Zum Hauptinhalt wechseln

Einleitung

Wenn du schon mal versucht hast, eine Schraube mit dem falschen Schraubendreher raus- oder reinzudrehen, dann kennst du die Problematik. Wir haben hier Tipps und Techniken von der Auswahl des richtigen Schraubendrehers bis hin zum Drehmoment zusammengestellt, damit du dir den Ärger mit durchgedrehten Schraubenköpfen sparen kannst.

Schon zu spät? Hier haben wir eine Anleitung, um durchgedrehte Schrauben zu entfernen.

    • Verschiedene Schrauben erfordern verschiedene Schraubendreher. Ob es Kreuzschlitz, Pozi-Drive, Torx, Tri-Wing oder ein einfacher alter Schlitz sei, benutze den richtigen Schraubendreher für deine Arbeit.

    • Einen Schraubendreher zu nutzen, der "nah dran" ist, wie ein Schlitz-Schraubendreher für eine Kreuzschlitzschraube, kann dir manchmal aus der Klemme helfen. Meist folgen dann aber Probleme im Nachhinein.

    • So viel? Das klingt nach einer Menge Schraubendreher, die man haben sollte! Versuche einen Satz aus tauschbaren Bits wie dem 64 Bit Kit für Reparaturen an Elektronikgeräten oder das Universal Bit Kit für größere Anwendungen.

  1. Verwendung von Schraubendrehern, Größenauswahl: Schritt 2, Bild 1 von 3 Verwendung von Schraubendrehern, Größenauswahl: Schritt 2, Bild 2 von 3 Verwendung von Schraubendrehern, Größenauswahl: Schritt 2, Bild 3 von 3
    • Ein optimaler Schraubendreher sollte die Schraube in voller Tiefe und Breite ausnutzen.

    • Anfänger machen häufig den Fehler, einen zu kleinen Schraubendreher zu verwenden. Ein Schraubendreher mit einer zu geringer Größe rutscht leicht aus der Schraube, beschädigt den Schraubenkopf und macht es schwierig, ihn nachher rauszudrehen - selbst mit einem passenden Schraubendreher. Diese Schrauben bezeichnet man als durchgedrehte Schraube.

    • Ein übergroßer Schraubendreher passt, wenn überhaupt, nur oberflächlich in die Schraube.

    • Solltest du einen etwa passenden Schraubendreher finden, teste auch die nächstgrößere sowie nächstkleinere Größe.

    • Ganz generell solltest du die größte Schraubendrehergröße benutzen, die optimal in die Schraube passt.

  2. Verwendung von Schraubendrehern, Richtige Verwendung: Schritt 3, Bild 1 von 3 Verwendung von Schraubendrehern, Richtige Verwendung: Schritt 3, Bild 2 von 3 Verwendung von Schraubendrehern, Richtige Verwendung: Schritt 3, Bild 3 von 3
    • Halte deine Schraubendreher in einwandfreiem Zustand, indem du sie nur bestimmungsgemäß verwendest.

    • Vermeide es, Schraubendreher als improvisierte Hebelwerkzeuge oder Meißel zu verwenden.

    • Solltest du einen Schraubendreher zum Hebeln verwenden, kann dies die Spitze verbiegen oder abbrechen, wodurch sie zum Drehen von Schrauben unbrauchbar wird.

    • Beim Verwenden eines Schraubendrehers als Meißel, kann sich die Spitze verformen. Ein beschädigter Schraubendreher wie dieser passt nicht mehr genau in den Schraubenkopf, was zum Abrutschen des Schraubendrehers (und durchgedrehten Schrauben) führt.

    • Verwende nur in Schraubendreher, die sich in einem optimalen Zustand befinden, um ein Durchdrehen der Schrauben zu vermeiden.

  3. Verwendung von Schraubendrehern: Schritt 4, Bild 1 von 3 Verwendung von Schraubendrehern: Schritt 4, Bild 2 von 3 Verwendung von Schraubendrehern: Schritt 4, Bild 3 von 3
    • Übe gleichmässigen und kontinuierlichen Druck nach unten aus, damit die Spitze des Schraubendrehers immer im Schraubenkopf bleibt.

    • Ein schlaffer Halt oder ein zu geringer Druck führen dazu, dass der Schraubendreher einfacher aus dem Schraubenkopf rutscht, anstatt die Schraube zu drehen.

  4. Verwendung von Schraubendrehern: Schritt 5, Bild 1 von 2 Verwendung von Schraubendrehern: Schritt 5, Bild 2 von 2
    • Halte den Schraubendreher in einer Linie mit der Schraube, wobei sich die Schraubendreherspitze direkt über dem Schraubenkopf befindet. Der Schraubendreher und die Schraube sollten sich „auf einer Achse“ befinden und eine gerade Linie bilden.

    • Wenn du den Schraubendreher in einem Winkel hältst, passt der Schraubendreher nicht gut auf den Schraubenkopf. Das kann zur Folge haben, dass du mit dem Schraubendreher abrutschst und die Schraube beschädigst.

    • Manchmal muss die Schraube selbst schräg in die Oberfläche geschraubt werden. Richte den Schraubendreher entsprechend der Neigung der Schraube aus und nicht der Oberfläche, in die sie eingeschraubt wird.

  5. Verwendung von Schraubendrehern: Schritt 6, Bild 1 von 3 Verwendung von Schraubendrehern: Schritt 6, Bild 2 von 3 Verwendung von Schraubendrehern: Schritt 6, Bild 3 von 3
    • Beim Eindrehen einer Schraube solltest du sie zuerst gegen den Uhrzeigersinn - also in die Richtung, in der die Schraube normalerweise gelöst wird - drehen, damit die Schraube sich richtig in das Gewinde setzt.

    • Drehe langsam, bis du fühlst, wie die Schraube sich leicht senkt, halte dann an.

    • Jetzt kannst du die Schraube sicher fest anziehen.

    • Wenn die Schraube richtig im Gewinde sitzt, lässt sie sich ganz leicht drehen, bis sie fest ist.

    • Eine schlecht sitzende Schraube geht immer schwerer einzudrehen, weil die Gewindegänge falsch durchschnitten und dauerhaft beschädigt werden.

    • Wenn sich die Schraube nicht leicht eindrehen lässt, dann drehe wieder rückwärts, suche den richtigen Gewindegang und versuche es erneut.

  6. Verwendung von Schraubendrehern: Schritt 7, Bild 1 von 1
    • Zu guter Letzt ist es wichtig, zum Anziehen der Schrauben ein angemessenes Drehmoment zu benutzen. Eine ordnungsgemäß befestigte Schraube sitzt fest, jedoch nicht so fest, dass der Schraubendreher zu rutschen beginnt.

    • Dies ist größtenteils eine Frage des Gefühls, deine Technik wird sich mit der Zeit durch Übung verbessern.

    • Kleinere Schrauben brauchern normalerweise ein kleineres Drehmoment. Wenn du sie zu fest anziehst, kannst das Gewinde beschädigt werden.

    • Sehr kleine Schrauben, wie sie beispielsweise in Handys und Tablets verwendet werden, erfordern fast keine Kraft, um sie festzuschrauben. Sobald du Widerstand spürst, drehe die Schraube um eine weitere Vierteldrehung oder weniger an und höre dann auf.

Ziellinie

256 weitere Nutzer haben diese Anleitung absolviert.

Besonderer Dank geht an diese Übersetzer:innen:

en de

100%

Diese Übersetzer:innen helfen uns, die Welt in Ordnung zu bringen! Wie kann ich mithelfen?
Beginne zu übersetzen ›

Jeff Suovanen

Mitglied seit: 06.08.2013

387.778 Reputation

260 Anleitungen geschrieben

Team

iFixit Mitglied von iFixit

Community

148 Mitglieder

15.454 Anleitungen geschrieben

4 Kommentare

Regardless of whether you are a technician or a DIYer I strongly recommend that you buy the best quality screwdriver possible. Quality screwdrivers will last a lifetime or longer. Poor quality screwdrivers will quickly wear out making them useless and will damage the screws.

Quality brands - in no particular order and what I can recall at present - include PB Swiss, CK, Wera, and Snapon.

Alan Liefting - Antwort

Excellent tutorial, Jeff! Thanks for creating this. I’m a 60 year old grandmother, and a widow…finding myself taking on repair projects these days that I never thought I’d ever be doing. But I enjoy tinkering and fixing things, or trying to make something “work better”. So it never hurts to review the basics….some of us missed some details the first time around. Thanks again :-)

jmcglothren - Antwort

I am a newbie to the ifixit community, recently changed the battery on my iPhone 6. I always appreciate the opportunity to review “basic” information on DYI skills and tools to see if I can learn new knowledge, as was the case with Jeff’s tutorial on the use of screwdrivers. :)

Gary Speer - Antwort

Great! Super happy to hear that!! If ever you’d need guidance around here, have questions or suggestions, don’t hesitate to reach out using community@ifixit.com. Right on!

Sandra Hiller -

Kommentar hinzufügen

Seitenaufrufe:

Letzten 24 Stunden: 17

Letzten 7 Tage: 74

Letzten 30 Tage: 324

Insgesamt: 21,715