Zum Hauptinhalt wechseln

Einleitung

Gut Ding will Weile haben. Daher hat Xiaomi rund um die Uhr an einer völlig neu konzipierten Mi Watch gearbeitet. Verdient sie einen Platz an unserem Handgelenk? Tick, tack, nur ein Teardown kann das zeigen.

Um mit allen neuen Teardown-Entwicklungen mitzuhalten, folge uns auf TwitterInstagram und Facebook. Abonniere unseren Newsletter, um alles direkt in dein Postfach zu kriegen.

Dieser Teardown ist keine Reparaturanleitung. Um dein Xiaomi Mi Watch 2021 zu reparieren, verwende unsere Fehlerbehebungsseite.

  1. Es geht nicht darum, Zeit totzuschlagen, aber während wir den Teardown-Tisch vorbereiten, kannst du dir ja schon einmal die technischen Daten anschauen: 1,39 Zoll (35 mm) rundes AMOLED Display mit einer Auflösung von 454 x 454 Pixeln
    • Es geht nicht darum, Zeit totzuschlagen, aber während wir den Teardown-Tisch vorbereiten, kannst du dir ja schon einmal die technischen Daten anschauen:

    • 1,39 Zoll (35 mm) rundes AMOLED Display mit einer Auflösung von 454 x 454 Pixeln

    • 11,8 mm dick, 32g

    • Kabelloses Laden

    • Geschwindigkeitsmesser, Gyroskop, Herzfrequenzmesser, Barometer, Kompass, SpO2 (Messung des Sauerstoffgehaltes im Blut)

    • Wasserdicht bis zu 5 ATM

    • Bluetooth 5.0

  2. Wir haben ein bisschen über die letztjährige chinesische Version der Mi Watch getratscht, deren Ähnlichkeit zu einer anderen Uhr, die von einer Lifestyle-Firma mit Sitz in Cupertino hergestellt wird, nicht zu übersehen war. Mit dieser Version ist Xiaomi zu einem ganz neuen, runden Design übergegangen. Verglichen mit ihrer Vorgängerin (links) und der Samsung Galaxy Watch (rechts) sind keine großen Veränderungen im Hinblick auf die Hardware-Komponenten zu sehen, aber die neue Richtung, in die das Design geht, ist nicht zu übersehen. Diese Uhr hat sogar einen weiteren Knopf, vielleicht um mit Samsung mitzuhalten. Wenn man jedoch die Huawei Watch GT2 danebenlegt, ist eine noch größere Ähnlichkeit zu sehen.
    • Wir haben ein bisschen über die letztjährige chinesische Version der Mi Watch getratscht, deren Ähnlichkeit zu einer anderen Uhr, die von einer Lifestyle-Firma mit Sitz in Cupertino hergestellt wird, nicht zu übersehen war. Mit dieser Version ist Xiaomi zu einem ganz neuen, runden Design übergegangen.

    • Verglichen mit ihrer Vorgängerin (links) und der Samsung Galaxy Watch (rechts) sind keine großen Veränderungen im Hinblick auf die Hardware-Komponenten zu sehen, aber die neue Richtung, in die das Design geht, ist nicht zu übersehen. Diese Uhr hat sogar einen weiteren Knopf, vielleicht um mit Samsung mitzuhalten.

    • Wenn man jedoch die Huawei Watch GT2 danebenlegt, ist eine noch größere Ähnlichkeit zu sehen.

    • Die Formgebung eines Gegenstandes, den man sich um das Handgelenk bindet, ist vielleicht auch einfach nur endlich. Lasst uns mal nachsehen, was sich so im Inneren tut.

  3. Obwohl sie bis zu 50 Metern wasserdicht ist, lässt sich die Mi Watch leicht mit einem Torx T2 Schraubendreherbit aus unserem Mako Precision Bit Set aufschrauben und dann aufhebeln. Es ist schön, einmal zu sehen, dass wasserdicht nicht immer zusammengeklebt heißen muss. Auch der erste Blick ins Innere ist ermutigend, denn wir finden ein paar handelsübliche Kreuzschlitzschrauben. Es wäre natürlich noch besser gewesen, wenn nur ein einziger Schraubendreher benötigt worden wäre, aber wir sind glücklicherweise gut vorbereitet. Bisher erinnert uns der interne Aufbau der Mi Watch an die Huawei Watch GT.
    • Obwohl sie bis zu 50 Metern wasserdicht ist, lässt sich die Mi Watch leicht mit einem Torx T2 Schraubendreherbit aus unserem Mako Precision Bit Set aufschrauben und dann aufhebeln. Es ist schön, einmal zu sehen, dass wasserdicht nicht immer zusammengeklebt heißen muss.

    • Auch der erste Blick ins Innere ist ermutigend, denn wir finden ein paar handelsübliche Kreuzschlitzschrauben. Es wäre natürlich noch besser gewesen, wenn nur ein einziger Schraubendreher benötigt worden wäre, aber wir sind glücklicherweise gut vorbereitet.

    • Bisher erinnert uns der interne Aufbau der Mi Watch an die Huawei Watch GT.

  4. Der Akku kann leicht durch etwas Hebeln ausgebaut werden. Es ist toll, dass eine so gängige Reparatur mit einem einzigen modulare Stecker ein Priorität ist. Dadurch ist kein Löten erforderlich. Beim Akku handelt es sich um einen 1,62 Wh (420 mAh bei 3,85 V) Li-Ionen Block, der kabellos aufgeladen wird. Xiaomi zufolge versorgt diese kleine Zelle die Uhr ganze 16 Tage lang oder 50 Stunden bei Sport. Zum Vergleich: Apple Watch Series 6 (44 mm): 1,17 Wh, Samsung Galaxy Watch 3: 1,3 Wh, Huawei Watch GT: 1,6 Wh
    • Der Akku kann leicht durch etwas Hebeln ausgebaut werden. Es ist toll, dass eine so gängige Reparatur mit einem einzigen modulare Stecker ein Priorität ist. Dadurch ist kein Löten erforderlich.

    • Beim Akku handelt es sich um einen 1,62 Wh (420 mAh bei 3,85 V) Li-Ionen Block, der kabellos aufgeladen wird.

    • Xiaomi zufolge versorgt diese kleine Zelle die Uhr ganze 16 Tage lang oder 50 Stunden bei Sport. Zum Vergleich: Apple Watch Series 6 (44 mm): 1,17 Wh, Samsung Galaxy Watch 3: 1,3 Wh, Huawei Watch GT: 1,6 Wh

    • Zusätzlich zum Akku befinden sich am unteren Teil des Uhrengehäuses eine Kabeleinheit mit einem winzigen Vibrationsmotor, der Herzfrequenzmesser und die SpO2 Sensoreinheit, ein Barometer-Sensor sowie ein MEMS Mikrofon.

    • Der Ausbau der Kabeleinheit erfordert das Durchschneiden von ein paar Kunststoffnieten, was weder ein reparaturfreundlicher noch ein rückgängig machbarer Vorgang ist. Die einzige Option, die du hinterher beim Wiederzusammenbau hast, ist das Verkleben des Kabels. Daher solltest du hoffen, dass hier möglichst nichts kaputt geht.

    • Hinter der Sensor-Platine linst ein Texas Instruments AFE44l30 Biosensor Analog Frontend Modul durch die Metallabschirmung.

  5. Die Hauptplatine ist nur mit zwei Kreuzschlitzschrauben befestigt. Sobald sie herausgedreht sind, schwebt die Platine wie durch Zauberei heraus, was du in diesem gravitationsfreien Foto, dass wir absolut nicht inszeniert haben, sehen kannst. Für eine tatsächlich gravitationsfreie Reparatur empfehlen wir unsere magnetische Arbeitsunterlage. Denn wir wollen ja nicht, dass irgendwelche Schrauben in der Weltraum-Küche herumschweben. Wir entfernen das leicht festgeklebte Tastenkabel und finden Folgendes an der Oberseite der Platine:
    • Die Hauptplatine ist nur mit zwei Kreuzschlitzschrauben befestigt. Sobald sie herausgedreht sind, schwebt die Platine wie durch Zauberei heraus, was du in diesem gravitationsfreien Foto, dass wir absolut nicht inszeniert haben, sehen kannst.

    • Für eine tatsächlich gravitationsfreie Reparatur empfehlen wir unsere magnetische Arbeitsunterlage. Denn wir wollen ja nicht, dass irgendwelche Schrauben in der Weltraum-Küche herumschweben.

    • Wir entfernen das leicht festgeklebte Tastenkabel und finden Folgendes an der Oberseite der Platine:

    • Ambiq Micro AMA3B MCU

    • Bosch Sensortec BMI270 3-Achsen Beschleunigungsmesser/Gyroskop

  6. Auf der Unterseite befinden sich folgende Chips: STMicro STM32L4R9ZI6P Microcontroller basierend auf ein Arm® Cortex®-M4 Paragon PN26Q01AWSIUG 1 Gbit NAND Flash-Speicher
    • Auf der Unterseite befinden sich folgende Chips:

    • STMicro STM32L4R9ZI6P Microcontroller basierend auf ein Arm® Cortex®-M4

    • Paragon PN26Q01AWSIUG 1 Gbit NAND Flash-Speicher

    • AIROHA AG3335MN multi-GNSS Chip mit einem MediaTek MT3333 SoC

    • Geomagnetischer Sensor (wahrscheinlich)

    • AKM Semiconductor AK0991x elektronischer Kompass

    • SGMicro SGM41562 Li-Ionen Akku-Lader mit Stromversorgungssteuerung

    • Bisher lief alles recht gut, aber jetzt kommen wir zu dem Teil, den wir vermieden haben. Bei Smartwatches, die über die Rückseite geöffnet werden, sind Reparaturen am Display erfahrungsgemäß sehr kompliziert, und die Mi Watch bildet keine Ausnahme.

    • Um die Displayeinheit anbzulösen, waren wir gezwungen, eine Heißluftpistole bei 300 °C (572 °F) sowie eine Rasierklinge zu benutzen, was ein paar Schäden am Display zur Folge hatte.

    • Wir haben es auch mit Spielkarten (unseren weichsten Öffnungswerkzeug) versucht, wodurch sich leider die einzelnen Displayschichten voneinander abgelöst haben. Und dann ist der Bildschirm an sich in der Hand zerbrochen.

    • Das letzte, was wir ausbauen, sind die beiden Seitenknöpfe, die mit winzigen Metallunterlegscheibchen (Ringen) auf der Innenseite des Uhrengehäuses befestigt sind.

    • Nun, um es positiv zu sehen, geht wahrscheinlich sowieso eher das Flachbandkabel von vorher mit seinen integrierten Knöpfen kaputt, als die physischen Knöpfe an der Außenseite.

  7. Die Zeit heilt alle Wunden, aber wahrscheinlich nicht unsere kleine Mi Watch, denn das wird wohl ein paar zusätzliche Anstrengungen erfordern.
    • Die Zeit heilt alle Wunden, aber wahrscheinlich nicht unsere kleine Mi Watch, denn das wird wohl ein paar zusätzliche Anstrengungen erfordern.

    • Der Moment des Teardown-Ruhms dieses kleinen Handgelenk-Schmeichlers ist fast zu Ende. Wie immer ist der letzte Schritte die Berechnung des Reparierbarkeits-Index. Und dafür gibt es keinen besseren Moment als den jetzigen.

  8. Fazit
    • Die Uhr lässt sich problemlos öffnen, nichts ist verklebt.
    • Die Stecker sind modular und überlappen sich nicht zu sehr.
    • Der Akku ist für Reparaturen leicht zugänglich.
    • Zum Öffnen wird ein eher unüblicher Torx T2 Schraubendreher benötigt, aber im Inneren sind nur Kreuzschlitzschrauben.
    • Viele Komponenten sind zusammen gruppiert und können nicht unabhängig voneinander ausgetauscht werden.
    • Der Ausbau des Displays scheint unmöglich und Reparaturen erfordern wahrscheinlich den Austausch des Uhrgehäuses.
    Reparierbarkeits-Index
    5
    Reparierbarkeit 5 von 10
    (10 ist am einfachsten zu reparieren)

Besonderer Dank geht an diese Übersetzer*innen:

en de

100%

Diese Übersetzer*innen helfen uns, die Welt in Ordnung zu bringen! Wie kann ich mithelfen?
Beginne zu übersetzen ›

8 Kommentare

what is the case/body of the watch made out of?

Willopillo11 - Antwort

Plastic. Step 3, image 2 shows metal inserts for the screws that hold the bottom plate on. They wouldn’t do that in a metal case. The plastic threads would easily strip hence the metal inserts.

arturoc -

Where can I buy a separate screen module?

Alex de Raadt - Antwort

Buenas tardes, ¿Sabéis dónde se puede conseguir la carcasa de reloj?

Antonio Heras - Antwort

Kommentar hinzufügen

Seitenaufrufe:

Letzten 24 Stunden: 14

Letzten 7 Tage: 96

Letzten 30 Tage: 619

Insgesamt: 11,793