Zum Hauptinhalt wechseln

Einleitung

Verwende diese Anleitung, um den Akku in deinem Samsung Galaxy S6 zu ersetzen.

Bevor du mit der Reparatur beginnst, musst du erst den Akku auf unter 25% entladen. Ein geladener Akku kann Feuer fangen oder explodieren, wenn er versehentlich perforiert oder beschädigt wird.

Wenn dein Akku aufgebläht ist, dann musst du entsprechende Vorsichtsmaßnahmen treffen.. In diesem Fall darfst du das Telefon auf keinen Fall erwärmen. Du kannst eine Pipette oder eine Injektionsspritze benutzen, um Isopropylalkohol (mindestens 90%) um die Kanten der Rückabdeckung einzuträufeln und so den Kleber zu aufzuweichen. Aufgeblähte Akkus können sehr gefährlich sein, trage eine Schutzbrille und sei sehr vorsichtig. Gib den Akku im Zweifelsfall zu einem professionellen Reparaturdienst.

Bei dieser Reparatur wird auch das Glas auf der Rückseite ausgebaut. Der Kleber, mit dem es befestigt ist, wird dadurch unbrauchbar. Folge dieser Anleitung, um das rückseitige Glas wieder festzukleben.

  1. Fahre mit einer Büroklammer oder einem SIM Karten Auswurfwerkzeug in das kleine Loch am SIM Karten Slot. Er befindet sich auf der gleichen Seite wie die Einschalttaste des Smartphones. Drücke, um das SIM Kartenfach auszuwerfen.
    • Fahre mit einer Büroklammer oder einem SIM Karten Auswurfwerkzeug in das kleine Loch am SIM Karten Slot. Er befindet sich auf der gleichen Seite wie die Einschalttaste des Smartphones.

    • Drücke, um das SIM Kartenfach auszuwerfen.

    • Drücke nicht zu fest, da du sonst unter Umständen das SIM Kartenfach beschädigst.

  2. Entferne das SIM Kartenfach vom Smartphone.
    • Entferne das SIM Kartenfach vom Smartphone.

  3. Wir empfehlen die Mikrowelle vor dem Gebrauch zu reinigen, da sonst Essensreste oder Ähnliches am iOpener hängenbleiben können. Lege den iOpener in die Mitte der Mikrowelle.
    • Wir empfehlen die Mikrowelle vor dem Gebrauch zu reinigen, da sonst Essensreste oder Ähnliches am iOpener hängenbleiben können.

    • Lege den iOpener in die Mitte der Mikrowelle.

    • Für sich drehende Mikrowellen: Stelle sicher, dass der Teller sich drehen kann. Wenn der iOpener hängenbleibt kann er sich überhitzen und sogar Feuer fangen.

  4. Erhitze den iOpener für dreißig Sekunden.
    • Erhitze den iOpener für dreißig Sekunden.

    • Im Verlauf der Reparatur kühlt sich der iOpener wieder ab. Erhitze ihn dann noch einmal für dreißig Sekunden.

    • Achte darauf, den iOpener während der Reparatur nicht zu überhitzen. Eine Überhitzung bringt den iOpener möglicherweise zum Platzen.

    • Berühre niemals den iOpener, falls er aufgeschwollen aussieht.

    • Falls der iOpener in der Mitte immer noch zu heiß ist, um ihn anzufassen, dann benutze ihn weiter, bis er ein wenig herunter gekühlt ist, bevor du ihn erneut erhitzt. Ein ordnungsgemäß erhitzter iOpener sollte für bis zu 10 Minuten warm bleiben.

  5. Halte den iOpener an einem der flachen Enden und vermeide die heiße Mitte, während du ihn aus der Mikrowelle nimmst.
    • Halte den iOpener an einem der flachen Enden und vermeide die heiße Mitte, während du ihn aus der Mikrowelle nimmst.

    • Der Beutel wird sehr heiß, sei vorsichtig beim Gebrauch. Lege dir am besten einen Topflappen bereit.

  6. Solltest du keine Mikrowelle haben oder benutzen wollen, folge diesem Schritt, um den iOpener in kochendem Wasser zu erhitzen. Fülle einen Topf oder eine tiefe Pfanne mit ausreichend Wasser, um den iOpener komplett damit bedecken zu können.
    • Solltest du keine Mikrowelle haben oder benutzen wollen, folge diesem Schritt, um den iOpener in kochendem Wasser zu erhitzen.

    • Fülle einen Topf oder eine tiefe Pfanne mit ausreichend Wasser, um den iOpener komplett damit bedecken zu können.

    • Erhitze das Wasser (ohne den iOpener) bis es kocht. Schalte die Wärmezufuhr (Platte) aus.

    • Lege den iOpener für etwa 2-3 Minuten in das heiße Wasser. Stelle sicher, dass der iOpener komplett mit Wasser bedeckt ist.

    • Nimm den iOpener mit einer Küchenzange aus dem Wasser heraus.

    • Trockne den iOpener gründlich mit einem Küchen- oder Handtuch ab.

    • Der iOpener speichert die Hitze, und ist daher sehr heiß. Sei vorsichtig, und halte den iOpener nur an den Endlaschen, nicht in der Mitte.

    • Der iOpener kann jetzt verwendet werden. Solltest du den iOpener erneut erwärmen müssen, erhitze das Wasser nochmal bis zum Siedepunkt, schalte die Wärmezufuhr aus, und lege den iOpener wieder für 2-3 Minuten vollständig in das Wasser.

  7. Wenn du das  Smartphone öffnest, werden seine wasserfesten Dichtungen beschädigt. Halte Ersatzklebstoff bereit, bevor du zu repariren beginnst, oder vermeide es das Gerät beim Zusammenbau Feuchtigkeit auszusetzen, ohne den Klebstoff zu ersetzen. Falls das Glas gesplittert ist, fixiere das gesamte Panel mit Paketklebeband. So wird es zusammengehalten.
    • Wenn du das Smartphone öffnest, werden seine wasserfesten Dichtungen beschädigt. Halte Ersatzklebstoff bereit, bevor du zu repariren beginnst, oder vermeide es das Gerät beim Zusammenbau Feuchtigkeit auszusetzen, ohne den Klebstoff zu ersetzen.

    • Falls das Glas gesplittert ist, fixiere das gesamte Panel mit Paketklebeband. So wird es zusammengehalten.

    • Lege den erwärmten iOpener für etwa zwei Minuten über das ganze Panel, um den Kleber rund um den Rand des Glases zu lösen.

    • Wahrscheinlich musst du den iOpener mehrfach erwärmen und wieder auflegen, um das Smartphone heiß genug zu bekommen. Befolge die Anleitung für den iOpener, um Überhitzung zu vermeiden.

    • Verschiebe den iOpener, um den restlichen Bereich des Panels für weitere zwei Minuten zu erwärmen.

    • Du kannst auch einen Haartrockner, eine Heizplatte oder ein Heißluftgebläse benutzen. Sei aber vorsichtig und überhitze das Smartphone nicht. Das OLED Display und der Akku sind durch zu viel Wärme leicht zu beschädigen.

  8. Wenn die Glasscheibe so heiß  ist, dass du sie kaum anfassen kannst, kannst du einen Saugnapf nahe der Unterkante anbringen. Hebe den Saugnapf hoch, um einen kleinen Spalt unter dem rückseitigen Glas zu schaffen. Setze dort ein Plektrum ein. Wenn du willst, kannst du noch ein paar Tropfen Isopropylalkohol in den Spalt  einfließen lassen. Das schwächt den Kleber und hilft bei den folgenden Schritten.
    • Wenn die Glasscheibe so heiß ist, dass du sie kaum anfassen kannst, kannst du einen Saugnapf nahe der Unterkante anbringen.

    • Hebe den Saugnapf hoch, um einen kleinen Spalt unter dem rückseitigen Glas zu schaffen. Setze dort ein Plektrum ein.

    • Wenn du willst, kannst du noch ein paar Tropfen Isopropylalkohol in den Spalt einfließen lassen. Das schwächt den Kleber und hilft bei den folgenden Schritten.

  9. Fahre mit dem Plektrum entlang der Unterkante des Smartphones um den Kleber, der das rückseitige Glas festhält, aufzutrennen. Es ist dann hilfreich, wenn du danach das Plektrum an Ort und Stelle lässt und für den nächsten Schritt ein weiteres Plektrum benutzst. Wenn das Plektrum stecken bleibt verhindert es, dass sich der eben aufgetrentte Kleber wieder verbindet.
    • Fahre mit dem Plektrum entlang der Unterkante des Smartphones um den Kleber, der das rückseitige Glas festhält, aufzutrennen.

    • Es ist dann hilfreich, wenn du danach das Plektrum an Ort und Stelle lässt und für den nächsten Schritt ein weiteres Plektrum benutzst. Wenn das Plektrum stecken bleibt verhindert es, dass sich der eben aufgetrentte Kleber wieder verbindet.

    • Erwärme das rückseitige Glas immer wieder, um zu verhindern, dass der Klebstoff wieder erkaltet und fest wird.

  10. Wiederhole diese Prozedur des Erwärmens und Aufschneidens für die restlichen drei Seiten des Smartphones. Lasse ein Plektrum unter jeder Kante stecken, damit sich der Kleber nicht wieder verbinden kann. Lasse ein Plektrum unter jeder Kante stecken, damit sich der Kleber nicht wieder verbinden kann.
    • Wiederhole diese Prozedur des Erwärmens und Aufschneidens für die restlichen drei Seiten des Smartphones.

    • Lasse ein Plektrum unter jeder Kante stecken, damit sich der Kleber nicht wieder verbinden kann.

  11. Schneide mit einem Plektrum durch alle noch verbliebenen Kleberreste. Entferne das rückseitige Glas.
    • Schneide mit einem Plektrum durch alle noch verbliebenen Kleberreste.

    • Entferne das rückseitige Glas.

  12. So wird das neue Rückseitenglas eingebaut: Ziehe alle verbliebenen Kleberreste mit einer Pinzette von der Glasscheibe und vom Rahmen des Smartphones ab.
    • So wird das neue Rückseitenglas eingebaut:

    • Ziehe alle verbliebenen Kleberreste mit einer Pinzette von der Glasscheibe und vom Rahmen des Smartphones ab.

    • Reinige die Klebeflächen mit hoch konzentriertem Isopropylalkohol (mindestens 90%) und einem fusselfreien Tuch. Wische nur in eine Richtung, nicht vor und zurück. Die Oberfläche wird so für den neuen Kleber vorbereitet.

    • Ziehe die Schutzfolie vom neuen Rückseitenglas ab und richte es sorgfältig am Rahmen des Smartphones aus. Drücke dann das Glas am Rahmen fest.

    • Wenn du dein altes Rückseitenglas wieder einbauen willst, oder dein Ersatzteil keine Klebestreifen vorinstalliert hat, dann folge dieser Anleitung.

  13. Entferne die dreizehn 3,5 mm Kreuzschlitzschrauben #00, mit denen der Mittelrahmen am Smartphone befestigt ist.
    • Entferne die dreizehn 3,5 mm Kreuzschlitzschrauben #00, mit denen der Mittelrahmen am Smartphone befestigt ist.

  14. Achte unbedingt darauf, dass du den SIM-Kartenschub ausgeworfen hast, bevor du diesen Schritt hier durchführst. Fasse die Kante der Mittelrahmeneinheit und halte sie gut fest. Drücke den Akku nach unten und hebe gleichzeitig die Mittelrahmeneinheit hoch, damit sie sich vom restlichen Smartphone löst.
    • Achte unbedingt darauf, dass du den SIM-Kartenschub ausgeworfen hast, bevor du diesen Schritt hier durchführst.

    • Fasse die Kante der Mittelrahmeneinheit und halte sie gut fest.

    • Drücke den Akku nach unten und hebe gleichzeitig die Mittelrahmeneinheit hoch, damit sie sich vom restlichen Smartphone löst.

    • Achte darauf, dass der Mittelrahmen sich nicht an der Kopfhörerbuchse oder der Ladebuchse verhakt, während du ihn anhebst.

    • Wenn der Mittelrahmen teilweise abgelöst ist, führe vorsichtig ein Plektrum um die Kanten des restliche Smartphone herum, um den oberen Teil des Mittelrahmens abzulösen.

    • Setze das Plektrum nicht versehentlich zwischen der Glasscheibe und dem Display ein.

    • Um Schäden an der Kopfhörerbuchse zu vermeiden, entferne zuerst den oberen Teil des Mittelrahmens, und drücke den Mittelrahmen dann nach unten, um ihn von der Kopfhörerbuchse zu lösen.

    • Falls der Mittelrahmen sich nur schwer abtrennen lässt, kannst du die Kanten des Displays mit einem iOpener erhitzen, um den Kleber am Display aufzuweichen,

  15. Hebe die Mittelrahmen Einheit nach oben hin weg, um sie vom Rest des Smartphones zu trennen.
    • Hebe die Mittelrahmen Einheit nach oben hin weg, um sie vom Rest des Smartphones zu trennen.

  16. Trenne den Akkustecker mit Hilfe eines Spudgers von der Fassung auf dem Motherboard. Trenne den Akkustecker mit Hilfe eines Spudgers von der Fassung auf dem Motherboard.
    • Trenne den Akkustecker mit Hilfe eines Spudgers von der Fassung auf dem Motherboard.

  17. Fahre mit einem Plastic Opening Pick zwischen das Gehäuse und den Akku. Halte das Pick so flach wie möglich, um ein Biegen des Akkus zu vermeiden, wodurch dieser beschädigt werden kann und so gefährliche Substanzen austreten können. Drücke das Pick weiter hinein, um den Akku vom Mobiltelefon zu trennen.
    • Fahre mit einem Plastic Opening Pick zwischen das Gehäuse und den Akku.

    • Halte das Pick so flach wie möglich, um ein Biegen des Akkus zu vermeiden, wodurch dieser beschädigt werden kann und so gefährliche Substanzen austreten können.

    • Drücke das Pick weiter hinein, um den Akku vom Mobiltelefon zu trennen.

    • Wenn der Akku so stark klebt, dass du mit einem Opening Pick nicht weiterkommst, platziere einen warmen iOpener über dem Akku, um den Kleber zu lösen.

    • Eine andere Möglichkeit ist, etwas Isopropylalkohol unter jede Ecke des Akkus zu geben. Lasse es einige Minuten einwirken, um den Klebstoff zu schwächen.

    • Heble nicht am Motherboard, da du dadurch das Mobiltelefon beschädigen kannst.

  18. Entferne den Akku aus dem Mobiltelefon. Wenn du einen Akku ausgebaut hast, darfst du ihn nicht wieder benutzen, dies wäre ein Sicherheitsrisiko. Ersetze ihn durch einen neuen Akku.
    • Entferne den Akku aus dem Mobiltelefon.

    • Wenn du einen Akku ausgebaut hast, darfst du ihn nicht wieder benutzen, dies wäre ein Sicherheitsrisiko. Ersetze ihn durch einen neuen Akku.

    • Folge dieser Anleitung, um den neuen Akku einzubauen und festzukleben.

Abschluss

Arbeite die Schritte in umgekehrter Reihenfolge ab, um dein Gerät wieder zusammenzubauen. Folge beim Einbau der Rückabdeckung aus Glas dieser Anleitung.

Nach Abschluss der Reparatur sollte der Akku kalibriert werden.

Entsorge deinen Elektroabfall fachgerecht.

368 weitere Nutzer haben diese Anleitung absolviert.

Besonderer Dank geht an diese Übersetzer*innen:

en de

100%

Diese Übersetzer*innen helfen uns, die Welt in Ordnung zu bringen! Wie kann ich mithelfen?
Beginne zu übersetzen ›

Dante Mazzanti

Mitglied seit: 13.07.2015

35.453 Reputation

26 Anleitungen geschrieben

72 Kommentare

If I had known that replacing the battery was this complicated I would have never bought Galaxy s6.

barb kory - Antwort

Mcgyver variation: guitar pick, safety pin, hair dryer, and a west marine camera mount kit's suction cup. got it.

devcyr3n - Antwort

Do ya THINK this process MIGHT void your warranty?

peteyfurlong - Antwort

weird question , if its under warranty , why would anyone go thru so much trouble just to replace a %#*@ battery

limz555 -

Samsung warrenties are rubbish. Only had the phone 6 months and the charger point broke but bacause my phone had a small crack on it they voided the warrenty and wanted me to pay nearly £200 to replace the screen and back!!!! Now the battery has gone completely- phone is only 8 months old and no use. Safe to say won't be having a Samsung again.

Cathy Vickers -

Kommentar hinzufügen

Seitenaufrufe:

Letzten 24 Stunden: 51

Letzten 7 Tage: 385

Letzten 30 Tage: 1,880

Insgesamt: 691,633