Zum Hauptinhalt wechseln

Repariere deine Sachen

Recht auf Reparatur

Store

Einleitung

Nutze diese Anleitung, um kaputten oder schwachen Akku deines Motorola Moto Z3 zu ersetzen. Falls dein Akku aufgebläht ist, musst du entsprechende Vorsichtsmaßnahmen treffen.

Achtung: Wegen des starken Klebers, der wenigen Möglichkeiten, Öffnungswerkzeug einzusetzen, und der benötigten Hitze ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass das Display kaputt geht, wenn du es ausbaust. Wenn du das Display sowieso ersetzen willst, musst du dir keine Sorgen machen. Aber beachte alle Hinweise und arbeite sehr vorsichtig bei allen anderen Reparaturen und mache dich darauf gefasst, danach das Display zu ersetzen, wenn es nötig wird.

  1. Schalte dein Telefon aus, bevor du beginnst.
    • Schalte dein Telefon aus, bevor du beginnst.

    • Wenn möglich, entlade den Akku, bevor du das Handy aufschraubst. Bei einem aufgeladenen Akku gibt es ein hohes Risiko, dass er explodiert oder Feuer fängt, falls der Akku überhitzt oder beschädigt wird.

    • Wenn dein Display gebrochen ist, bedecke es komplett mit Klebeband, damit die Splitter an Ort und Stelle bleiben und dich nicht verletzen.

    • Bereite einen iOpener vor und erhitze die Vorderseite des Telefons an der rechten Seite für zwei Minuten oder so lange, bis es fast du heiß zum Anfassen ist. Dadurch wird der Kleber weich.

    • Möglicherweise musst du den iOpener mehrmals erhitzen und verwenden, um das Telefon warm genug zu bekommen. Beachte die Anweisungen des iOpeners, damit er nicht überhitzt.

    • Du kannst auch einen Fön, eine Heißluftpistole oder eine Heizplatte verwenden, aber sei vorsichtig, dass das Telefon nicht zu heiß wird - das Display und der Akku sind sehr sensibel.

  2. In den folgenden Schritten trennst du die Displayeinheit vom Gehäuse des Moto Z3. Das erste Bild zeigt die Rückseite der Displayeinheit, wenn sie vom Telefon getrennt ist. Das zweite Bild zeigt die Vorderseite, damit der Kabelverlauf klar wird.
    • In den folgenden Schritten trennst du die Displayeinheit vom Gehäuse des Moto Z3.

    • Das erste Bild zeigt die Rückseite der Displayeinheit, wenn sie vom Telefon getrennt ist. Das zweite Bild zeigt die Vorderseite, damit der Kabelverlauf klar wird.

    • Falls du das Display wiederverwenden willst, sei bei den Seitenkanten besonders vorsichtig. Wenn du den Kleber in diese Bereich auftrennst, darfst du deine Werkzeuge nicht tiefer als 2 mm einsetzen, sonst könntest du den LCD beschädigen.

    • Sei nahe des Displaykabels besonders vorsichtig. Wenn du zu tief schneidest oder zu viel Kraft aufwendest, könntest du es kaputt machen. Wenn du in diesem Bereich auf Widerstand stößt, setze keine Gewalt ein. Ziehe das Plektrum heraus und setze es auf der anderen Seite des Displaykabels wieder ein, bevor du weiterschneidest.

    • Spielkarten sind sicherere, aber viel langsamere Öffnungswerkzeuge. Die weichen Papierkarten werden den LCD wahrscheinlich nicht kaputtmachen, was gut ist, falls du es wiederverwenden willst.

  3. Befestige einen Saugheber mittig an der rechten Kante. Ziehe den Saugheber mit gleichmäßiger Kraft nach oben, bis ein Spalt zwischen Display und Gehäuse entsteht. Falls dein Display gebrochen ist, hält der Saugheber vielleicht nicht. Versuche, es mit starkem Klebeband hochzuheben oder klebe den Heber mit Sekundenkleber fest, damit du weitermachen kannst.
    • Befestige einen Saugheber mittig an der rechten Kante.

    • Ziehe den Saugheber mit gleichmäßiger Kraft nach oben, bis ein Spalt zwischen Display und Gehäuse entsteht.

    • Falls dein Display gebrochen ist, hält der Saugheber vielleicht nicht. Versuche, es mit starkem Klebeband hochzuheben oder klebe den Heber mit Sekundenkleber fest, damit du weitermachen kannst.

    • Du brauchst wahrscheinlich ziemlich viel Kraft, aber ein schmaler Spalt reicht, um das Plektrum einzusetzen.

    • Wenn du Probleme hast, erhitze das Display nochmal, um den Kleber weiter zu lösen, und probiere es nochmal. Der Kleber kühlt sehr schnell aus, deshalb musst du ihn wohl öfter erhitzen.

    • Schiebe ein Plektrum (oder eine Spielkarte) in den Spalt unter dem Display.

    • Schiebe dein Werkzeug nicht tiefer als 1,5 mm unter die Kante des Displays.

  4. Schiebe dein Werkzeug an der gesamten rechten Kante entlang, um den Kleber zu lösen. Wenn du das Display wiederverwenden willst, ziehe das Werkzeug gerade weiter, wenn du an die Ecken kommst - gehe mit dem Werkzeug nicht um die Ecke. Das LCD ist hier sehr empfindlich. Wenn du das Display wiederverwenden willst, ziehe das Werkzeug gerade weiter, wenn du an die Ecken kommst - gehe mit dem Werkzeug nicht um die Ecke. Das LCD ist hier sehr empfindlich.
    • Schiebe dein Werkzeug an der gesamten rechten Kante entlang, um den Kleber zu lösen.

    • Wenn du das Display wiederverwenden willst, ziehe das Werkzeug gerade weiter, wenn du an die Ecken kommst - gehe mit dem Werkzeug nicht um die Ecke. Das LCD ist hier sehr empfindlich.

  5. Erhitze die obere Kante des Displays, um den Kleber darunter aufzuweichen.
    • Erhitze die obere Kante des Displays, um den Kleber darunter aufzuweichen.

  6. Schiebe dein Werkzeug unter dem oberen Rahmen entlang, um den Kleber zu lösen. Hier kannst du das Plektrum ein wenig tiefer einsetzen, aber wenn du das Display nochmal verwenden willst, gehe nicht tiefer als 5,5 mm unter die Kante. Hier kannst du das Plektrum ein wenig tiefer einsetzen, aber wenn du das Display nochmal verwenden willst, gehe nicht tiefer als 5,5 mm unter die Kante.
    • Schiebe dein Werkzeug unter dem oberen Rahmen entlang, um den Kleber zu lösen.

    • Hier kannst du das Plektrum ein wenig tiefer einsetzen, aber wenn du das Display nochmal verwenden willst, gehe nicht tiefer als 5,5 mm unter die Kante.

  7. Erhitze die linke Seite des Telefons, um den Kleber auf der linken Seite zu lösen.
    • Erhitze die linke Seite des Telefons, um den Kleber auf der linken Seite zu lösen.

  8. Schiebe dein Werkzeug an der gesamten linken Kante entlang, um den Kleber zu lösen. Sei besonders vorsichtig, wenn du an das untere Ende des Telefons kommst, damit du das Kabel nicht beschädigst. Schritt Zwei zeigt dir, wo die Kabel liegen, die du vermeiden musst. Sei besonders vorsichtig, wenn du an das untere Ende des Telefons kommst, damit du das Kabel nicht beschädigst. Schritt Zwei zeigt dir, wo die Kabel liegen, die du vermeiden musst.
    • Schiebe dein Werkzeug an der gesamten linken Kante entlang, um den Kleber zu lösen.

    • Sei besonders vorsichtig, wenn du an das untere Ende des Telefons kommst, damit du das Kabel nicht beschädigst. Schritt Zwei zeigt dir, wo die Kabel liegen, die du vermeiden musst.

  9. Erhitze die untere Kante des Displays, um den Kleber darunter aufzuweichen.
    • Erhitze die untere Kante des Displays, um den Kleber darunter aufzuweichen.

  10. Schiebe dein Werkzeug an der gesamten unteren Kante entlang, um den Kleber zu lösen. Hier kannst du das Plektrum ein wenig tiefer einsetzen, aber wenn du das Display nochmal verwenden willst, gehe nicht tiefer als 4 mm unter die Kante. Hier kannst du das Plektrum ein wenig tiefer einsetzen, aber wenn du das Display nochmal verwenden willst, gehe nicht tiefer als 4 mm unter die Kante.
    • Schiebe dein Werkzeug an der gesamten unteren Kante entlang, um den Kleber zu lösen.

    • Hier kannst du das Plektrum ein wenig tiefer einsetzen, aber wenn du das Display nochmal verwenden willst, gehe nicht tiefer als 4 mm unter die Kante.

  11. Falls das Display noch festklebt, erhitze und zerschneide den Kleber an den notwendigen Stellen nochmal.
    • Falls das Display noch festklebt, erhitze und zerschneide den Kleber an den notwendigen Stellen nochmal.

    • Hebe das Display an der rechten Kante und klappe es nach oben, weg vom Telefon. Das Display ist an der unteren linken Kante noch mit dem Telefon verbunden, entferne es also noch nicht ganz.

    • Wenn du das Display hochhebst, könnten zwei kleine Plastikdichtungen - eine für die Frontkamera und eine für die nach vorne zeigenden Sensoren - herausfallen. Achte auf die Dichtungen und baue sie wieder ein, bevor du das Telefon wieder verschließt.

  12. Benutze eine Pinzette, um den Klebestreifen über dem Anschluss für das Displaykabel zu entfernen, während du das Display hältst. Nutze die Spitze eines Spudgers, um den Verschlussbügel der ZIF Verbindung umzulegen. Nutze die Spitze eines Spudgers, um den Verschlussbügel der ZIF Verbindung umzulegen.
    • Benutze eine Pinzette, um den Klebestreifen über dem Anschluss für das Displaykabel zu entfernen, während du das Display hältst.

    • Nutze die Spitze eines Spudgers, um den Verschlussbügel der ZIF Verbindung umzulegen.

  13. Hebe das Display sanft nach oben und achte darauf, dass das Displaykabel sanft aus dem Anschluss rutscht.
  14. Benutze eine Pinzette, um das schwarze Klebeband über dem Akkuanschluss abzuziehen.
    • Benutze eine Pinzette, um das schwarze Klebeband über dem Akkuanschluss abzuziehen.

    • Falls möglich, ziehe das Band so ab, dass du es später wieder verwenden kannst.

  15. Löse den Akkuanschluss mit der Spitze eines Spudgers: Heble ihn gerade nach oben und trenne ihn. Löse den Akkuanschluss mit der Spitze eines Spudgers: Heble ihn gerade nach oben und trenne ihn.
    • Löse den Akkuanschluss mit der Spitze eines Spudgers: Heble ihn gerade nach oben und trenne ihn.

  16. Benutze eine Pinzette, um das schwarze Klebeband am unteren Ende des Akkus abzuziehen.
    • Benutze eine Pinzette, um das schwarze Klebeband am unteren Ende des Akkus abzuziehen.

    • Falls möglich, ziehe das Band so ab, dass du es später wieder verwenden kannst.

  17. Entferne sechs 3,4 mm Torx T3 Schrauben.
    • Entferne sechs 3,4 mm Torx T3 Schrauben.

    • Die Schrauben in den oberen Ecken könnten mit Klebeband bedeckt sein. Wenn das der Fall ist, ziehe es vorsichtig ab und klebe es beim Zusammenbau wieder drauf.

  18. Setze die Spitze eines Spudgers in die kleine rechteckige Öffnung an der rechten Kante der Ohrhörer-Lautsprecher- und Sensoreinheit. Heble die Einheit mit dem Spudger nach oben und löse die Klammern, mit denen sie im Gehäuse gehalten werden.
    • Setze die Spitze eines Spudgers in die kleine rechteckige Öffnung an der rechten Kante der Ohrhörer-Lautsprecher- und Sensoreinheit.

    • Heble die Einheit mit dem Spudger nach oben und löse die Klammern, mit denen sie im Gehäuse gehalten werden.

  19. Entferne die Ohrhörer-Lautsprecher- und Sensoreinheit.
    • Entferne die Ohrhörer-Lautsprecher- und Sensoreinheit.

    • Der Anschluss für den Lautsprecher sitzt unter der Einheit und wird sich trennen, wenn du sie herausnimmst. Achte beim Zusammenbau darauf, ihn wieder zu verbinden.

  20. Heble das Kabel für den Fingerabdrucksensor mit der flachen Seite eines Spudgers aus seinem Anschluss. Biege das Kabel mit einer Pinzette sanft zur Seite und aus dem Weg. Biege das Kabel mit einer Pinzette sanft zur Seite und aus dem Weg.
    • Heble das Kabel für den Fingerabdrucksensor mit der flachen Seite eines Spudgers aus seinem Anschluss.

    • Biege das Kabel mit einer Pinzette sanft zur Seite und aus dem Weg.

  21. Lege einen frisch erhitzten iOpener auf die Rückseite des Telefons, dort wo der Akku sitzt, und erhitze es für zwei Minuten, um den Kleber unter dem Akku aufzuweichen.
    • Lege einen frisch erhitzten iOpener auf die Rückseite des Telefons, dort wo der Akku sitzt, und erhitze es für zwei Minuten, um den Kleber unter dem Akku aufzuweichen.

    • Wenn nötig, musst du den iOpener ab und zu neu erwärmen.

    • Alternativ, träufle etwas hochkonzentrierten Isopropylalkohol (>90%) unter jede Ecke des Akkus und lasse ihn ein paar Minuten lang einwirken, damit der Kleber aufgeweicht wird.

  22. Setze ein Plektrum oder eine Plastikkarte an die Kante des Akkus ein. Übe gleichmäßigen und konstanten Druck aus, um den Akku langsam hochzuheben.
    • Setze ein Plektrum oder eine Plastikkarte an die Kante des Akkus ein.

    • Übe gleichmäßigen und konstanten Druck aus, um den Akku langsam hochzuheben.

    • Wenn nötig, musst du ihn mehrmals erwärmen (oder mit Alkohol beträufeln) und hochhebeln, damit der Klebstoff allmählich nachgibt und der Akku sich ablöst.

    • Versuche dabei möglichst, den Akku nicht zu verformen. Aus Litium-Ionen Akkus mit weicher Hülle können gefährliche Chemikalien austreten, sie können Feuer fangen oder sogar explodieren, wenn sie beschädigt werden. Wende keine starken Kräfte an und arbeite nicht mit Metallwerkzeugen am Akku.

    • Hebe den Akku so lange an, bis sich jeglicher Klebstoff vom Rückgehäuse gelöst hat.

    • Entferne den Akku.

    • Benutze einen ausgebauten Akku nicht mehr. Die Belastung beim Ausbau könnte verborgene Schäden an der Akkuzelle verursachen und er kann so ein potentielles Sicherheitsrisiko darstellen. Ersetze ihn durch einen neuen Akku.

    • Bevor du einen neuen Akku einbaust, musst du erst alle alten Klebstoffreste ablösen und entfernen.

    • Damit das Ergebnis so gut wie möglich wird, solltest du den Berich unter dem Akku mit Isopropylalkohol und einem fusselfreien Tuch oder Kaffeefilterpapier reinigen. So wird die Klebefläche gut vorbereitet, so dass der Ersatzakku gut anhaften kann. Klebe einige Streifen starken doppelseitigen Klebebands oder Streifen von einer vorgestanzten Klebefoliein die Vertiefung für den Akku und drücke sie gut fest.

Abschluss

Vergleiche das Neuteil mit dem Originalteil. Möglicherweise musst du vor dem Einbau des Ersatzteils fehlende Komponenten übertragen oder Schutzfolien entfernen.

Um dein Gerät wieder zusammenzubauen, folge den Schritten dieser Anleitung in umgekehrter Reihenfolge.

Nach Abschluss dieser Anleitung solltest du deinen neu eingebauten Akku kalibrieren. Lade ihn auf 100% auf und lasse das Handy mindestens zwei weitere Stunden am Ladegerät. Dann nutze das Gerät, bis es komplett leer ist und von alleine ausgeht. Lade es danach ununterbrochen wieder auf 100%.

Entsorge deinen Elektronikmüll fachgerecht.

Lief die Reparatur nicht wie geplant? Schau in unser Antwortenforum, dort findest du Hilfe bei der Fehlerbehebung.

3 weitere Nutzer haben diese Anleitung absolviert.

Besonderer Dank geht an diese Übersetzer*innen:

95%

Fabian Neidhardt hilft uns, die Welt in Ordnung zu bringen! Wie kann ich mithelfen?
Beginne zu übersetzen ›

Adam O'Camb

Mitglied seit: 11.04.2015

108.712 Reputation

325 Anleitungen geschrieben

Team

iFixit Mitglied von iFixit

Community

132 Mitglieder

13.013 Anleitungen geschrieben

Kommentar hinzufügen

Statistik anzeigen:

Letzten 24 Stunden: 7

Letzten 7 Tage: 55

Letzten 30 Tage: 248

Insgesamt: 2,281