Einleitung

Diese Anleitung zeigt dir, wie du das Gehäuseoberteil austauschen kannst.

Manche Ersatz-Gehäuseoberteile werden auch mit Trackpad und Akku geliefert. In diesem Fall kannst du die Schritte 18 bis 44 überspringen.

Bei dieser Anleitung wird auch der Kühlkörper ausgebaut. Vergiss nicht, mit Hilfe unserer Anleitung für Wärmeleitpaste wieder neue Paste aufzutragen, bevor du den Kühlkörper wieder einbaust.

  1. Entferne die folgenden zehn Schrauben, die den Boden des Gehäuses befestigen:
    • Entferne die folgenden zehn Schrauben, die den Boden des Gehäuses befestigen:

    • Zwei 2,3 mm Pentalobe Schrauben

    • Acht 3,0 Pentalobe Schrauben

  2. Gehe mit deinen Fingern zwischen das obere und das untere Gehäuse.
    • Gehe mit deinen Fingern zwischen das obere und das untere Gehäuse.

    • Hebe die untere Gehäuseabdeckung vorsichtig vom Gerät ab.

  3. Der Gehäuseboden ist durch zwei Steckverbindungen in dessen Mitte mit dem Gerät verbunden. Drücke während des Zusammenbauens vorsichtig auf die Mitte des Gehäusebodens, um die Steckverbindungen wiederherzustellen.
    • Der Gehäuseboden ist durch zwei Steckverbindungen in dessen Mitte mit dem Gerät verbunden.

    • Drücke während des Zusammenbauens vorsichtig auf die Mitte des Gehäusebodens, um die Steckverbindungen wiederherzustellen.

  4. Falls nötig, entferne die Plastikabdeckung vom Batterieanschluss.
    • Falls nötig, entferne die Plastikabdeckung vom Batterieanschluss.

  5. Trenne den Stecker der Batterie mit dem flachen Ende eines Spudgers von seinem Anschluss auf dem Logic Board. Achte darauf, nur den Stecker und nicht den Sockel anzuheben. Ansonsten besteht die Gefahr das Logic Board irreparabel zu beschädigen.
    • Trenne den Stecker der Batterie mit dem flachen Ende eines Spudgers von seinem Anschluss auf dem Logic Board.

    • Achte darauf, nur den Stecker und nicht den Sockel anzuheben. Ansonsten besteht die Gefahr das Logic Board irreparabel zu beschädigen.

  6. Biege den Stecker der Batterie etwas zur Seite, um während der Reparatur einen versehentlichen Kontakt mit dem Anschluss zu verhindern.
    • Biege den Stecker der Batterie etwas zur Seite, um während der Reparatur einen versehentlichen Kontakt mit dem Anschluss zu verhindern.

  7. Entferne die beiden 2,1 mm T5 Torx Schrauben, mit denen die Abdeckung des E/O Board Kabels am Logic Board befestigt ist. Entferne die Abdeckung des E/A Board Kabels.
    • Entferne die beiden 2,1 mm T5 Torx Schrauben, mit denen die Abdeckung des E/O Board Kabels am Logic Board befestigt ist.

    • Entferne die Abdeckung des E/A Board Kabels.

  8. Mit dem flachen Ende eines Spudgers kannst du nun den E/A Board Anschluss aus seiner Buchse auf dem Logic Board herausholen. Achte darauf, dass du den Hebel auch wirklich nur am E/A Board Kabel ansetzt und nicht an der Buchse selbst, denn sonst könnte dein Logic Board beschädigt werden.
    • Mit dem flachen Ende eines Spudgers kannst du nun den E/A Board Anschluss aus seiner Buchse auf dem Logic Board herausholen.

    • Achte darauf, dass du den Hebel auch wirklich nur am E/A Board Kabel ansetzt und nicht an der Buchse selbst, denn sonst könnte dein Logic Board beschädigt werden.

  9. Hebe das Ende des E/A Board Kabels nach oben, das mit dem Logic Board verbunden war und biege es um, so dass es nicht mehr im Weg ist. Um Schäden am Kabel zu vermeiden, solltest du es nur am E/A Board Ende biegen, wo sich ein Falz befindet.
    • Hebe das Ende des E/A Board Kabels nach oben, das mit dem Logic Board verbunden war und biege es um, so dass es nicht mehr im Weg ist.

    • Um Schäden am Kabel zu vermeiden, solltest du es nur am E/A Board Ende biegen, wo sich ein Falz befindet.

  10. Setze die Spitze eines Spudgers vorsichtig unter dem rechten Lautsprecherkabel in der Nähe des Steckers an und hebe es aus seiner Buchse auf dem Logic Board heraus. Setze die Spitze eines Spudgers vorsichtig unter dem rechten Lautsprecherkabel in der Nähe des Steckers an und hebe es aus seiner Buchse auf dem Logic Board heraus.
    • Setze die Spitze eines Spudgers vorsichtig unter dem rechten Lautsprecherkabel in der Nähe des Steckers an und hebe es aus seiner Buchse auf dem Logic Board heraus.

  11. Schäle das rechte Lautsprecherkabel vorsichtig aus dem oberen Gehäuse heraus. Schäle das rechte Lautsprecherkabel vorsichtig aus dem oberen Gehäuse heraus. Schäle das rechte Lautsprecherkabel vorsichtig aus dem oberen Gehäuse heraus.
    • Schäle das rechte Lautsprecherkabel vorsichtig aus dem oberen Gehäuse heraus.

  12. Entferne die folgenden Schrauben, mit denen der rechte Lautsprecher am oberen Gehäuse befestigt ist:
    • Entferne die folgenden Schrauben, mit denen der rechte Lautsprecher am oberen Gehäuse befestigt ist:

    • Eine 5,7 mm T5 Torx Schraube

    • Eine 6,5 mm T5 Torx Schraube

    • Eine 3,8 mm T5 Torx Schraube

  13. Hebe den rechten Lautsprecher an der Seite an, wo sich das Kabel befindet und ziehe ihn aus dem Gehäuse. Hebe den rechten Lautsprecher an der Seite an, wo sich das Kabel befindet und ziehe ihn aus dem Gehäuse. Hebe den rechten Lautsprecher an der Seite an, wo sich das Kabel befindet und ziehe ihn aus dem Gehäuse.
    • Hebe den rechten Lautsprecher an der Seite an, wo sich das Kabel befindet und ziehe ihn aus dem Gehäuse.

  14. Setze die Spitze eines Spudgers unter dem linken Lautsprecherkabel in der Nähe des Steckers an und hebe es aus seiner Buchse auf dem Logic Board heraus. Setze die Spitze eines Spudgers unter dem linken Lautsprecherkabel in der Nähe des Steckers an und hebe es aus seiner Buchse auf dem Logic Board heraus.
    • Setze die Spitze eines Spudgers unter dem linken Lautsprecherkabel in der Nähe des Steckers an und hebe es aus seiner Buchse auf dem Logic Board heraus.

  15. Entferne die folgenden Schrauben, die den linken Lautsprecher am oberen Gehäuse befestigen:
    • Entferne die folgenden Schrauben, die den linken Lautsprecher am oberen Gehäuse befestigen:

    • Eine 5,7 mm T5 Torx Schraube

    • Eine 6,5 mm T5 Torx Schraube

    • eine 3,8 mm T5 Torx Schraube

  16. Hebe den linken Lautsprecher an der Ecke an und schiebe ihn aus dem Akku, damit du ihn aus dem oberen Gehäuse entfernen kannst. Achte darauf, dass du nicht mit dem Lautsprecherkabel an dem Schraubengewinde hängen bleibst, das an der Ecke des Gehäuses angebracht ist. Achte darauf, dass du nicht mit dem Lautsprecherkabel an dem Schraubengewinde hängen bleibst, das an der Ecke des Gehäuses angebracht ist.
    • Hebe den linken Lautsprecher an der Ecke an und schiebe ihn aus dem Akku, damit du ihn aus dem oberen Gehäuse entfernen kannst.

    • Achte darauf, dass du nicht mit dem Lautsprecherkabel an dem Schraubengewinde hängen bleibst, das an der Ecke des Gehäuses angebracht ist.

  17. Wenn dein Ersatzteil mit Trackpad, Akku, oder anderen Bauteilen ausgerüstet ist, brauchst du sie nicht vom alten Gerät auszubauen. Überspringe einfach diese Anleitungsschritte.
    • Wenn dein Ersatzteil mit Trackpad, Akku, oder anderen Bauteilen ausgerüstet ist, brauchst du sie nicht vom alten Gerät auszubauen. Überspringe einfach diese Anleitungsschritte.

    • Lies die restlichen Schritte der Anleitung aufmerksam durch, damit du wirklich alle notwendigen Bauteile überträgst.

  18. Trenne den Trackpad Anschluss von seiner Buchse auf dem Logic Board mit dem flachen Ende eines Spudgers. Trenne den Trackpad Anschluss von seiner Buchse auf dem Logic Board mit dem flachen Ende eines Spudgers.
    • Trenne den Trackpad Anschluss von seiner Buchse auf dem Logic Board mit dem flachen Ende eines Spudgers.

  19. Hebe das Trackpad Kabel vom Akku ab, um es vom Kleber zu lösen, mit dem es gesichert ist. Hebe das Trackpad Kabel vom Akku ab, um es vom Kleber zu lösen, mit dem es gesichert ist.
    • Hebe das Trackpad Kabel vom Akku ab, um es vom Kleber zu lösen, mit dem es gesichert ist.

  20. Falls der Anschluss des Trackpad Kabels zusätzlich mit einem Klebeband bedeckt ist, schiebe es zurück. Mit dem Ende eines Spudgers kannst du nun die Haltelasche des ZIF-Anschlusses hochklappen. Mit dem Ende eines Spudgers kannst du nun die Haltelasche des ZIF-Anschlusses hochklappen.
    • Falls der Anschluss des Trackpad Kabels zusätzlich mit einem Klebeband bedeckt ist, schiebe es zurück.

    • Mit dem Ende eines Spudgers kannst du nun die Haltelasche des ZIF-Anschlusses hochklappen.

  21. Ziehe das Trackpad Kabel gerade aus der ZiF-Buchse auf der Trackpad Steuerung heraus. Ziehe das Trackpad Kabel gerade aus der ZiF-Buchse auf der Trackpad Steuerung heraus.
    • Ziehe das Trackpad Kabel gerade aus der ZiF-Buchse auf der Trackpad Steuerung heraus.

  22. Entferne die einzelne 3,7 mm T5 Torx Schraube, mit der das Akku Board am oberen Gehäuse befestigt ist.
    • Entferne die einzelne 3,7 mm T5 Torx Schraube, mit der das Akku Board am oberen Gehäuse befestigt ist.

  23. Wir empfehlen die Mikrowelle vor dem Gebrauch zu reinigen, da sonst Essensreste oder Ähnliches am iOpener hängenbleiben können. Lege den iOpener in die Mitte der Mikrowelle.
    • Wir empfehlen die Mikrowelle vor dem Gebrauch zu reinigen, da sonst Essensreste oder Ähnliches am iOpener hängenbleiben können.

    • Lege den iOpener in die Mitte der Mikrowelle.

    • Für sich drehende Mikrowellen: Stelle sicher, dass der Teller sich drehen kann. Wenn der iOpener hängenbleibt kann er sich überhitzen und sogar Feuer fangen.

  24. Erhitze den iOpener für dreißig Sekunden auf höchster Stufe.
    • Erhitze den iOpener für dreißig Sekunden auf höchster Stufe.

    • Während des Reperationsprozesses kühlt sich der iOpener wieder ab. Erhitze ihn dann noch einmal zusätzlich einmal für 30 Sekunden.

    • Achte darauf, den iOpener während der Reparatur nicht zu überhitzen. Eine Überhitzung bringt den iOpener möglicherweise zum Platzen.

    • Berühre niemals den iOpener, falls er dir geschwollen vorkommt.

    • Falls der iOpener in der Mitte immer noch zu heiß ist, um ihn anzufassen, dann benutze ihn weiter, bis er ein wenig herunter gekühlt ist, bevor du ihn erneut erhitzt. Ein ordnungsgemäß erhitzter iOpener sollte für bis zu 10 Minuten warm bleiben.

  25. Halte den iOpener an einem der flachen Enden und vermeide die heiße Mitte, während du ihn aus der Mikrowelle nimmst.
    • Halte den iOpener an einem der flachen Enden und vermeide die heiße Mitte, während du ihn aus der Mikrowelle nimmst.

    • Der Beutel wird sehr heiß, sei vorsichtig beim Gebrauch. Lege dir am besten einen Topflappen bereit.

  26. Der flüssige Klebstoffentferner im iFixit Akku Austausch Kit kann die Antireflex -Schicht des Bildschirms deines MacBook Pro beeinträchtigen.
    • Der flüssige Klebstoffentferner im iFixit Akku Austausch Kit kann die Antireflex -Schicht des Bildschirms deines MacBook Pro beeinträchtigen.

    • Um den Bildschirm zu schützen, lege eine Aluminiumfolie zwischen Bildschirm und Tastatur und lasse sie dort solange du arbeitest.

  27. Wenn du ein iFixit Akku Kit mit flüssigem Klebstoffentferner verwendest, wird es jetzt Zeit, sich vorzubereiten. Wenn du die alternative Methode mit dem heißen iOpener anwendest, kannst du die folgenden drei Schritte überspringen.
    • Wenn du ein iFixit Akku Kit mit flüssigem Klebstoffentferner verwendest, wird es jetzt Zeit, sich vorzubereiten.

    • Wenn du die alternative Methode mit dem heißen iOpener anwendest, kannst du die folgenden drei Schritte überspringen.

    • Der iFixit Klebstoffentferner enthält Aceton, welches Haut und Augen reizen kann.

    • Wenn du mit dem Klebstoffentferner arbeitest und ihn aufbringst, solltest du immer deine Augen schützen. (Eine Schutzbrille ist in deinem Kit enthalten).

    • Insbesondere auch wenn du Kontaktlinsen trägst, musst du zusätzlich die Schutzbrille aufsetzen.

    • In deinem Kit sind auch Schutzhandschuhe enthalten. Wenn deine Haut empfindlich ist, solltest du die Handschuhe jetzt anziehen.

  28. Kostenloser Versand für alle Bestellungen über 100 $ oder mit einem Pro Tech Toolkit!

    Schau dich im Store um
  29. Ziehe den schwarzen Gummistopfen von dem Fläschchen mit Klebstoffentferner ab. Drehe die Kappe der Flasche um sie lösen oder zu entfernen,  bevor du die Spitze des Applikators abschneidest. Die Versiegelung der Flasche wird dadurch geöffnet und der Druck kann sich ausgleichen, bevor du die Applikatiorspitze abschneidest. Wenn du diesen Schritt übergehst, dann kann die Flüssigkeit beim Abschneiden der Spitze unkontrolliert herausspritzen.
    • Ziehe den schwarzen Gummistopfen von dem Fläschchen mit Klebstoffentferner ab.

    • Drehe die Kappe der Flasche um sie lösen oder zu entfernen, bevor du die Spitze des Applikators abschneidest.

    • Die Versiegelung der Flasche wird dadurch geöffnet und der Druck kann sich ausgleichen, bevor du die Applikatiorspitze abschneidest. Wenn du diesen Schritt übergehst, dann kann die Flüssigkeit beim Abschneiden der Spitze unkontrolliert herausspritzen.

    • Schneide die verschlossene Applikatorspitze mit einer Schere ab.

    • Schneide die Spitze an der engen Stelle ab. Dadurch kannst du den Klebstoffentferner beim Ausfließen besser kontrollieren.

    • Drehe die Abdeckkappe wieder auf und verschließe sie gut, bevor du fortfährst.

  30. Gib einige Tropfen des Klebstoffentferners  gleichmäßig unter den Rand der am weitesten rechts liegenden Akkuzelle.
    • Gib einige Tropfen des Klebstoffentferners gleichmäßig unter den Rand der am weitesten rechts liegenden Akkuzelle.

    • Du musst nicht sehr viel vom Klebstoffentferner verwenden. Das Fläschchen enthält mindestens die doppelte Menge, die du brauchst, um alle Akkuzellen zu entfernen.

    • Warte 2-3 Minuten, bis der flüssige Klebstoffentferner unter die Akkuzelle eindringt, bevor du mit dem nächsten Schritt fortfährst.

  31. Wenn du keinen flüssigen Klebstoffentferner hast, verwende einen heißen iOpener, um einen Bereich des Klebers, mit dem der Akku ins obere Gehäuse eingeklebt ist, zu erwärmen und dadurch weicher zu machen. Anschließend kannst du dann an diesem Bereich den Hebel ansetzen. Mit dem heißen iOpener kannst du die eine Hälfte der beiden am weitesten rechts gelegenen Akkuzellen bedecken.
    • Wenn du keinen flüssigen Klebstoffentferner hast, verwende einen heißen iOpener, um einen Bereich des Klebers, mit dem der Akku ins obere Gehäuse eingeklebt ist, zu erwärmen und dadurch weicher zu machen. Anschließend kannst du dann an diesem Bereich den Hebel ansetzen.

    • Mit dem heißen iOpener kannst du die eine Hälfte der beiden am weitesten rechts gelegenen Akkuzellen bedecken.

    • Nach etwa einer Minute kannst du dann den iOpener erneut erhitzen und ihn über die andere Hälfte der beiden am weitesten rechts gelegenen Akkuzellen legen.

  32. Schiebe eine Plastikkarte zwischen die am weitesten rechts gelegene Akkuzelle und das obere Gehäuse und trenne so den Kleber zwischen den beiden. Achte während dieser Prozedur darauf, dass du keine der Akkuzellen mit deinem Werkzeug beschädigst. Aus einer beschädigten Lithium-Ionen-Batterie können gefährliche Chemikalien auslaufen und/oder sie kann Feuer fangen. Verwende deshalb nur Plastikwerkzeuge. Wenn du den Austausch nach der Methode mit dem heißen iOpener vornimmst und dann beim Hebeln auf gehörigen Widerstand stößt, hör lieber auf und erhitze den Bereich nochmal mit dem iOpener, bevor du weitermachst.
    • Schiebe eine Plastikkarte zwischen die am weitesten rechts gelegene Akkuzelle und das obere Gehäuse und trenne so den Kleber zwischen den beiden.

    • Achte während dieser Prozedur darauf, dass du keine der Akkuzellen mit deinem Werkzeug beschädigst. Aus einer beschädigten Lithium-Ionen-Batterie können gefährliche Chemikalien auslaufen und/oder sie kann Feuer fangen. Verwende deshalb nur Plastikwerkzeuge.

    • Wenn du den Austausch nach der Methode mit dem heißen iOpener vornimmst und dann beim Hebeln auf gehörigen Widerstand stößt, hör lieber auf und erhitze den Bereich nochmal mit dem iOpener, bevor du weitermachst.

  33. Wiederhole den Vorgang mit der benachbarten Akkuzelle: Gib eine kleine Menge des flüssigen Klebstoffentferners unter die Akkuzelle  und warte 2-3 Minuten, damit er einziehen und den Kleber auflösen kann. Wenn du mit der alternativen Methode arbeitest, erhitze bei Bedarf den Bereich erneut mit dem iOpener.
    • Wiederhole den Vorgang mit der benachbarten Akkuzelle:

    • Gib eine kleine Menge des flüssigen Klebstoffentferners unter die Akkuzelle und warte 2-3 Minuten, damit er einziehen und den Kleber auflösen kann.

    • Wenn du mit der alternativen Methode arbeitest, erhitze bei Bedarf den Bereich erneut mit dem iOpener.

    • Schiebe eine Plastikkarte etwa zweieinhalb Zentimeter zwischen den Akku und das obere Gehäuse. Dann heble die Zelle langsam nach oben, damit der ganze Kleber sich löst.

  34. Belasse die Plastikkarte erst einmal unter den beiden am weitesten rechts liegenden Akkuzellen, damit sie nicht wieder am oberen Gehäuse ankleben. Wenn du einen iOpener benutzt, erhitze ihn nochmal und lege ihn diesmal über die am weitesten links gelegenen Akkuzellen. Lass den iOpener auch wieder jeweils etwa eine Minute an seiner Position und wärme ihn zwischendurch wieder auf, um je eine Hälfte der am weitesten links liegenden Akkuzellen zu erwärmen.
    • Belasse die Plastikkarte erst einmal unter den beiden am weitesten rechts liegenden Akkuzellen, damit sie nicht wieder am oberen Gehäuse ankleben.

    • Wenn du einen iOpener benutzt, erhitze ihn nochmal und lege ihn diesmal über die am weitesten links gelegenen Akkuzellen.

    • Lass den iOpener auch wieder jeweils etwa eine Minute an seiner Position und wärme ihn zwischendurch wieder auf, um je eine Hälfte der am weitesten links liegenden Akkuzellen zu erwärmen.

  35. Wiederhole den obigen Vorgang, um nun die beiden am weitesten links liegenden Akkuzellen aus dem oberen Gehäuse herauszubekommen. Denke daran, dass du wieder erst eine kleine Menge Klebstoffentferner unter jede Akkuzelle einträufeln und dann 2-3 Minuten warten musst, bis er eingedrungen ist und den Kleber aufgeweicht hat. Mit einer zweiten Plastikkarte kannst du jetzt die beiden am weitesten links liegenden Akkuzellen vom oberen Gehäuse trennen.
    • Wiederhole den obigen Vorgang, um nun die beiden am weitesten links liegenden Akkuzellen aus dem oberen Gehäuse herauszubekommen.

    • Denke daran, dass du wieder erst eine kleine Menge Klebstoffentferner unter jede Akkuzelle einträufeln und dann 2-3 Minuten warten musst, bis er eingedrungen ist und den Kleber aufgeweicht hat.

    • Mit einer zweiten Plastikkarte kannst du jetzt die beiden am weitesten links liegenden Akkuzellen vom oberen Gehäuse trennen.

  36. Im Folgenden wird der Hebelvorgang wiederholt. Setze die Plastikkarte zwischen der zweiten Akkuzelle von links und dem oberen Gehäuse an, um den Kleber zwischen den beiden zu lösen und heble die Zelle vom Gehäuse ab. Setze die Plastikkarte zwischen der zweiten Akkuzelle von links und dem oberen Gehäuse an, um den Kleber zwischen den beiden zu lösen und heble die Zelle vom Gehäuse ab.
    • Im Folgenden wird der Hebelvorgang wiederholt.

    • Setze die Plastikkarte zwischen der zweiten Akkuzelle von links und dem oberen Gehäuse an, um den Kleber zwischen den beiden zu lösen und heble die Zelle vom Gehäuse ab.

  37. Belasse die zweite Karte in der Ecke zwischen den beiden linken Zellen. Wenn du einen iOpener benutzt, erhitze ihn nochmal und lege ihn über die mittleren Akkuzellen. Lass den iOpener wie vorhin jeweils etwa eine Minute an seiner Position und wärme ihn zwischendurch wieder auf, um je eine Hälfte der am weitesten links liegenden Akkuzellen zu erwärmen.
    • Belasse die zweite Karte in der Ecke zwischen den beiden linken Zellen.

    • Wenn du einen iOpener benutzt, erhitze ihn nochmal und lege ihn über die mittleren Akkuzellen.

    • Lass den iOpener wie vorhin jeweils etwa eine Minute an seiner Position und wärme ihn zwischendurch wieder auf, um je eine Hälfte der am weitesten links liegenden Akkuzellen zu erwärmen.

    • Für die folgenden Schritte kannst du entweder eine dritte Karte benutzen, oder die aus der rechten Ecke. Der Kleber in der rechten Ecke sollte jetzt trocken / kühl genug sein, um die Zellen bei Bedarf leicht wieder hochziehen zu können.

  38. Wenn du mit dem flüssigen Klebstoffentferner arbeitest, dann gib noch ein paar weitere Tropfen davon unter jede der letzten beiden mittleren Zellen. Es kann hilfreich sein, die eine Seite deines MacBook Pros ein paar Zentimeter anzuheben, so dass der Klebstoffentferner in die richtige Richtung unterhalb der Akkuzellen fließt. Du kannst auf einer Seite deines MacBook auch einfach ein stabiles Buch oder einen Schaumstoffblock unterlegen, während du daran arbeitest. Lasse den Klebstoffentferner 2-3 Minuten einwirken, bevor du weitermachst.
    • Wenn du mit dem flüssigen Klebstoffentferner arbeitest, dann gib noch ein paar weitere Tropfen davon unter jede der letzten beiden mittleren Zellen.

    • Es kann hilfreich sein, die eine Seite deines MacBook Pros ein paar Zentimeter anzuheben, so dass der Klebstoffentferner in die richtige Richtung unterhalb der Akkuzellen fließt. Du kannst auf einer Seite deines MacBook auch einfach ein stabiles Buch oder einen Schaumstoffblock unterlegen, während du daran arbeitest.

    • Lasse den Klebstoffentferner 2-3 Minuten einwirken, bevor du weitermachst.

    • Hebe die rechten Akkuzellen vorsichtig an und aus dem Weg, damit du mit einer Plastikkarte unter die rechte mittlere Akkuzelle kommst.

    • Schiebe die Karte etwa zur Hälfte ihrer Länge unter die Akkuzelle, um den Kleber zwischen der Zelle und dem Gehäuse zu lösen.

    • Achte darauf, dass du nicht an die Trackpad Steuerung kommst. Versuche die Karte in Richtung Logic Board zu schieben, wo auch der Kleber ist.

    • Lasse die Karte stecken, damit der Kleber nicht wieder haften kann.

  39. Wiederhole den selben Vorgang bei der letzten verbleibenden Akkuzelle. Halte die äußeren Zellen so aus dem Weg, dass du eine Plastikkarte etwa zur Hälfte unter die linke mittlere Akkuzelle schieben kannst und pass dabei auf, dass du nicht an die Trackpad Steuerung kommst. Halte die äußeren Zellen so aus dem Weg, dass du eine Plastikkarte etwa zur Hälfte unter die linke mittlere Akkuzelle schieben kannst und pass dabei auf, dass du nicht an die Trackpad Steuerung kommst.
    • Wiederhole den selben Vorgang bei der letzten verbleibenden Akkuzelle.

    • Halte die äußeren Zellen so aus dem Weg, dass du eine Plastikkarte etwa zur Hälfte unter die linke mittlere Akkuzelle schieben kannst und pass dabei auf, dass du nicht an die Trackpad Steuerung kommst.

  40. Zurück zu der Karte, die noch unter der rechten mittleren Zelle steckt; drehe sie hin und her, damit sich der Akku vollständig vom oberen Gehäuse löst. Jetzt sollte jede Klebestelle, die den Akku am oberen Gehäuse fixiert, gelöst sein und der Akku sollte sich nun einfach abheben lassen.
    • Zurück zu der Karte, die noch unter der rechten mittleren Zelle steckt; drehe sie hin und her, damit sich der Akku vollständig vom oberen Gehäuse löst.

    • Jetzt sollte jede Klebestelle, die den Akku am oberen Gehäuse fixiert, gelöst sein und der Akku sollte sich nun einfach abheben lassen.

    • Wenn sich der Akku nicht einfach so herausnehmen lässt, musst du eventuell den iOpener nochmals erhitzen und auf die betroffenen Stellen legen. Dann kannst du mithilfe der Plastikkarten weiter durch den Kleber gehen.

  41. Entferne den Akku. Entferne alle alten Klebereste aus dem Gehäuse des MacBook Pro, bevor du einen neuen Akku einsetzt.
    • Entferne den Akku.

    • Entferne alle alten Klebereste aus dem Gehäuse des MacBook Pro, bevor du einen neuen Akku einsetzt.

    • Mit etwas Glück kannst du jeden einzelnen Klebestreifen langsam mit den Fingern abziehen.

    • Falls das nicht klappt, träufle etwas Klebstoffentferner auf jeden Klebestreifen und lasse ihn 2-3 Minuten einwirken. Dann kannst du die Klebestreifen mit einem Plektron oder einem anderen geeigneten Werkzeug aus deinem Kit abkratzen. Das ist etwas langwierig, hier hilft dir nur Geduld!

    • Wische den restlichen Klebstoffentferner ab und lass dein MacBook Pro ein paar Minuten an der Luft trocknen.

    • Beim Ersatzakku sind die Klebestreifen bereits angebracht. Probiere zunächst aus, wie der Akku hineinpasst und achte darauf, ihn genau auszurichten, bevor du die Schutzstreifen vom Kleber abziehst. Anschliessend musst du jede Zelle gut festdrücken. Zusätzliche Folien, die sich nicht auf dem Originalakku befanden, solltest du jetzt entfernen.

    • Kalibriere den neuen Akku: Lade ihn auf 100% und lasse ihn mindestens zwei weitere Stunden am Ladegerät. Ziehe den Stecker und benutze dein MacBook normal, um den Akku zu entladen. Wenn die Ladeanzeige am Minimum ist, dann speichere ab und lasse dein Laptop an, bis es von selbst ausgeht. Warte wenigstens 5 Stunden und lade dann auf 100% auf.

    • Wenn dir nach der Installation deines neuen Akkus etwas Ungewöhnliches auffällt oder Probleme auftreten, kann es sein, dass du den SMC deines MacBook Pros zurücksetzen musst.

  42. Entferne die zehn 2,8 mm Torx T3 Schrauben, welche die Abdeckplatte des Trackpads am oberen Gehäuseteil befestigen.
    • Entferne die zehn 2,8 mm Torx T3 Schrauben, welche die Abdeckplatte des Trackpads am oberen Gehäuseteil befestigen.

  43. Entferne die Abdeckplatte des Trackpads.
    • Entferne die Abdeckplatte des Trackpads.

  44. Entferne die zwölf 2,4 mm Torx T5 Schrauben, welche das Trackpad am oberen Gehäuseteil befestigen.
    • Entferne die zwölf 2,4 mm Torx T5 Schrauben, welche das Trackpad am oberen Gehäuseteil befestigen.

  45. Hebe das Trackpad hoch und entferne es aus dem oberen Gehäuseteil. Hebe das Trackpad hoch und entferne es aus dem oberen Gehäuseteil. Hebe das Trackpad hoch und entferne es aus dem oberen Gehäuseteil.
    • Hebe das Trackpad hoch und entferne es aus dem oberen Gehäuseteil.

  46. Fasse die schwarze Plastiklasche an und klappe den Sicherungsbügel am Stecker des Displaykabels hoch. Ziehe ihn dann gerade aus seinem Sockel auf dem Logic Board. Fasse die schwarze Plastiklasche an und klappe den Sicherungsbügel am Stecker des Displaykabels hoch. Ziehe ihn dann gerade aus seinem Sockel auf dem Logic Board. Fasse die schwarze Plastiklasche an und klappe den Sicherungsbügel am Stecker des Displaykabels hoch. Ziehe ihn dann gerade aus seinem Sockel auf dem Logic Board.
    • Fasse die schwarze Plastiklasche an und klappe den Sicherungsbügel am Stecker des Displaykabels hoch. Ziehe ihn dann gerade aus seinem Sockel auf dem Logic Board.

  47. Ziehe den Stecker der Gleichstromversorgung gerade aus seinem Sockel auf dem Logic Board. Ziehe den Stecker der Gleichstromversorgung gerade aus seinem Sockel auf dem Logic Board.
    • Ziehe den Stecker der Gleichstromversorgung gerade aus seinem Sockel auf dem Logic Board.

  48. Entferne die beiden 3,5 mm Torx T5 Schrauben, welche die MagSafe Karte am oberen Gehäuse befestigen.
    • Entferne die beiden 3,5 mm Torx T5 Schrauben, welche die MagSafe Karte am oberen Gehäuse befestigen.

    • Möglicherweise musst du das Displaykabel vorsichtig aus dem Weg schieben, um an die Schrauben zu gelangen.

  49. Ziehe die MagSafe Karte am Kabel hoch und entferne sie aus dem oberen Gehäuse. Ziehe die MagSafe Karte am Kabel hoch und entferne sie aus dem oberen Gehäuse. Ziehe die MagSafe Karte am Kabel hoch und entferne sie aus dem oberen Gehäuse.
    • Ziehe die MagSafe Karte am Kabel hoch und entferne sie aus dem oberen Gehäuse.

  50. Entferne sorgfältig den Gummidämpfer am Lüfter vom Rand des Kühlkörpers. Der Gummidämpfer des Lüfters umhüllt den Kühlkörper und passt in Schlitze am Luftauslass. Achte beim Zusammenbau darauf, dass die Laschen in entsprechende Vertiefungen am Luftauslass passen. Der Gummidämpfer des Lüfters umhüllt den Kühlkörper und passt in Schlitze am Luftauslass. Achte beim Zusammenbau darauf, dass die Laschen in entsprechende Vertiefungen am Luftauslass passen.
    • Entferne sorgfältig den Gummidämpfer am Lüfter vom Rand des Kühlkörpers.

    • Der Gummidämpfer des Lüfters umhüllt den Kühlkörper und passt in Schlitze am Luftauslass. Achte beim Zusammenbau darauf, dass die Laschen in entsprechende Vertiefungen am Luftauslass passen.

  51. Löse die vier Stücke Schaumstoff von den Schrauben des Kühlkörpers ab. Löse die vier Stücke Schaumstoff von den Schrauben des Kühlkörpers ab.
    • Löse die vier Stücke Schaumstoff von den Schrauben des Kühlkörpers ab.

  52. Entferne folgende Schrauben, welche den Kühlkörper befestigen:
    • Entferne folgende Schrauben, welche den Kühlkörper befestigen:

    • Vier 2,6 mm Torx T5 Schrauben

    • Eine 2,4 mm Kreuzschlitzschraube #000

    • Beim Modell von Anfang 2015 ist dies eine silberfarbene 2,7 mm Torx T5 Schraube.

  53. Entferne den Kühlkörper vom Laptop. Benutze unsere Anleitung für Wärmeleitpaste, um vor dem Zusammenbau wieder neue Paste aufzutragen.
  54. Drücke mit der Spudgerspitze abwechselnd auf beiden Seiten des Steckers vom iSight Kamerakabel, so dass er dadurch aus dem Sockel auf dem Logic Board heraus wandert. Drücke mit der Spudgerspitze abwechselnd auf beiden Seiten des Steckers vom iSight Kamerakabel, so dass er dadurch aus dem Sockel auf dem Logic Board heraus wandert.
    • Drücke mit der Spudgerspitze abwechselnd auf beiden Seiten des Steckers vom iSight Kamerakabel, so dass er dadurch aus dem Sockel auf dem Logic Board heraus wandert.

  55. Löse das iSight Kamerakabel vom Lüftergehäuse ab und biege es aus dem Weg. Löse das iSight Kamerakabel vom Lüftergehäuse ab und biege es aus dem Weg.
    • Löse das iSight Kamerakabel vom Lüftergehäuse ab und biege es aus dem Weg.

  56. Öffne die Klappe am ZIF Verbinder des Lüfters mit der Spudgerspitze. Ziehe das Lüfterkabel vorsichtig aus dem Verbinder. Ziehe das Lüfterkabel vorsichtig aus dem Verbinder.
    • Öffne die Klappe am ZIF Verbinder des Lüfters mit der Spudgerspitze.

    • Ziehe das Lüfterkabel vorsichtig aus dem Verbinder.

  57. Der Lüfter ist mit folgenden Torx T5 am Gehäuseoberteil befestigt. Drehe sie heraus:
    • Der Lüfter ist mit folgenden Torx T5 am Gehäuseoberteil befestigt. Drehe sie heraus:

    • Eine 5,0 mm Schraube

    • Zwei 3,6 mm Schrauben.

  58. Hebe das Ende des Lüfters aus der Vertiefung des Kühlkörpers. Ziehe ihn dann hoch und heraus in Richtung Scharnier des Laptops, um ihn zu entfernen. Hebe das Ende des Lüfters aus der Vertiefung des Kühlkörpers. Ziehe ihn dann hoch und heraus in Richtung Scharnier des Laptops, um ihn zu entfernen. Hebe das Ende des Lüfters aus der Vertiefung des Kühlkörpers. Ziehe ihn dann hoch und heraus in Richtung Scharnier des Laptops, um ihn zu entfernen.
    • Hebe das Ende des Lüfters aus der Vertiefung des Kühlkörpers. Ziehe ihn dann hoch und heraus in Richtung Scharnier des Laptops, um ihn zu entfernen.

  59. Setze eine Spudgerspitze unter jedes der Antennenkabel in der Nähe ihrer Stecker. Heble hoch und löse sie von der AirPort Karte. Die Kabel sind mit schwarzen Manschetten in verschiedener Länge markiert. Verbinde beim Zusammenbau folgendermaßen: Das Kabel mit der langen Manschette mit dem mittleren Sockel.
    • Setze eine Spudgerspitze unter jedes der Antennenkabel in der Nähe ihrer Stecker. Heble hoch und löse sie von der AirPort Karte.

    • Die Kabel sind mit schwarzen Manschetten in verschiedener Länge markiert. Verbinde beim Zusammenbau folgendermaßen:

    • Das Kabel mit der langen Manschette mit dem mittleren Sockel.

    • Das Kabel mit der kurzen Manschette neben der Schraube.

    • Das letzte Kabel hat keine Manschette und wird am letzten Sockel neben dem Lüfters angeschlossen.

    • Führe beim Anschluss die Antennenkabel über das Kamerakabel, nicht darunter.

  60. Drücke abwechselnd mit der Spudgerspitze auf jeder Seite des Steckers der I/O Platine. So wandert er aus seinem Sockel auf dem Logic Board. Drücke abwechselnd mit der Spudgerspitze auf jeder Seite des Steckers der I/O Platine. So wandert er aus seinem Sockel auf dem Logic Board.
    • Drücke abwechselnd mit der Spudgerspitze auf jeder Seite des Steckers der I/O Platine. So wandert er aus seinem Sockel auf dem Logic Board.

  61. Entferne folgende Torx Schrauben, welche die I/O Platine am Gehäuseoberteil befestigen:
    • Entferne folgende Torx Schrauben, welche die I/O Platine am Gehäuseoberteil befestigen:

    • Eine 3,5 mm T8 Abstandsschraube

    • Eine 3,5 mm T5 Schraube.

  62. Hebe die I/O Platine am Ende mit dem Kabel hoch und ziehe sie zum Logic Board hin. Dadurch werden die Ports aus dem Gehäuseoberteil frei. Entferne die I/O Platine. Achte beim Zusammenbau darauf, dass die EMI Metallfinger der USB Buchse unter die Seite des Gehäuses gleiten, nicht darüber.
    • Hebe die I/O Platine am Ende mit dem Kabel hoch und ziehe sie zum Logic Board hin. Dadurch werden die Ports aus dem Gehäuseoberteil frei.

    • Entferne die I/O Platine.

    • Achte beim Zusammenbau darauf, dass die EMI Metallfinger der USB Buchse unter die Seite des Gehäuses gleiten, nicht darüber.

  63. Löse das Kabel der Tastaturbeleuchtung mit dem flachen Ende des Spudgers und schiebe es aus dem Weg. Löse das Kabel der Tastaturbeleuchtung mit dem flachen Ende des Spudgers und schiebe es aus dem Weg.
    • Löse das Kabel der Tastaturbeleuchtung mit dem flachen Ende des Spudgers und schiebe es aus dem Weg.

  64. Löse, falls nötig, das Klebeband ab, welches den ZIF Verbinder des Mikrofonkabels bedeckt. Klappe die Sicherungsklappe  am ZIF Verbinder des Mikrofonkabels mit der Spudgerspitze hoch. Klappe die Sicherungsklappe  am ZIF Verbinder des Mikrofonkabels mit der Spudgerspitze hoch.
    • Löse, falls nötig, das Klebeband ab, welches den ZIF Verbinder des Mikrofonkabels bedeckt.

    • Klappe die Sicherungsklappe am ZIF Verbinder des Mikrofonkabels mit der Spudgerspitze hoch.

  65. Ziehe das Mikrofonkabel gerade aus seinem Sockel auf dem Logic Board.
    • Ziehe das Mikrofonkabel gerade aus seinem Sockel auf dem Logic Board.

  66. Löse, falls nötig, das Klebeband ab, welches den Verbinder des Tastaturkabels bedeckt. Klappe die Sicherungsklappe  am ZIF Verbinder mit der Spudgerspitze hoch. Klappe die Sicherungsklappe  am ZIF Verbinder mit der Spudgerspitze hoch.
    • Löse, falls nötig, das Klebeband ab, welches den Verbinder des Tastaturkabels bedeckt.

    • Klappe die Sicherungsklappe am ZIF Verbinder mit der Spudgerspitze hoch.

  67. Ziehe das Tastaturkabel gerade aus seinem  ZIF Sockel auf dem Logic Board.
    • Ziehe das Tastaturkabel gerade aus seinem ZIF Sockel auf dem Logic Board.

  68. Entferne die fünf 3,5 mm Torx T5 Schrauben, welche das Logic Board am Gehäuseoberteil befestigen.
    • Entferne die fünf 3,5 mm Torx T5 Schrauben, welche das Logic Board am Gehäuseoberteil befestigen.

    • Setze alle fünf Schrauben beim Zusammenbau erst lose ein. Richte das Logic Board genau aus und ziehe erst dann die Schrauben gleichmäßig fest.

  69. Hebe das Logic Board am Ende mit dem Prozessor etwas hoch. Ziehe es dann zur Ausbuchtung des Lüfters, um die Ports vom Rand des Gehäuseoberteils zu befreien. Entferne es dann. Achte beim Zusammenbau darauf, dass die Kabel von Tastatur, Tastaturbeleuchtung und Mikrofon nicht unter dem Logic Board eingeklemmt werden. Achte auch darauf, dass die EMI Metallfinger der Ports unter die Seite des Gehäuses gleiten, nicht darüber.
    • Hebe das Logic Board am Ende mit dem Prozessor etwas hoch. Ziehe es dann zur Ausbuchtung des Lüfters, um die Ports vom Rand des Gehäuseoberteils zu befreien. Entferne es dann.

    • Achte beim Zusammenbau darauf, dass die Kabel von Tastatur, Tastaturbeleuchtung und Mikrofon nicht unter dem Logic Board eingeklemmt werden.

    • Achte auch darauf, dass die EMI Metallfinger der Ports unter die Seite des Gehäuses gleiten, nicht darüber.

  70. Hebe die Gummiabdeckungen der Scharniere mit einer Pinzette vom linken und rechten Displayscharnier ab. Hebe die Gummiabdeckungen der Scharniere mit einer Pinzette vom linken und rechten Displayscharnier ab.
    • Hebe die Gummiabdeckungen der Scharniere mit einer Pinzette vom linken und rechten Displayscharnier ab.

  71. Entferne die 3,2 mm Torx T5 Schrauben (eine auf jeder Seite), welche die Scharnierhalterungen aus Aluminium am Gehäuseoberteil befestigen. Entferne die 3,2 mm Torx T5 Schrauben (eine auf jeder Seite), welche die Scharnierhalterungen aus Aluminium am Gehäuseoberteil befestigen.
    • Entferne die 3,2 mm Torx T5 Schrauben (eine auf jeder Seite), welche die Scharnierhalterungen aus Aluminium am Gehäuseoberteil befestigen.

  72. Hebe die Aluminiumscharnierhalterungen  mit der Pinzette vom rechten und linken Displayscharnier weg. Hebe die Aluminiumscharnierhalterungen  mit der Pinzette vom rechten und linken Displayscharnier weg.
    • Hebe die Aluminiumscharnierhalterungen mit der Pinzette vom rechten und linken Displayscharnier weg.

  73. Entferne die vier inneren 5,3 mm Torx T8 Schrauben (zwei auf jeder Seite), welche das Display am Gehäuseoberteil befestigen. Entferne die vier inneren 5,3 mm Torx T8 Schrauben (zwei auf jeder Seite), welche das Display am Gehäuseoberteil befestigen.
    • Entferne die vier inneren 5,3 mm Torx T8 Schrauben (zwei auf jeder Seite), welche das Display am Gehäuseoberteil befestigen.

  74. Öffne das MacBook Pro etwas mehr als 90° undd stelle es so auf, wie gezeigt. Halte das Display und das Gehäuseoberteil mit der linken Hand zusammen. Drehe dann die verbliebene T8 Torx Schraube an der unteren Displayhalterung heraus.
    • Öffne das MacBook Pro etwas mehr als 90° undd stelle es so auf, wie gezeigt.

    • Halte das Display und das Gehäuseoberteil mit der linken Hand zusammen. Drehe dann die verbliebene T8 Torx Schraube an der unteren Displayhalterung heraus.

    • Achte darauf, das Display und das Gehäuseoberteil gut festzuhalten. Wenn du dabei einen Fehler machst, kann das Display/ Gehäuseoberteil hinfallen und jedes Bauteil beschädigen.

    • Entferne die letzte Torx T8 Schraube, welche das Display am Gehäuseoberteil festhält.

  75. Fasse beide Hälften des Gerätes an, jede mit einer Hand. Drücke die untere Hälfte des Gerätes vorsichtig nach vorne, um es von der Displayeinheit zu lösen. Lege beide Gehäuseteile vorsichtig zur Seite. Achte darauf, dass die untere Hälfte mit der Tastatur nach unten liegt.
    • Fasse beide Hälften des Gerätes an, jede mit einer Hand.

    • Drücke die untere Hälfte des Gerätes vorsichtig nach vorne, um es von der Displayeinheit zu lösen.

    • Lege beide Gehäuseteile vorsichtig zur Seite. Achte darauf, dass die untere Hälfte mit der Tastatur nach unten liegt.

  76. Lege das MacBook ungefähr eine Minute auf einen erwärmten iOpener, um den Kleber aufzuweichen,  der das Kabel zum Doppelmikrofon festhält.
    • Lege das MacBook ungefähr eine Minute auf einen erwärmten iOpener, um den Kleber aufzuweichen, der das Kabel zum Doppelmikrofon festhält.

  77. Setze die Spudgerspitze unter die Gummiabdeckung des Mikrofonkabels, um es vom Gehäuseoberteil abzulösen. Entferne die Gummiabdeckung des Mikrofonkabels. Entferne die Gummiabdeckung des Mikrofonkabels.
    • Setze die Spudgerspitze unter die Gummiabdeckung des Mikrofonkabels, um es vom Gehäuseoberteil abzulösen.

    • Entferne die Gummiabdeckung des Mikrofonkabels.

  78. Setze die Spudgerspitze am Flachbandkabel zum Mikrofon unter das Ende mit dem Stecker und hebe hoch, um diesen Teil vom Gehäuseoberteil zu lösen. Setze die Spudgerspitze am Flachbandkabel zum Mikrofon unter das Ende mit dem Stecker und hebe hoch, um diesen Teil vom Gehäuseoberteil zu lösen. Setze die Spudgerspitze am Flachbandkabel zum Mikrofon unter das Ende mit dem Stecker und hebe hoch, um diesen Teil vom Gehäuseoberteil zu lösen.
    • Setze die Spudgerspitze am Flachbandkabel zum Mikrofon unter das Ende mit dem Stecker und hebe hoch, um diesen Teil vom Gehäuseoberteil zu lösen.

  79. Setze die Spudgerspitze unter den rechtsseitigen Teil des Flachbandkabels zum Mikrofon und schiebe sie zum Schraubenpfosten, damit sich das Kabel vom Gehäuseoberteil löst. Setze die Spudgerspitze unter den rechtsseitigen Teil des Flachbandkabels zum Mikrofon und schiebe sie zum Schraubenpfosten, damit sich das Kabel vom Gehäuseoberteil löst. Setze die Spudgerspitze unter den rechtsseitigen Teil des Flachbandkabels zum Mikrofon und schiebe sie zum Schraubenpfosten, damit sich das Kabel vom Gehäuseoberteil löst.
    • Setze die Spudgerspitze unter den rechtsseitigen Teil des Flachbandkabels zum Mikrofon und schiebe sie zum Schraubenpfosten, damit sich das Kabel vom Gehäuseoberteil löst.

  80. Entferne das Mikrofonkabel vom oberen Gehäuse.
    • Entferne das Mikrofonkabel vom oberen Gehäuse.

Abschluss

Um dein Gerät wieder zusammenzusetzen, folge den Schritten in umgekehrter Reihenfolge.

30 weitere Nutzer haben diese Anleitung absolviert.

Besonderer Dank geht an diese Übersetzer:

100%

Diese Übersetzer helfen uns, die Welt in Ordnung zu bringen! Wie kann ich mithelfen?
Beginne zu übersetzen ›

Andrew Optimus Goldberg

Mitglied seit: 17.10.2009

409.226 Reputation

412 Anleitungen geschrieben

Team

iFixit Mitglied von iFixit

Community

108 Mitglieder

8.301 Anleitungen geschrieben

Hey I need to replace my track pad for sure, but would anyone know if the circuit board on the backside of the track pad controls the keyboard? or where the hardware is that controls the keyboard? My mouse and keyboard arent working due to water damage and apple wants 750 for a part thats less then 100 dollars. Any insight would be much appreciated!

Mike Hillenbrand - Antwort

@andrew how do you re-assemble the iOpener-removed battery? Just lay it in-place and re-heat it all with the iOpener? Can the adhesive be re-used?

Joey Mink - Antwort

I ended up reassembling with the remaining glue on the battery and trackpad cover panel. I used a hairdryer to attempt to reactivate the glue since my iRemover sprung a leak. The outside-most cells are loose - oh well :). Maybe I'll open it up and tape them down.

Joey Mink -

Well done Andrew!!! I followed this guide and surprisingly everything is good. The tech at the Apple store tried to convince my daughter that she fried the logic board + keyboard by getting water into it. (It was a month past the warranty so we didn't argue.) But she swears she never got any liquid near it. I didn't see any obvious signs of moisture when I opened it up. Based on other comments on other sites, it seems more like Apple has shipped some defective keyboards for at least some MacBook models.

campbell.brad - Antwort

that’s exactly what is happening with me now!!! apple is trying to convince me that there is a liquid damage exactly on the I/o board in my mackbook pro early 2015. At first the battery isn’t charging and they said that they will change the top case including keyboard and battery, five days later which is today the call me saying they discovered a liquid damage on the I/o board and the price will be changed from 200 hundred pounds to 325 pounds. I definitely refused and suspected them. now I took my MacBook back again and looking for another solution. it works fine with the power cable. so any idea would be highly appreciated.

many thanks

sofian

Sofian -

Kommentar hinzufügen

Statistik anzeigen:

Letzte 24 Stunden: 31

Letzte 7 Tage: 173

Letzte 30 Tage: 706

Insgesamt: 31,284