Zum Hauptinhalt wechseln

Einleitung

Hier wird der Ausbau der Antennenleiste im MacBook Pro gezeigt, entweder um sie auszutauschen oder für weitere Reparaturen zu entfernen.

Entlade vor Reparaturbeginn aus Sicherheitsgründen den Akku des MacBook Pro auf unter 25%

Manche der hier gezeigten Fotos stammen von einem anderen Modell und unterscheiden sich leicht. Die Reparatur ist aber grundsätzlich gleich.

    • Bevor du loslegst, solltest du die Auto Boot Funktion deaktivieren. Auto Boot startet deinen Mac automatisch, sobald du das Display aufklappst. Die ansonsten nützliche Funktion kann bei einer Reparatur aus Versehen ausgelöst werden, so dass das Gerät plötzlich unter Strom steht und zu starten beginnt. Folge dieser Anleitung, um die Auto Boot Funktion zu deaktivieren.

    • Wenn dein MacBook Pro macOS Big Sur 11.1 oder eine neuere Version verwendet, kann es sein, dass das Deaktivieren des automatischen Startvorgangs nicht funktioniert. Du kannst trotzdem fortfahren, aber du solltest dann den Akku abtrennen, sobald das Gerät geöffnet ist.

    • Bitte schalte dein MacBook Pro komplett aus und ziehe das Ladekabel heraus, bevor du beginnst. Schließe das Display und drehe das Gerät mit der Unterseite nach oben.

    • Verwende einen P5 Pentalobe Schraubendreher, um die sechs Schrauben des Gehäuseunterteils zu lösen:

    • Zwei 6,7 mm Schrauben

    • Vier 3,4 mm Schrauben

    • Im Verlauf dieser Reparatur solltest du die Übersicht über die unterschiedlich langen Schrauben nicht verlieren und sicherstellen, dass alle wieder an der korrekten Position befestigt werden. Andernfalls könntest du dein Gerät beschädigen.

  1. Setze einen Saugheber auf das Untergehäuse,  und zwar nahe der vorderen Mitte deines MacBook Pro. Ziehe den Saugheber nach oben, bis ein Spalt zwischen dem Gehäuseunterteil und dem Rahmen entsteht.
    • Setze einen Saugheber auf das Untergehäuse, und zwar nahe der vorderen Mitte deines MacBook Pro.

    • Ziehe den Saugheber nach oben, bis ein Spalt zwischen dem Gehäuseunterteil und dem Rahmen entsteht.

  2. Setze die Spitze eines Plektrums in den Spalt zwischen Gehäuseunterteil und Rahmen ein. Schiebe das Plektrum die nächstgelegene Ecke herum und ungefähr zur Seitenmitte des Gehäuses nach oben. Diese Prozedur löst die erste der unsichtbaren Rasten, mit der das Gehäuseunterteil am Rahmen befestigt ist. Du solltest es hören und spüren können, wenn sie sich lösen.
    • Setze die Spitze eines Plektrums in den Spalt zwischen Gehäuseunterteil und Rahmen ein.

    • Schiebe das Plektrum die nächstgelegene Ecke herum und ungefähr zur Seitenmitte des Gehäuses nach oben.

    • Diese Prozedur löst die erste der unsichtbaren Rasten, mit der das Gehäuseunterteil am Rahmen befestigt ist. Du solltest es hören und spüren können, wenn sie sich lösen.

  3. Wiederhole den vorhergehenden Schritt auf der gegenüberliegenden Seite, in dem du das Plektrum erneut unter das Gehäuseunterteil einsetzt und an der Seite nach oben schiebst, um die zweite Raste zu lösen. Wiederhole den vorhergehenden Schritt auf der gegenüberliegenden Seite, in dem du das Plektrum erneut unter das Gehäuseunterteil einsetzt und an der Seite nach oben schiebst, um die zweite Raste zu lösen. Wiederhole den vorhergehenden Schritt auf der gegenüberliegenden Seite, in dem du das Plektrum erneut unter das Gehäuseunterteil einsetzt und an der Seite nach oben schiebst, um die zweite Raste zu lösen.
    • Wiederhole den vorhergehenden Schritt auf der gegenüberliegenden Seite, in dem du das Plektrum erneut unter das Gehäuseunterteil einsetzt und an der Seite nach oben schiebst, um die zweite Raste zu lösen.

  4. Setze erneut das Plektrum ein und zwar unter der Vorderkante des Gehäuseunterteils, in der Nähe von einem der beiden vorderen mittigen Schraubenlöcher. Drehe das Plektrum kräftig an der einen Seite nach oben, um die dritte Raste zu lösen, mit der das Gehäuseunterteil am Rahmen befestigt ist. Wiederhole diesen Schritt bei dem anderen mittigen Schraubenloch, um die vierte Raste zu lösen.
    • Setze erneut das Plektrum ein und zwar unter der Vorderkante des Gehäuseunterteils, in der Nähe von einem der beiden vorderen mittigen Schraubenlöcher.

    • Drehe das Plektrum kräftig an der einen Seite nach oben, um die dritte Raste zu lösen, mit der das Gehäuseunterteil am Rahmen befestigt ist.

    • Wiederhole diesen Schritt bei dem anderen mittigen Schraubenloch, um die vierte Raste zu lösen.

  5. Ziehe das Gehäuseunterteil fest in Richtung der Vorderseite des MacBook (von den Scharnieren weg), um die letzten Rasten zu lösen, mit denen das Gehäuseunterteil befestigt ist. Manchmal ist es einfacher, zuerst ein einer Ecke zu ziehen, und danach an der anderen Seite. Schiebe das Gehäuseunterteil zur Seite, nicht nach oben.
    • Ziehe das Gehäuseunterteil fest in Richtung der Vorderseite des MacBook (von den Scharnieren weg), um die letzten Rasten zu lösen, mit denen das Gehäuseunterteil befestigt ist.

    • Manchmal ist es einfacher, zuerst ein einer Ecke zu ziehen, und danach an der anderen Seite.

    • Schiebe das Gehäuseunterteil zur Seite, nicht nach oben.

    • Unter Umständen erfordert dies einiges an Kraft.

  6. Entferne das Gehäuseunterteil. So wird das Gehäuseunterteil wieder befestigt: Positioniere das Gehäuseunterteil und richte die Schiebeclips nahe am Displayscharnier aus. Drücke das Gehäuse nach unten und schiebe es zum Scharnier. Sobald die Clips greifen, lässt sich das Gehäuse nicht weiter schieben.
    • Entferne das Gehäuseunterteil.

    • So wird das Gehäuseunterteil wieder befestigt:

    • Positioniere das Gehäuseunterteil und richte die Schiebeclips nahe am Displayscharnier aus. Drücke das Gehäuse nach unten und schiebe es zum Scharnier. Sobald die Clips greifen, lässt sich das Gehäuse nicht weiter schieben.

    • Sobald die Schiebeclips eingerastet sind und die Bodenplatte exakt positioniert ist, drücke das Gehäuse fest nach unten, damit die vier versteckten Rasten darunter einrasten. Du hörst dabei die Klickgeräusche der Rasten, wenn sie einschnappen.

  7. Ziehe vorsichtig das große Stück Klebeband ab, das den Akkustecker am Rand des Logic Boards ganz nah am Akku abdeckt. Entferne das Klebeband.
    • Ziehe vorsichtig das große Stück Klebeband ab, das den Akkustecker am Rand des Logic Boards ganz nah am Akku abdeckt.

    • Entferne das Klebeband.

  8. Ziehe vorsichtig das kleine Stück Klebeband ab, mit dem der Stecker des Datenkabels an der Akkuplatine abgedeckt ist. Das Klebeband ist in das Flachbandkabel integriert und lässt sich nicht vollständig lösen. Ziehe es einfach so weit zurück, dass du an den Stecker herankommst.
    • Ziehe vorsichtig das kleine Stück Klebeband ab, mit dem der Stecker des Datenkabels an der Akkuplatine abgedeckt ist.

    • Das Klebeband ist in das Flachbandkabel integriert und lässt sich nicht vollständig lösen. Ziehe es einfach so weit zurück, dass du an den Stecker herankommst.

  9. Mit der Spitze eines Spudgers kannst du jetzt die kleine schwarze Verriegelung umklappen, mit der das Kabel gesichert ist. Mit der Spitze eines Spudgers kannst du jetzt die kleine schwarze Verriegelung umklappen, mit der das Kabel gesichert ist.
    • Mit der Spitze eines Spudgers kannst du jetzt die kleine schwarze Verriegelung umklappen, mit der das Kabel gesichert ist.

  10. Schiebe das Datenkabel der Akkuplatine, aus seinem Anschluss heraus und trenne es ab. Schiebe es parallel zum Logic Board in Richtung des Kabels.
    • Schiebe das Datenkabel der Akkuplatine, aus seinem Anschluss heraus und trenne es ab.

    • Schiebe es parallel zum Logic Board in Richtung des Kabels.

  11. Biege das Datenkabel der Akkuplatine zur Seite, so dass es nicht mehr im Weg ist. Biege das Datenkabel der Akkuplatine zur Seite, so dass es nicht mehr im Weg ist.
    • Biege das Datenkabel der Akkuplatine zur Seite, so dass es nicht mehr im Weg ist.

  12. Nimm einen T5 Torx-Schraubendreher und entferne die 3,7 mm Flachkopfschraube vom Stecker der Stromversorgung am Akku.
    • Nimm einen T5 Torx-Schraubendreher und entferne die 3,7 mm Flachkopfschraube vom Stecker der Stromversorgung am Akku.

  13. Hebe jetzt den Stecker am Akkuanschluss mit einem Spudger vorsichtig an und trenne dadurch den Akku ab. Hebe den Stecker so hoch an, dass er auch wirklich vom Anschluss getrennt bleibt. Wenn es im Laufe der Reparatur versehentlich zu einem Kontakt kommt, könnte dein MacBook Pro dadurch beschädigt werden.
    • Hebe jetzt den Stecker am Akkuanschluss mit einem Spudger vorsichtig an und trenne dadurch den Akku ab.

    • Hebe den Stecker so hoch an, dass er auch wirklich vom Anschluss getrennt bleibt. Wenn es im Laufe der Reparatur versehentlich zu einem Kontakt kommt, könnte dein MacBook Pro dadurch beschädigt werden.

  14. Entferne die vier 1,9 mm Torx T3 Schrauben, mit denen die Kunststoffabdeckungen über den Displayscharnieren befestigt sind. Entferne die beiden Kunstoffabdeckungen über den Scharnieren. Entferne die beiden Kunstoffabdeckungen über den Scharnieren.
    • Entferne die vier 1,9 mm Torx T3 Schrauben, mit denen die Kunststoffabdeckungen über den Displayscharnieren befestigt sind.

    • Entferne die beiden Kunstoffabdeckungen über den Scharnieren.

  15. Entferne die beiden 2,9 mm Torx T3 Schrauben, mit denen die Aluminiumabdeckung über dem Displayhauptkabel befestigt ist. Entferne die Abdeckung.
    • Entferne die beiden 2,9 mm Torx T3 Schrauben, mit denen die Aluminiumabdeckung über dem Displayhauptkabel befestigt ist.

    • Entferne die Abdeckung.

  16. Entferne die beiden 1,7 mm Torx T3 Schrauben, mit denen die Aluminiumabdeckung über dem Stecker des Flachbandkabels zum Display befestigt ist. Entferne die Abdeckung.
    • Entferne die beiden 1,7 mm Torx T3 Schrauben, mit denen die Aluminiumabdeckung über dem Stecker des Flachbandkabels zum Display befestigt ist.

    • Entferne die Abdeckung.

  17. Heble das Flachbandkabel zur Displayplatine gerade hoch und löse es von der Displayplatine ab. Heble das Flachbandkabel zur Displayplatine gerade hoch und löse es von der Displayplatine ab.
    • Heble das Flachbandkabel zur Displayplatine gerade hoch und löse es von der Displayplatine ab.

  18. Entferne die vier 1,5 mm Torx T3 Schrauben, mit denen die beiden Aluminiumabdeckungen auf den beiden Displaykabelsteckern befestigt sind. Entferne die beiden Aluminiumabdeckungen mit einer Pinzette. Entferne die beiden Aluminiumabdeckungen mit einer Pinzette.
    • Entferne die vier 1,5 mm Torx T3 Schrauben, mit denen die beiden Aluminiumabdeckungen auf den beiden Displaykabelsteckern befestigt sind.

    • Entferne die beiden Aluminiumabdeckungen mit einer Pinzette.

  19. Entferne die vier 3,9 mm Torx T5 Schrauben (zwei auf jeder Seite), mit denen die Antennenkabeleinheit befestigt ist. Entferne auch die zwölf 1,1 mm P2 Pentalobe Schrauben (sechs auf jeder Seite).
    • Entferne die vier 3,9 mm Torx T5 Schrauben (zwei auf jeder Seite), mit denen die Antennenkabeleinheit befestigt ist.

    • Entferne auch die zwölf 1,1 mm P2 Pentalobe Schrauben (sechs auf jeder Seite).

  20. Heble die drei Antennen-Koaxialkabel  gerade hoch und trenne sie behutsam vom Logic Board ab. Schiebe eine Pinzette oder einen Spudger unter jedem Kabel so nahe wie möglich an den Anschluss heran, verdrehe behutsam das Werkzeug oder heble damit, bis sich das Kabel löst. Richte zum Wiederanschließen den Stecker direkt über dem Anschluss aus und drücke ihn dann nach unten, bis er einrastet.
    • Heble die drei Antennen-Koaxialkabel gerade hoch und trenne sie behutsam vom Logic Board ab.

    • Schiebe eine Pinzette oder einen Spudger unter jedem Kabel so nahe wie möglich an den Anschluss heran, verdrehe behutsam das Werkzeug oder heble damit, bis sich das Kabel löst.

    • Richte zum Wiederanschließen den Stecker direkt über dem Anschluss aus und drücke ihn dann nach unten, bis er einrastet.

  21. Entferne die  2,8 mm Torx T5 Schraube, mit der die drei Antennen-Koaxialkabel am Logic Board befestigt sind.
    • Entferne die 2,8 mm Torx T5 Schraube, mit der die drei Antennen-Koaxialkabel am Logic Board befestigt sind.

  22. Heble die Antennenkabeleinheit mit einem Plektrum an den gezeigten Stellen heraus. Verschiebe das Plektrum nicht seitlich, hier sind zwei Displaykabel im Weg, die beschädigt werden können. Verschiebe das Plektrum nicht seitlich, hier sind zwei Displaykabel im Weg, die beschädigt werden können.
    • Heble die Antennenkabeleinheit mit einem Plektrum an den gezeigten Stellen heraus.

    • Verschiebe das Plektrum nicht seitlich, hier sind zwei Displaykabel im Weg, die beschädigt werden können.

  23. Entferne vorsichtig die Antennenkabeleinheit, wobei du gleichzeitig das Antennenkabelbündel unter dem Wärmeableitrohr durchführst. Entferne vorsichtig die Antennenkabeleinheit, wobei du gleichzeitig das Antennenkabelbündel unter dem Wärmeableitrohr durchführst. Entferne vorsichtig die Antennenkabeleinheit, wobei du gleichzeitig das Antennenkabelbündel unter dem Wärmeableitrohr durchführst.
    • Entferne vorsichtig die Antennenkabeleinheit, wobei du gleichzeitig das Antennenkabelbündel unter dem Wärmeableitrohr durchführst.

  24. Entferne die Antennenkabeleinheit.
    • Entferne die Antennenkabeleinheit.

    • Drücke das Kabelbündel beim Zusammenbau vorsichtig zusammen und führe es unter dem Wärmeableitrohr durch bis zur richtigen Position auf der Platine. Benutze bei Bedarf Werkzeuge, um die Kabel durchzuführen, aber erzwinge nichts.

Abschluss

Vergleiche dein Ersatzteil mit dem Originalteil. Möglicherweise musst du fehlende Teile übertragen oder Schutzfolien vom Neuteil abziehen, bevor du es einbauen kannst.

Um dein Gerät wieder zusammenzubauen, folge den Schritten dieser Anleitung in umgekehrter Reihenfolge.

Entsorge deinen Elektromüll fachgerecht.

Lief die Reparatur nicht wie geplant? Versuche zuerst einige grundsätzliche Lösungen . In unserem Antwortenforum kannst du Hilfe bei der Fehlersuche finden.

Besonderer Dank geht an diese Übersetzer*innen:

en de

100%

Diese Übersetzer*innen helfen uns, die Welt in Ordnung zu bringen! Wie kann ich mithelfen?
Beginne zu übersetzen ›

Carsten Frauenheim

Mitglied seit: 10.03.2020

53.578 Reputation

291 Anleitungen geschrieben

Team

iFixit Mitglied von iFixit

Community

137 Mitglieder

16.707 Anleitungen geschrieben

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Seitenaufrufe:

Letzten 24 Stunden: 2

Letzten 7 Tage: 22

Letzten 30 Tage: 103

Insgesamt: 472