Zum Hauptinhalt wechseln

Einleitung

Diese Anleitung zeigt, wie man das Display eines Samsung Galaxy Note10 erfolgreich austauscht, ohne dass dabei das Rückglas zerbricht!

Mein Ziel ist es, diese Anleitung für wirklich jeden leicht verständlich zu machen. Hierbei sollen die Bilder und die detaillierten Schritte helfen, damit auch Reparatur-Anfänger diese Anleitung abschließen können.

Einführungsvideo

  1. Teste dein Smartphone, um sicherzugehen, dass es funktioniert. Erzwinge das Herunterfahren des Gerätes
    • Teste dein Smartphone, um sicherzugehen, dass es funktioniert.

    • Erzwinge das Herunterfahren des Gerätes

    • Halte dafür die Einschalttaste und die Lautstärketaste für 7 Sekunden gleichzeitig gedrückt! Bei jeder weiteren Sekunde wird dein Gerät wieder neu gestartet.

    • Erwärme die Rückseite aus Glas.

    • Das Rückglas so heiß werden, dass man es kaum mehr anfassen kann.

  2. Setze den Saugheber auf der Rückseite unten an deinem Gerät. Benutze ein Werkzeug wie einen Spudger, um einen Spalt für das Plektrum zu schaffen. Schiebe das Plektrum an den Kanten entlang.
    • Setze den Saugheber auf der Rückseite unten an deinem Gerät.

    • Benutze ein Werkzeug wie einen Spudger, um einen Spalt für das Plektrum zu schaffen.

    • Schiebe das Plektrum an den Kanten entlang.

    • Wackle mit dem Saugheber am Gals und hebe dabei die Ecke mit einer Hand an.

    • Bedenke, dass die Kanten eines Galaxy Note10 stärker gekrümmt sind, als bei früheren Note-Modellen. Zudem sind die Kanten auch auf Höhe der Lautstärke-Tasten gekrümmt!

    • Verwende bei diesen Schritten kein Metallwerkzeug, da dies das Rückglas beschädigen könnte!

  3. Entferne die 14 PH000 Schrauben.
    • Entferne die 14 PH000 Schrauben.

    • Beginne von oben, und entferne das drahtlose Ladepad.

  4. Heble die Plastikabdeckung an der mit den Pfeilen markierten Stelle nach oben auf und schiebe die gesamte Abdeckung nach oben, um diese zu entfernen. Entferne sie von oben nach unten!
    • Heble die Plastikabdeckung an der mit den Pfeilen markierten Stelle nach oben auf und schiebe die gesamte Abdeckung nach oben, um diese zu entfernen.

    • Entferne sie von oben nach unten!

  5. Klappe die Metallhalterung des kabellosen Ladepads nach unten. Trenne den Akkustecker ab. Entferne das Verbindungskabel zum kabellosen Ladepad. (SCHWARZES FLEX-KABEL)
    • Klappe die Metallhalterung des kabellosen Ladepads nach unten.

    • Trenne den Akkustecker ab.

    • Entferne das Verbindungskabel zum kabellosen Ladepad. (SCHWARZES FLEX-KABEL)

    • Ziehe es wackelnd hoch, um den Kleber an den Seiten zu lösen. Damit ziehst du den unteren Plastikschutz nach oben.

  6. 3 PH000 Schrauben Trenne die Frontkamera und die 2 Flexkabel (blau markiert)  ab und lege sie zur Seite. Trenne alle gelb und blau markierten Verbindungen.
    • 3 PH000 Schrauben

    • Trenne die Frontkamera und die 2 Flexkabel (blau markiert) ab und lege sie zur Seite.

    • Trenne alle gelb und blau markierten Verbindungen.

    • Sim-Kartenfach und S Pen (Stift) müssen auch entfernt werden, bevor die Platinen ausgebaut werden!

  7. Heble das Mainboard mit dem Spudger von oben vorsichtig hoch, um es anzuheben. Hebe das Mainboard mit deiner freien Hand schräg heraus.
    • Heble das Mainboard mit dem Spudger von oben vorsichtig hoch, um es anzuheben.

    • Hebe das Mainboard mit deiner freien Hand schräg heraus.

  8. Löse 3 PH000 Schrauben. Hebe die Oberseite des Ladeanschlusses mit einem Spudger an. Ziehe von der Oberseite des Ladeanschlusses  nach links oben hoch.
    • Löse 3 PH000 Schrauben.

    • Hebe die Oberseite des Ladeanschlusses mit einem Spudger an.

    • Ziehe von der Oberseite des Ladeanschlusses nach links oben hoch.

  9. Benutze einen Heißluftföhn, um den Kleber am Akku zu erwärmen und heble den Akku vorsichtig mit einem Plastikspatel hoch. Hebe den Akku von unten nach oben heraus.
    • Benutze einen Heißluftföhn, um den Kleber am Akku zu erwärmen und heble den Akku vorsichtig mit einem Plastikspatel hoch.

    • Hebe den Akku von unten nach oben heraus.

    • Reiße den Akku nicht heraus! Dadurch wird er verformt und kann kaputt gehen!

  10. Setze die Tochterplatine des Ladeanschlusses in die neue Displayeinheit ein. Schraube die PH000 Schrauben wieder hinein. Setze dann das Mainboard wieder ein.
    • Setze die Tochterplatine des Ladeanschlusses in die neue Displayeinheit ein.

    • Schraube die PH000 Schrauben wieder hinein.

    • Setze dann das Mainboard wieder ein.

    • Verbinde alle Flexkabel.

    • Befestige den Akku mit Kleber und platziere den Akku sorgfältig, um sicherzugehen, dass er richtig verbunden im Gehäuse sitzt.

  11. Verbinde alle markierten Flexkabel. Setze das kabellose Ladepad und die Plastikabdeckungen wieder ein. Schraube noch nicht alles vollständig zusammen, teste erst den neuen Bildschirm.
    • Verbinde alle markierten Flexkabel.

    • Setze das kabellose Ladepad und die Plastikabdeckungen wieder ein.

    • Schraube noch nicht alles vollständig zusammen, teste erst den neuen Bildschirm.

    • Kontrolliere deine Arbeit und befestige die Glasrückseite mit einem neuen Kleber wieder am Gerät.

Abschluss

Um dein Gerät wieder zusammenzusetzen, folge den Schritten in umgekehrter Reihenfolge.

23 weitere Nutzer haben diese Anleitung absolviert.

Besonderer Dank geht an diese Übersetzer*innen:

en de

100%

Diese Übersetzer*innen helfen uns, die Welt in Ordnung zu bringen! Wie kann ich mithelfen?
Beginne zu übersetzen ›

Does the same method apply to Note 10+ as well ?

Harsha Suranjith Amarasiri - Antwort

The method is similar but not identical. We will have Note10+ guides up within this month!

Arthur Shi -

Would the phone still be water resistant?

Miguel Angel Campos - Antwort

Depending on adhesive you use to put back glass

Mark D Schlossman - Antwort

For anyone thinking about doing this -

The screen on my wife’s Note 10 cracked. She lived with it for a little while, but of course the cracks spread and got worse over time. We decided to take a stab at fixing it ourselves.

From what I can tell, the instructions here are spot on. I was eventually able to fix the phone myself - looks brand new. You definitely don’t have to be a rocket scientist to do this - just some patience while you go through the steps.

My one regret is that I tried using a heat gun to soften the adhesive. While her screen was cracked, the LED display was still working. After using the heat gun, the LED display was no longer working - so I had to order a new one (they’re not cheap). At the time, I did not know about the iOpener. I would be very curious to give it a try. As long as it provides enough heat, it would probably work a lot better due to the increased control in heat application. For the price, it’s probably worth giving it a shot if you’re planning on doing this.

David Bergeron - Antwort

Kommentar hinzufügen

Seitenaufrufe:

Letzten 24 Stunden: 79

Letzten 7 Tage: 446

Letzten 30 Tage: 1,975

Insgesamt: 30,330