten Mal seit Jahren ist es möglich die CPU ohne Lötstation zu ersetzen. Das ist doch ein enormer Gewinn.

  9. Diese CPU ist sehr gut mit Wârmeleitpaste in ihren Kühlkörper eingeklebt, sie herauszuhebeln war überraschend schwer. Irgendjemand möchte diesen Prozessor wirklich kühl halten. Endlich stehen wir Auge in Auge dem Star dieses Teardowns gegenüber: eine Intel SR32W Core i5-7400 Kaby Lake CPU, 6M Cache, bis zu 3,50 GHz.
    • Diese CPU ist sehr gut mit Wârmeleitpaste in ihren Kühlkörper eingeklebt, sie herauszuhebeln war überraschend schwer. Irgendjemand möchte diesen Prozessor wirklich kühl halten.

    • Endlich stehen wir Auge in Auge dem Star dieses Teardowns gegenüber: eine Intel SR32W Core i5-7400 Kaby Lake CPU, 6M Cache, bis zu 3,50 GHz.

    • Wenn wir uns die Palette der Kaby Lake Prozessoren anschauen, sehen wir im Moment keine Desktop CPUs mit BGA Anschlüssen. Möglicherweise ist Apple zur gesockelten CPU zurückgekehrt, weil das alles ist, was Intel zur Zeit anbietet.

    • Aber Apple hat ja eine bekannt schlagkräftige Verhandlungsmacht und man sollte annehmen können, dass sie eine verlötetete CPU hätten bekommen können, wenn sie gewollt hätten. Und außerdem ist da noch dieser geheimnisvolle modulare RAM...

    • Hast du unser Bitten erhört, Apple?

  10. Das letzte Stück interessanter  Modularität auf dem Board: die CMOS Batterie.
    • Das letzte Stück interessanter Modularität auf dem Board: die CMOS Batterie.

    • Sieht fast so aus, wie wenn mit all dieser neuen modularen Hardware der Platz für diesen Gesellen knapp geworden wäre. Er steht komisch senkrecht in diesem putzigen Toasterschlitz für den Akku.

    • Bemerkung: Schiebe bitte keine Akkus in deinen Toaster.

  11. Nachdem nun die ganze Peripherie entfernt ist, können wir das Silizium auf dem Logic Board identifizieren:
    • Nachdem nun die ganze Peripherie entfernt ist, können wir das Silizium auf dem Logic Board identifizieren:

    • Intel LGA 1151 CPU Sockel

    • AMD Radeon Pro 555 GPU

    • SK hynix H5GC4H24AJR-ROC 4 Gb GDDR5 2400 MHz SDRAM (4 Gb × 4 für insgesamt 2 GB VRAM)

    • Broadcom BCM5776 Gigabit Ethernet Kontroller (wie schon in den 2015er iMac Modellen)

    • Texas Instruments CD3215C00 (der neulich auch im 15" MacBook Pro zu sehen war)

    • Intel SR2C9 Plattformkontroller-Steuerchip

  12. Sollen wir das Board für noch mehr Chips umdrehen?  Schadet doch nicht, wenn wir das tun:
    • Sollen wir das Board für noch mehr Chips umdrehen? Schadet doch nicht, wenn wir das tun:

    • Vimicro VC0359 Kameraprozessor

    • Cirrus Logic CS42L83 Audio Kontroller

    • MXIC MX25L6473E 64 MB serieller Flashspeicher.

    • Intersil 95828 HRTZ X707DMB

    • NXP 6142E

    • Intersil ISL6277A multiphasen PWM Regler

    • Fairchild FDH10CJ

  13. Wenden wir unsere Aufmerksamkeit wieder dem Display zu: Das schicke neue Panel tritt mit Genehmigung von LG an, die auch schon das  schöne alte Panel) hergestellt haben.
    • Wenden wir unsere Aufmerksamkeit wieder dem Display zu: Das schicke neue Panel tritt mit Genehmigung von LG an, die auch schon das schöne alte Panel) hergestellt haben.

    • Und auch diesen berühmterweise auf W-Fi allergischen externen Monitor...

    • Diese Schönheit mit besonders hoher Auflösung hat die Modellbezeichnung LM215UH1-SDB1.

    • Und jetzt kommen wir zu den Displaychips, lies weiter!

  14. Wirf einen Blick auf das, was die Pixel aufblitzen lässt: Texas Instruments SN74LVC8T245 8-bit Zweifach Bus Transceiver Texas Instruments BUF16821 Programmierbarer Gamma-Spannungsgenerator und Vcom Kalibrator
    • Wirf einen Blick auf das, was die Pixel aufblitzen lässt:

    • Texas Instruments SN74LVC8T245 8-bit Zweifach Bus Transceiver

    • Texas Instruments BUF16821 Programmierbarer Gamma-Spannungsgenerator und Vcom Kalibrator

    • Parade Technologies DP665 LCD Zeitkontroller (der gleiche wie in der letzten Generation von 4K iMacs)

    • Wir vermuten eine von Apple modifizierte Version des DP663

    • Texas Instruments TPS54218 Eingang 4.5 V bis 17 V, 3 A synchron SWIFT Abwärtswandler

    • Texas Instruments TPS54320 Eingang 4.5 V bis 17 V , 3 A synchron SWIFT Abwärtswandler

    • Texas Instruments TPS65168 hochauflösender, voll programmierbarer LCD Versorger

  15. Bei vorherigen iMacs gab es ein Doppelmikrofon mit zwei Mikrofonen, die zwischen der Frontkamera versteckt waren. Mit zwei Mikrofonen können Umweltgeräusche ausgefiltert  und ein saubereres Signal erzeugt werden. In diesem Jahr ist Apple zu einem einzelnen Mikrofon übergegangen — und hat es unten an das Display hinter die Glasscheibe  versetzt.
    • Bei vorherigen iMacs gab es ein Doppelmikrofon mit zwei Mikrofonen, die zwischen der Frontkamera versteckt waren. Mit zwei Mikrofonen können Umweltgeräusche ausgefiltert und ein saubereres Signal erzeugt werden.

    • In diesem Jahr ist Apple zu einem einzelnen Mikrofon übergegangen — und hat es unten an das Display hinter die Glasscheibe versetzt.

    • Vielleicht haben sie ihre Signalverarbeitung so verfeinert, dass sie mit einem einzigen Mikrofon auskommen und so ein paar Cent sparen können.

    • Wir werden von den Marktpionieren hören, ob dieses neue Setup tatsächlich besser oder schlechter ist.

  16. Und das war es schon!
    • Und das war es schon!

  17. Fazit
    • Die CPU und das RAM — beides Komponenten, die du vermutlich irgendwann aufrüsten wirst — sind modular.
    • Das Standard 2,5" SATA Laufwerk lässt sich komplett aufrüsten —du kannst aber keine Blade SSD dazufügen, und das, wegen einer Leerstelle auf dem Logic Board.
    • Die Klebeverbindung zum Öffnen eines iMacs ist (mit den geeigneten Werkzeugen) nicht zu schwer aufzutrennen, du musst sie aber bei jeder Reparatur komplett erneuern.
    • Die meisten austauschbaren Bauteile (wie das RAM) sind hinter dem Logic Board vergraben. Du musst deshalb den größten Teil des iMac zerlegen, wenn du Zugang zu ihnen haben willst.
    • Die Glasscheibe und das Retina Display sind verklebt, dadurch wird die Reparatur teuerer.
    Reparierbarkeits-Index
    3
    Reparierbarkeit 3 von 10
    (10 ist am einfachsten zu reparieren)

Besonderer Dank geht an diese Übersetzer:

100%

Diese Übersetzer helfen uns, die Welt in Ordnung zu bringen! Wie kann ich mithelfen?
Beginne zu übersetzen ›

You mentioned a 3.5" SATA HDD in "Final Thoughts", but as per the Picture it seems to be a 2.5" as previous models. Can you please confirm. Thanks

musstafaa - Antwort

I fixed it right now!

Federico Barutto -

Apple offer Fusion and SSD as BTO options - so the logic board must be different for that surely as you said there is no SSD slot? Another tear down in a few days/weeks!!?

Dominic Cazenove - Antwort

The Fusion-Drive and the SSD only versions might have the necessary connector soldered onto the board. At the photo, you will see the screw hole for mounting a Blade SSD.

Michael Slomma -

And you can see where the connector would be soldered at the bottom left of the board.

Dominic Dunlop -

Kommentar hinzufügen

Statistik anzeigen:

Past 24 Hours: 61

Past 7 Days: 444

Past 30 Days: 1,924

Insgesamt: 199,221