Zum Hauptinhalt wechseln

Einleitung

Nutze diese Anleitung, um einen kaputten oder schnell leer gehenden Akku in deinem Xiaomi Redmi Note 7 zu ersetzen.

Falls dein Akku aufgebläht ist, musst du entsprechende Vorsichtsmaßnahmen treffen. In diesem Fall darfst du dein Gerät nicht erhitzen. Entlade deinen Akku aus Sicherheitsgründen auf unter 25%, bevor du dein Gerät auseinanderbaust. Falls der Akku während der Reparatur versehentlich beschädigt wird, ist so das Risiko eines gefährlichen Feuers oder einer Explosion geringer.

Du wirst für den Zusammenbau Ersatzklebestreifen benötigen, um die einzelnen Komponenten wieder zu befestigen.

  1. Lege einen erhitzten iOpener auf die Rückseite aus Glas, um die den Kleber darunter aufzuweichen. Lasse den iOpener mindestens zwei Minuten lang auf dem Gerät liegen.
    • Lege einen erhitzten iOpener auf die Rückseite aus Glas, um die den Kleber darunter aufzuweichen. Lasse den iOpener mindestens zwei Minuten lang auf dem Gerät liegen.

  2. Befestige einen Saugheber am unteren Rand der Rückabdeckung aus Glas, so nah wie möglich an der Kante. Falls das Glas gebrochen ist, hält der Saugheber unter Umständen nicht. Du kannst das Display mit Klebeband abkleben, damit der Saugheber greift. Alternativ versuche, es mit starkem Klebeband anzuheben oder klebe den Saugheber mit Sekundenkleber fest und lasse den Kleber trocknen, bevor du weitermachst. Hebe die Rückabdeckung aus Glas mithilfe des Saughebers an, sodass ein Spalt zwischen dem Glas und dem Rahmen entsteht.
    • Befestige einen Saugheber am unteren Rand der Rückabdeckung aus Glas, so nah wie möglich an der Kante.

    • Falls das Glas gebrochen ist, hält der Saugheber unter Umständen nicht. Du kannst das Display mit Klebeband abkleben, damit der Saugheber greift. Alternativ versuche, es mit starkem Klebeband anzuheben oder klebe den Saugheber mit Sekundenkleber fest und lasse den Kleber trocknen, bevor du weitermachst.

    • Hebe die Rückabdeckung aus Glas mithilfe des Saughebers an, sodass ein Spalt zwischen dem Glas und dem Rahmen entsteht.

    • Falls du Schwierigkeiten dabei hast, erwärme den Kleber erneut, um ihn noch mehr aufzuweichen. Folge den Anweisungen zum Erhitzen des iOpeners genau, um eine Überhitzung zu vermeiden.

    • Setze ein Plektrum in den Spalt.

    • Schiebe das Plektrum zur unteren rechten Ecke des Smartphones.

  3. Setze ein zweites Plektrum ein und schiebe es zur linken unteren Ecke, um den Kleber durchzutrennen. Lasse die Plektren stecken, damit der Kleber nicht wieder anhaftet.
    • Setze ein zweites Plektrum ein und schiebe es zur linken unteren Ecke, um den Kleber durchzutrennen.

    • Lasse die Plektren stecken, damit der Kleber nicht wieder anhaftet.

  4. Wenn der Kleber abkühlt, wird es schwieriger, ihn durchzuschneiden. Benutze gegebenenfalls erneut deinen iOpener, um den Kleber zu erwärmen. Setze ein drittes Plektrum in die untere linke Ecke ein. Beginne, das Plektrum von der unteren linken Ecke aus an der Seite des Smartphones entlang zu schieben, um den Kleber durchzutrennen.
    • Wenn der Kleber abkühlt, wird es schwieriger, ihn durchzuschneiden. Benutze gegebenenfalls erneut deinen iOpener, um den Kleber zu erwärmen.

    • Setze ein drittes Plektrum in die untere linke Ecke ein.

    • Beginne, das Plektrum von der unteren linken Ecke aus an der Seite des Smartphones entlang zu schieben, um den Kleber durchzutrennen.

    • Lasse das Plektrum in der oberen linken Ecke stecken, damit der Kleber nicht wieder anhaftet.

  5. Setze ein viertes Plektrum unter die obere linke Ecke der Rückabdeckung aus Glas. Schiebe das Plektrum an der Oberkante entlang, um den Kleber durchzuschneiden.
    • Setze ein viertes Plektrum unter die obere linke Ecke der Rückabdeckung aus Glas.

    • Schiebe das Plektrum an der Oberkante entlang, um den Kleber durchzuschneiden.

    • Lasse das Plektrum in der oberen rechten Ecke stecken, damit der Kleber nicht wieder anhaftet.

  6. Setze ein fünftes Plektrum unter die obere rechte Ecke des Smartphones ein. Schiebe das Plektrum an der rechten Kante entlang, um den restlichen Kleber durchzuschneiden.
    • Setze ein fünftes Plektrum unter die obere rechte Ecke des Smartphones ein.

    • Schiebe das Plektrum an der rechten Kante entlang, um den restlichen Kleber durchzuschneiden.

    • Entferne die Glas-Rückabdeckung noch nicht ganz. Das Fingerabdrucksensorkabel ist noch mit dem Motherboard verbunden.

  7. Klappe die Glas-Rückabdeckung zur linken Seite, wie ein Buch, damit du an den Anschluss des Fingerabdrucksensorkabels kommst. Achte darauf, das Fingerabdrucksensorkabel nicht zu sehr zu spannen. Achte darauf, das Fingerabdrucksensorkabel nicht zu sehr zu spannen.
    • Klappe die Glas-Rückabdeckung zur linken Seite, wie ein Buch, damit du an den Anschluss des Fingerabdrucksensorkabels kommst.

    • Achte darauf, das Fingerabdrucksensorkabel nicht zu sehr zu spannen.

  8. Entferne die drei 3,3 mm Kreuzschlitzschrauben, die die Abdeckung des Steckers am Mittelrahmen fixieren.
    • Entferne die drei 3,3 mm Kreuzschlitzschrauben, die die Abdeckung des Steckers am Mittelrahmen fixieren.

  9. Entferne die Abdeckung über dem Stecker mit einer Pinzette. Entferne die Abdeckung über dem Stecker mit einer Pinzette.
    • Entferne die Abdeckung über dem Stecker mit einer Pinzette.

  10. Heble das Akku-Flachbandkabel mit einem Spudger vom unteren Ende des Motherboards hoch und trenne es ab. Heble das Akku-Flachbandkabel mit einem Spudger vom unteren Ende des Motherboards hoch und trenne es ab.
    • Heble das Akku-Flachbandkabel mit einem Spudger vom unteren Ende des Motherboards hoch und trenne es ab.

  11. Ziehe die gelbe Schutzfolie über dem ZIF-Verbinder mit einer Pinzette ab. Ziehe die gelbe Schutzfolie über dem ZIF-Verbinder mit einer Pinzette ab.
    • Ziehe die gelbe Schutzfolie über dem ZIF-Verbinder mit einer Pinzette ab.

  12. Nutze das spitze Ende eines Spudgers, um den schwarzen Verschlussbügel nach oben zu klappen. Nutze das spitze Ende eines Spudgers, um den schwarzen Verschlussbügel nach oben zu klappen.
    • Nutze das spitze Ende eines Spudgers, um den schwarzen Verschlussbügel nach oben zu klappen.

  13. Trenne das Fingerabdrucksensorkabel, indem du es mit einer Pinzette gerade aus dem ZIF-Verbinder ziehst. Trenne das Fingerabdrucksensorkabel, indem du es mit einer Pinzette gerade aus dem ZIF-Verbinder ziehst.
    • Trenne das Fingerabdrucksensorkabel, indem du es mit einer Pinzette gerade aus dem ZIF-Verbinder ziehst.

  14. Heble und löse das Hauptflachbandkabel mit dem flachen Ende eines Spudgers vom Motherboard. Heble und löse das Hauptflachbandkabel mit dem flachen Ende eines Spudgers vom Motherboard.
    • Heble und löse das Hauptflachbandkabel mit dem flachen Ende eines Spudgers vom Motherboard.

  15. Löse die 3,3 mm lange Kreuzschlitzschraube, mit der die Abdeckung des Displaysteckers am Mittelrahmen befestigt ist.
    • Löse die 3,3 mm lange Kreuzschlitzschraube, mit der die Abdeckung des Displaysteckers am Mittelrahmen befestigt ist.

  16. Entferne mit einer Pinzette die Abdeckung über dem Displayanschluss. Entferne mit einer Pinzette die Abdeckung über dem Displayanschluss.
    • Entferne mit einer Pinzette die Abdeckung über dem Displayanschluss.

  17. Heble das Displaykabel mit dem flachen Ende eines Spudgers hoch und löse es ab. Heble das Displaykabel mit dem flachen Ende eines Spudgers hoch und löse es ab.
    • Heble das Displaykabel mit dem flachen Ende eines Spudgers hoch und löse es ab.

  18. Du kannst den Akku auch wechseln, ohne den Lautsprecher vorher zu entfernen. Wenn du den Laufsprecher entfernst, löst du auch das Hauptflachbandkabel und hast dadurch viel mehr Platz, um die Klebestreifen unter dem Akku zu lösen.
    • Du kannst den Akku auch wechseln, ohne den Lautsprecher vorher zu entfernen. Wenn du den Laufsprecher entfernst, löst du auch das Hauptflachbandkabel und hast dadurch viel mehr Platz, um die Klebestreifen unter dem Akku zu lösen.

    • Wenn du den Lautsprecher drin lassen willst, falte das Displaykabel und das Hauptflachbandkabel nach unten. Klebe sie mit leichtem Klebeband an deine Arbeitsunterlage. Dann mache mit Schritt 23 weiter.

  19. Entferne die acht Kreuzschlitzschrauben, mit denen die Lautsprechereinheit befestigt ist.
    • Entferne die acht Kreuzschlitzschrauben, mit denen die Lautsprechereinheit befestigt ist.

  20. Schiebe ein Plektrum unter die rechte Kante der Lautsprechereinheit. Heble die Lautsprechereinheit mit dem Plektrum nach oben. Entferne die Lautsprechereinheit.
    • Schiebe ein Plektrum unter die rechte Kante der Lautsprechereinheit.

    • Heble die Lautsprechereinheit mit dem Plektrum nach oben.

    • Entferne die Lautsprechereinheit.

  21. Heble das Hauptflachbandkabel mit dem flachen Ende eines Spudgers hoch und löse es ab. Entferne das Hauptflachbandkabel. Entferne das Hauptflachbandkabel.
    • Heble das Hauptflachbandkabel mit dem flachen Ende eines Spudgers hoch und löse es ab.

    • Entferne das Hauptflachbandkabel.

  22. Falte das Displayflachbandkabel nach unten weg und befestige es mit einem kleinen Stück Klebeband auf deiner Arbeitsunterlage.
    • Falte das Displayflachbandkabel nach unten weg und befestige es mit einem kleinen Stück Klebeband auf deiner Arbeitsunterlage.

    • Achte darauf, dass du den Akku mit deinen Werkzeugen in den folgenden Schritten weder verbiegst oder beschädigst. Aus einem verbogenen oder beschädigten Akku können gefährliche Chemikalien austreten, und er kann sich entzünden oder explodieren.

  23. Ziehe die schwarze Lasche des linken Klebestreifen mit einer stumpfen Pinzette vom Akku ab. Greife die Lasche mit der Pinzette und ziehe sie vom Akku weg zum unteren Ende des Redmi Note 7. Ziehe fest genug, damit die Klebestreifen gespannt bleiben, aber übertreibe es nicht. Gib dem Klebestreifen Zeit, damit er sich vom Akku lösen kann.
    • Ziehe die schwarze Lasche des linken Klebestreifen mit einer stumpfen Pinzette vom Akku ab.

    • Greife die Lasche mit der Pinzette und ziehe sie vom Akku weg zum unteren Ende des Redmi Note 7.

    • Ziehe fest genug, damit die Klebestreifen gespannt bleiben, aber übertreibe es nicht. Gib dem Klebestreifen Zeit, damit er sich vom Akku lösen kann.

    • Drücke nicht auf den Akku. Halte das Smartphone an den Seiten fest.

    • Halte den Klebestreifen flach und ohne Falten. Ziehe gleichmäßig am ganzen Klebestreifen, nicht in der Mitte oder an einer Seite.

    • Halte den Klebestreifen in einem flachen Winkel, damit es nicht an der Kante des Akkus entlangschabt.

    • Indem du den Klebestreifen um die Pinzette wickelst, verhinderst du, dass dieser reißt.

    • Falls der Klebestreifen reisst, versuche, ihn mit den Fingern oder mit einer stumpfen Pinzette zu greifen - heble den Akku nicht hoch.

  24. Ziehe die schwarze Lasche des rechten Klebestreifen mit einer stumpfen Pinzette vom Akku ab. Greife die Lasche mit der Pinzette und ziehe sie vom Akku weg zum unteren Ende des Redmi Note 7. Greife die Lasche mit der Pinzette und ziehe sie vom Akku weg zum unteren Ende des Redmi Note 7.
    • Ziehe die schwarze Lasche des rechten Klebestreifen mit einer stumpfen Pinzette vom Akku ab.

    • Greife die Lasche mit der Pinzette und ziehe sie vom Akku weg zum unteren Ende des Redmi Note 7.

  25. Entferne den Akku. Entferne den Akku. Entferne den Akku.
    • Entferne den Akku.

Abschluss

Schalte dein Gerät wenn möglich ein und teste deine Reparatur, bevor du neue Klebestreifen anbringst und das Gerät wieder verschließt.

'''Befestige den neuen Akku''' mit vorgestanzten Klebestreifen oder doppelseitigem Klebeband. Um den Akku korrekt zu positionieren, musst du das neue Klebeband an die Stellen in das Gerät kleben, an denen vorher die alten Klebestreifen waren, und nicht direkt auf den Akku. Drücke den neuen Akku gut fest.

Um dein Gerät wieder zusammenzubauen, folge den Schritten dieser Anleitung in umgekehrter Reihenfolge. Nutze wo nötigt einen neuen Kleber, nachdem du alle relevanten Stellen mit Isopropyl Alkohol (>90%) gereinigt hast.

Damit dein neu eingebauter Akku optimal funktioniert, solltest du ihn kalibrieren.

Bitte entsorge deinen Elektroschrott fachgerecht.

Hat die Reparatur nicht ganz geklappt? Versuche es mit ein paar allgemeinen Lösungsmöglichkeiten oder guck in unserem Forum nach Lösungen.

3 weitere Nutzer haben diese Anleitung absolviert.

Besonderer Dank geht an diese Übersetzer*innen:

en de

100%

Diese Übersetzer*innen helfen uns, die Welt in Ordnung zu bringen! Wie kann ich mithelfen?
Beginne zu übersetzen ›

Dominik Schnabelrauch

Mitglied seit: 23.11.2016

98.945 Reputation

400 Anleitungen geschrieben

Team

iFixit Mitglied von iFixit

Community

140 Mitglieder

17.046 Anleitungen geschrieben

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Seitenaufrufe:

Letzten 24 Stunden: 24

Letzten 7 Tage: 120

Letzten 30 Tage: 494

Insgesamt: 1,925