Zum Hauptinhalt wechseln

Einleitung

Verwende diese Anleitung um Feineinstellungen bei deinem Strive AL 6.0 Race durch zu führen.

Ersatzteile

Keine Ersatzteile angegeben.

  1. Nachdem du dein Rad zusammengebaut oder länger gefahren hast, stellst du möglicherweise fest, dass deine Schaltung nicht mehr reibungslos läuft und Feineinstellungen vornehmen musst. Ein gängiges Problem ist die falsche Position der beiden Ritzel am hinteren Ende des Rads. Sollte dies der Fall sein, läuft die Kette nicht gerade sondern schräg durch die Ritzel, wie du nachgestellt auf dem Bild sehen kannst. Drehe dein Fahrrad auf den Kopf um besser daran arbeiten zu können.
    • Nachdem du dein Rad zusammengebaut oder länger gefahren hast, stellst du möglicherweise fest, dass deine Schaltung nicht mehr reibungslos läuft und Feineinstellungen vornehmen musst.

    • Ein gängiges Problem ist die falsche Position der beiden Ritzel am hinteren Ende des Rads. Sollte dies der Fall sein, läuft die Kette nicht gerade sondern schräg durch die Ritzel, wie du nachgestellt auf dem Bild sehen kannst.

    • Drehe dein Fahrrad auf den Kopf um besser daran arbeiten zu können.

    • Um dieses Problem zu beheben gibt es zwei Schrauben an deinem Schaltwerk (siehe Bild). Die linke der Schrauben bewegt das große Ritzel, die rechte das kleine. Nutze einen 3mm Imbusschlüssel und drehe an den Schrauben bis sich beide Ritzel auf einer Linie befinden.

  2. Solltest du das Gefühl haben deine Kette läuft gerade durch beide Ritzel, kannst du deine Arbeit überprüfen, indem du dein Hinterrad in Bewegung versetzt und den Kettenlauf kontrollierst. Drehe hierzu am besten an einem der beiden Kurbelarme und beobachte ob die Kette gerade läuft. Sollte dies nicht der Fall sein wiederhole die voraus gegangenen Schritte. Auch beim Schalten solltest du darauf achten, dass deine Kette so wenig Geräusche wie möglich von sich gibt und sich ruckfrei bewegt.
    • Solltest du das Gefühl haben deine Kette läuft gerade durch beide Ritzel, kannst du deine Arbeit überprüfen, indem du dein Hinterrad in Bewegung versetzt und den Kettenlauf kontrollierst.

    • Drehe hierzu am besten an einem der beiden Kurbelarme und beobachte ob die Kette gerade läuft. Sollte dies nicht der Fall sein wiederhole die voraus gegangenen Schritte.

    • Auch beim Schalten solltest du darauf achten, dass deine Kette so wenig Geräusche wie möglich von sich gibt und sich ruckfrei bewegt.

    • Letzte Feineinstellungen können noch am Schaltkabelende im Lenkerbereich vorgenommen werden.

  3. Es kann passieren, dass deine Bremsscheibe nach dem Aufbau oder nach einem Sturz nicht sauber in ihrem Bremssattel läuft und an einer oder beiden Seiten schleift. Lockere die beiden Schrauben deines Bremssattels und versuche nun die Bremsscheibe in eine gerade Position zu bringen. Links und rechts der Scheibe sollte ein schmaler Spalt zum Bremssattel entstehen.
    • Es kann passieren, dass deine Bremsscheibe nach dem Aufbau oder nach einem Sturz nicht sauber in ihrem Bremssattel läuft und an einer oder beiden Seiten schleift.

    • Lockere die beiden Schrauben deines Bremssattels und versuche nun die Bremsscheibe in eine gerade Position zu bringen. Links und rechts der Scheibe sollte ein schmaler Spalt zum Bremssattel entstehen.

    • Ziehe die beiden Schrauben anschließend wieder mit einem Drehmomentschlüssel auf 9 bis 10 Nm an.

  4. Der Vorgang für die Feineinstellung des Vorderrads ist der selbe wie bei deinem Hinterrad. Lockere die beiden Schrauben, bringe die Bremsscheibe in eine gerade Position ohne dass sie an einer Seite des Bremssattels streift und ziehe die Schrauben danach wieder mit 9 bis 10 Nm fest. Der Vorgang für die Feineinstellung des Vorderrads ist der selbe wie bei deinem Hinterrad. Lockere die beiden Schrauben, bringe die Bremsscheibe in eine gerade Position ohne dass sie an einer Seite des Bremssattels streift und ziehe die Schrauben danach wieder mit 9 bis 10 Nm fest. Der Vorgang für die Feineinstellung des Vorderrads ist der selbe wie bei deinem Hinterrad. Lockere die beiden Schrauben, bringe die Bremsscheibe in eine gerade Position ohne dass sie an einer Seite des Bremssattels streift und ziehe die Schrauben danach wieder mit 9 bis 10 Nm fest.
    • Der Vorgang für die Feineinstellung des Vorderrads ist der selbe wie bei deinem Hinterrad. Lockere die beiden Schrauben, bringe die Bremsscheibe in eine gerade Position ohne dass sie an einer Seite des Bremssattels streift und ziehe die Schrauben danach wieder mit 9 bis 10 Nm fest.

  5. Um den Steuersatz fest zu ziehen musst du zuerst die seitlichen Schrauben am hinteren Ende deines Vorbaus lockern. Nun kannst du die an deinem Vorbau oben liegende Schraube des Steuersatzes, mit einem Drehmomentschlüssel auf 2 Nm festziehen. Ziehe abschließend die seitlichen Schrauben deines Vorbaus wieder mit 13 Nm an.
    • Um den Steuersatz fest zu ziehen musst du zuerst die seitlichen Schrauben am hinteren Ende deines Vorbaus lockern.

    • Nun kannst du die an deinem Vorbau oben liegende Schraube des Steuersatzes, mit einem Drehmomentschlüssel auf 2 Nm festziehen.

    • Ziehe abschließend die seitlichen Schrauben deines Vorbaus wieder mit 13 Nm an.

  6. Entferne die Abdeckung am oberen Ende deines Linken Federholms. Schraube nun die Pumpe welche für den Luftdruck deiner Gabel bestimmt ist in das vorhergesehene Gewinde welches unter der Abdeckung zum Vorschein kam. Jetzt kannst du drauf los Pumpen! Beachte dabei die Angaben welche auf deine Gabel gedruckt sind.
    • Entferne die Abdeckung am oberen Ende deines Linken Federholms.

    • Schraube nun die Pumpe welche für den Luftdruck deiner Gabel bestimmt ist in das vorhergesehene Gewinde welches unter der Abdeckung zum Vorschein kam.

    • Jetzt kannst du drauf los Pumpen! Beachte dabei die Angaben welche auf deine Gabel gedruckt sind.

  7. Entferne den Deckel an der oberen linken Seite deines Dämpfers. Schraube deine Druckluftpumpe in das Gewinde auf dem zuvor der Deckel saß. Nun fülle deinen Dämpfer je nach belieben und Gewicht mit Luft! In unserem Fall waren es zwischen 20 und 30% auf der Skala welche auf den Dämpfer gedruckt ist.
    • Entferne den Deckel an der oberen linken Seite deines Dämpfers.

    • Schraube deine Druckluftpumpe in das Gewinde auf dem zuvor der Deckel saß.

    • Nun fülle deinen Dämpfer je nach belieben und Gewicht mit Luft! In unserem Fall waren es zwischen 20 und 30% auf der Skala welche auf den Dämpfer gedruckt ist.

Abschluss

Wiederhole die einzelnen Schritte nach Bedarf und für neue Feineinstellungen.

Besonderer Dank geht an diese Übersetzer:

100%

Dominik Schnabelrauch hilft uns, die Welt in Ordnung zu bringen! Wie kann ich mithelfen?
Beginne zu übersetzen ›

Dominik Schnabelrauch

Mitglied seit: 23.11.2016

44.235 Reputation

223 Anleitungen geschrieben

Team

iFixit Mitglied von iFixit

Community

104 Mitglieder

9.248 Anleitungen geschrieben

Kommentar hinzufügen

Statistik anzeigen:

Letzte 24 Stunden: 0

Letzte 7 Tage: 2

Letzte 30 Tage: 12

Insgesamt: 184