Zum Hauptinhalt wechseln

Einleitung

Folge dieser Anleitung, um den aufladbaren Akku deines Moto G4 Plus auszutauschen. Wenn dein Akku aufgebläht ist, musst du entsprechende Vorsichtsmaßnahmen treffen.

Entlade den alten Akku aus Sicherheitsgründen auf unter 25%, bevor du anfängst, dein Smartphone auseinanderzunehmen. Das reduziert eine mögliche Brandgefahr, für den Fall, dass der Akku während der Reparatur versehentlich beschädigt wird.

  1. Setze deinen Fingernagel oder einen Spudger in die Kerbe an der Unterkante beim Ladeanschluss. Heble die Rückabdeckung vom restlichen Smartphone weg.
    • Setze deinen Fingernagel oder einen Spudger in die Kerbe an der Unterkante beim Ladeanschluss.

    • Heble die Rückabdeckung vom restlichen Smartphone weg.

  2. Hebe die Rückabdeckung weiterhin vorsichtig an, bis sich alle Plastikklammern gelöst haben. Entferne die Rückabdeckung. Um die Rückabdeckung wieder einzusetzen, richte sie gerade aus und drücke sie vorsichtig an allen Kanten herunter, bis du spürst, dass die Klammer wieder einrasten.
    • Hebe die Rückabdeckung weiterhin vorsichtig an, bis sich alle Plastikklammern gelöst haben.

    • Entferne die Rückabdeckung.

    • Um die Rückabdeckung wieder einzusetzen, richte sie gerade aus und drücke sie vorsichtig an allen Kanten herunter, bis du spürst, dass die Klammer wieder einrasten.

  3. Schiebe die SIM Karte heraus und entferne sie. Schiebe die SIM Karte heraus und entferne sie.
    • Schiebe die SIM Karte heraus und entferne sie.

  4. Entferne die neunzehn 3,1 mm T3 Schrauben, mit denen der Mittelrahmen befestigt ist.
    • Entferne die neunzehn 3,1 mm T3 Schrauben, mit denen der Mittelrahmen befestigt ist.

  5. Laptop-Akkus

    Wenig Aufwand, große Wirkung.

    Jetzt kaufen

    Laptop-Akkus

    Wenig Aufwand, große Wirkung.

    Jetzt kaufen
  6. Heble die Gummiabdeckung über dem Stecker des Kamerablitzes mit der Spudgerspitze hoch. Entferne die Gummiabdeckung.
    • Heble die Gummiabdeckung über dem Stecker des Kamerablitzes mit der Spudgerspitze hoch.

    • Entferne die Gummiabdeckung.

  7. Heble den Stecker des Kamerablitzes mit der Spudgerspitze hoch und trenne ihn. Heble den Stecker des Kamerablitzes mit der Spudgerspitze hoch und trenne ihn.
    • Heble den Stecker des Kamerablitzes mit der Spudgerspitze hoch und trenne ihn.

  8. Löse den Mittelrahmen an den Kanten und hebe ihn vom restlichen Smartphone ab. Entferne den Mittelrahmen. Entferne den Mittelrahmen.
    • Löse den Mittelrahmen an den Kanten und hebe ihn vom restlichen Smartphone ab.

    • Entferne den Mittelrahmen.

  9. Achte sehr darauf, den Akku nicht mit einem scharfen Werkzeug zu beschädigen. Ein beschädigter Lithium-Ion-Akku kann Feuer fangen und/oder explodieren. Löse das Klebeband ab, mit dem die Akkudrähte befestigt sind, und entferne es.
    • Achte sehr darauf, den Akku nicht mit einem scharfen Werkzeug zu beschädigen. Ein beschädigter Lithium-Ion-Akku kann Feuer fangen und/oder explodieren.

    • Löse das Klebeband ab, mit dem die Akkudrähte befestigt sind, und entferne es.

    • Löse das schwarze Klebeband ab, das sich sowohl den Akku als auch auf dem Smartphone befindet, und entferne es.

    • Obwohl das Smartphone auch ohne diese Klebebänder funktioniert, solltest du sie trotzdem für den Wiederzusammenbau aufheben, wenn sie noch in gutem Zustand sind.

  10. Setze die Spitze eines Spudgers unter die roten und blauen Akkudrähte und heble sie vorsichtig gerade nach oben hoch. Ziehe den Stecker nicht heraus, da du sonst den Platinenanschluss mit herausreißt. Achte darauf, wo genau du hebelst. Heble nicht gegen den Platinenanschluss.
    • Setze die Spitze eines Spudgers unter die roten und blauen Akkudrähte und heble sie vorsichtig gerade nach oben hoch.

    • Ziehe den Stecker nicht heraus, da du sonst den Platinenanschluss mit herausreißt. Achte darauf, wo genau du hebelst. Heble nicht gegen den Platinenanschluss.

    • Richte den Stecker beim Zusammenbau in seinem Anschluss aus, und drücke ihn dann gerade nach unten, um ihn wieder zu verbinden.

  11. Löse die Akkudrähte mit einer Pinzette oder deinen Fingern aus den Plastikhalterungen. Löse die Akkudrähte mit einer Pinzette oder deinen Fingern aus den Plastikhalterungen.
    • Löse die Akkudrähte mit einer Pinzette oder deinen Fingern aus den Plastikhalterungen.

  12. Löse die schwarze Zuglasche vom Akku und ziehe langsam aber fest daran, um den Akku vom Rahmen zu lösen. Ein paar Tropfen hochkonzentrierter Isopropylalkohol (90% oder mehr) an jeder Seite können hilfreich sein, um den Kleber etwas aufzuweichen. Falls die Zuglasche reißt, benutze einen Spudger, um vorsichtig um die Kanten des Akku herum zu hebeln, bis er sich ablöst.
    • Löse die schwarze Zuglasche vom Akku und ziehe langsam aber fest daran, um den Akku vom Rahmen zu lösen.

    • Ein paar Tropfen hochkonzentrierter Isopropylalkohol (90% oder mehr) an jeder Seite können hilfreich sein, um den Kleber etwas aufzuweichen.

    • Falls die Zuglasche reißt, benutze einen Spudger, um vorsichtig um die Kanten des Akku herum zu hebeln, bis er sich ablöst.

    • Der Akku darf nicht verformt oder perforiert werden, er kann Feuer fangen und/oder explodieren, falls er beschädigt wird.

    • Baue nie einen beschädigten oder verformten Akku ein. In diesen Fällen muss der Akku ersetzt werden.

    • Entferne den Akku.

    • Richte den neuen Akku beim Einbau so aus, dass sich die Kabel bei der Unterkante des Smartphones befinden und der Akkustecker auf der Seite mit dem Motherboard.

    • Entferne alle Klebereste, damit der Akku genau bündig mit dem Rahmen liegt. Befestige den Akku mit ein paar im Akku Kit enthaltenen Klebestreifen oder doppelseitigem Klebeband.

Abschluss

Um dein Gerät wieder zusammenzubauen, folge den Schritten dieser Anleitung in umgekehrter Reihenfolge.

Nach Abschluss dieser Anleitung solltest du deinen neu eingebauten Akku kalibrieren.

Entsorge deinen Elektromüll fachgerecht.

Lief die Reparatur nicht wie geplant? Auf unserem Motorola Moto G4 Plus Antwortenforum kannst du Hilfe finden.

29 weitere Nutzer haben diese Anleitung absolviert.

Besonderer Dank geht an diese Übersetzer:

100%

Diese Übersetzer helfen uns, die Welt in Ordnung zu bringen! Wie kann ich mithelfen?
Beginne zu übersetzen ›

Arthur Shi

Mitglied seit: 03.01.2018

65.721 Reputation

225 Anleitungen geschrieben

Team

iFixit Mitglied von iFixit

Community

99 Mitglieder

9.302 Anleitungen geschrieben

in step 9, when i took the connector away the hole plug came out :( need micro soldering to paste the conector to the board

Jorge Martinez - Antwort

I’m really sorry to hear that! I’ll add some extra warning on that step.

Arthur Shi -

One of the last screws stripped and I wasn't applying a lot of force. Being a jeweler, I tried every trick I knew of but that sucker would not budge. Since it was a corner screw, I rotated the entire cover (while pulling up on it to miss the components directly beneath) to expose all of the battery area. Hope I explained that part well enough. The battery was also tough to remove. I think they used way too much glue the first time around. Anyway, I was thrilled it powered right up with the new battery and I saved over $50 bucks doing it myself (and with the help of ifixit.com). Thanks!

Anna White - Antwort

Thank you for the guide! My wife and I did it together and the steps were very clear.

Abhay Ramakrishnan - Antwort

Kommentar hinzufügen

Statistik anzeigen:

Letzte 24 Stunden: 26

Letzte 7 Tage: 236

Letzte 30 Tage: 833

Insgesamt: 15,458