Einleitung

Diese Anleitung zeigt dir, wie du den Lithium-Ionen Akku austauschen kannst. Bei einem typischen Akku dauert es bei täglichem Gebrauch etwa 18 - 24 Monate, bis er die Ladung nicht mehr gut hält. Wenn dein Akku seine Ladung nicht mehr gut hält, oder dein Smartphone sich unerwartet abschaltet, dann kannst du es mit Hilfe dieser Anleitung wieder in Ordnung bringen.

Bevor du zu reparieren beginnt, musst du erst den Akku auf unter 25% entladen. Ein geladener Akku kann Feuer fangen oder explodieren, wenn er versehentlich angestochen wird.

Wenn dein Akku aufgequollen ist, dann darfst du keine Wärme anwenden. Du kannst eine Tropfflasche oder eine Injektionsspritze benutzen, um Isopropylalkohol (mindestens 90%) um die Kanten der Rückabdeckung zu einzuträufeln und so den Kleber zu schwächen. Aufgequollene Akkus können gefährlich sein, trage eine Schutzbrille und sei sehr vorsichtig. Gib sie im Zweifelsfall zu einem professionellen Reparaturdienst.

  1. Durch das Öffnen des Gerätes werden die wasserdichten Versiegelungen beschädigt. Halte entsprechenden Austauschkleber bereit bevor du fortfährst oder achte darauf, dass dein Gerät nicht mit Flüssigkeiten  in Berührung kommt, falls du den Kleber nicht ersetzt.
    • Durch das Öffnen des Gerätes werden die wasserdichten Versiegelungen beschädigt. Halte entsprechenden Austauschkleber bereit bevor du fortfährst oder achte darauf, dass dein Gerät nicht mit Flüssigkeiten in Berührung kommt, falls du den Kleber nicht ersetzt.

    • Bereite einen iOpener vor und lege diesen auf die linke Kante der Rückseite für etwa 2 Minuten, um den Kleber zu lösen, der die Rückabdeckung befestigt

      • Es kann sein, dass du den iOpener öfter erwärmen musst, um das Gerät entsprechend zu erwärmen. Folge den iOpener Anweisungen, um ein Überhitzen zu vermeiden.

      • Ein Fön, eine Heißluftpistole oder eine Wärmeplatte kann ebenfalls benutzt werden, hier musst du jedoch besonders aufpassen, da das OLED Display sowie der interne Akku sehr anfällig für Hitzeschäden sind.

    Kommentar hinzufügen

  2. In den folgenden Schritten wirst du den Kleber entfernen, welcher die Rückabdeckung am Gerät befestigt.
    • In den folgenden Schritten wirst du den Kleber entfernen, welcher die Rückabdeckung am Gerät befestigt.

    • Der Kleber ist wie im Bild 1 befestigt und zeigt die Rückabdeckung von innen nachdem sie entfernt wurde.

    • Von außen betrachtet durchschneidest du folgende Bereiche vom Kleber:

      • Bereiche mit dickem Kleber

      • Bereich mit dünnem Kleber

    • Vermeide es, in diesem Bereich zu hebeln oder zu schneiden, da du sonst das Kabel des Fingerabdrucksensors beschädigen könntest.

    Kommentar hinzufügen

    • Positioniere einen Saugheber so nah an der erhitzten Kante der Rückabdeckung.

      • Der Saugheber wird nicht an den abgerundeten Kanten halten - positioniere ihn aber so weit wie möglich an ihnen.

      • Sollte die Rückabdeckung beschädigt sein, versuche, sie mit starkem Klebeband anzuheben, oder den Saugheber festzukleben und ihn nach dem Trocknen anzuheben.

    • Hebe die linke Kante der Rückabdeckung leicht mit dem Saugheber an, um zwischen Rückabdeckung und Rahmen einen Spalt zu erzeugen.

      • Dies erfordert eine gewisse Kraft, aber du brauchst nur einen sehr kleinen Spalt zu schaffen, um das Plektron einzuführen.

      • Wenn du Probleme damit hast, lass mehr Wärme einwirken, um den Kleber aufzuweichen. Bedenke, dass der Kleber schnell auskühlt, du also recht schnell arbeiten musst.

      • Wenn du einen iOpener benutzt, folge dieser Anleitung, um eine Überhitzung zu vermeiden, denn sonst könnte das Gelpack platzen.

    Kommentar hinzufügen

    • Führe ein Plektron in den Spalt ein

    • Wenn du zu viel Kraft aufwendest oder Metallwerkzeuge verwendest, kann die Rückabdeckung aus Glas brechen.

    • Optional kannst du sobald du ein Plektron zwischen Rückabdeckung und Gerät positioniert hast, ein paar Tropfen Isopropanol verwenden, um den Kleber zu lösen.

    Kommentar hinzufügen

    • Führe das Plektron entlang der linken Kante um den Kleber lösen, der die Rückabdeckung befestigt.

    • Später kann es hilfreich sein, das Plektrum an Ort und Stelle zu lassen und für den nächsten Schritt ein zweites Plektrum zu benutzen. So kann ein erneutes Anhaften des Klebers vermieden werden.

    Kommentar hinzufügen

    • Fahre weiter entlang der Unterkante, um den Kleber zu lösen.

      • Erwärme die Rückabdeckung wenn nötig, das verhindert das Auskühlen und Aushärten des Klebers.

      • Hier ist die Klebefläche deutlich größer und du musst das Plektron ein klein wenig weiter einführen, um den Kleber komplett zu lösen.

    • Erneut ist es sinnvoll, das Plektrum an Ort und Stelle zu lassen, und ein weiteres für den nächsten Schritt zu nehmen.

    Kommentar hinzufügen

    • Fahre an der Oberkante und der rechten Kante entlang, um den verbleibenden Kleber zu lösen.

    • Du kannst den Fingerabdrucksensor beschädigen, wenn du das Plektron zu weit unter die Rückabdeckung schiebst. Arbeite vorsichtig und benutze das Diagramm im Schritt 2 als Richtlinie.

    Kommentar hinzufügen

    • Versuch noch nicht die Rückabdeckung vollständig zu entfernen.

    • Hebe die Rückabdeckung vorsichtig von der linken Seite an und klappe sie etwas hoch.

    Kommentar hinzufügen

    • Benutze die Spitze eines Spudgers, um den Anschluss vom Fingerabdrucksensors zu lösen.

    Kommentar hinzufügen

    • Um den Sensor beim Zusammenbau wieder in die richtige Position zu bringen, lege die Rückabdeckung erst leicht auf einer Seite auf, bis der Anschluss vom Sensor direkt über dem Sockel ist.

    • Benutze dann das flache Ende eines Spudgers, um den Anschluss vorsichtig auf den Sockel zu drücken.

      • Wenn du schmale Hände hast, kannst du den Anschluss auch mit dem Finger wieder verbinden - aber achte hier darauf das Kabel nicht zu überdehnen.

    • Dies braucht Geduld und ein bisschen Erfahrung. Lass dir Zeit und vermeide es, den Stecker mit Gewalt an seinen Platz zu bringen.

    Kommentar hinzufügen

    • Entferne die Rückabdeckung.

    • Um die Rückabdeckung wieder aufzusetzen:

      • Nimm zunächst eine Pinzette, um den Kleberreste sowohl von der Rückabdeckung als auch vom Rahmen abzulösen.

      • Reinige dann die Flächen mit Isopropanol Alkohol (mind. 90%) und einem fusselfreien Tuch. Reibe dabei nur in eine Richtung. Das bereitet die Oberfläche für den neuen Kleber vor.

      • Bevor du dein Gerät wieder komplett zusammensetzt, teste es zuerst und klebe dann erst die neuen Klebefolien auf.

      • Die Ersatzklebestreifen werden als vorgestanzte Folie geliefert, die genau auf die Rückabdeckung passt. Solltest du keine Ersatzklebestreifen zur Hand haben, kannst du doppelseitiges Klebeband wie Tesa 61395 benutzen, das lässt allerdings Öffnungen wodurch ein Eindringen von Flüssigkeiten möglich wird.

      • Nachdem du dein Gerät wieder verklebt hast, drücke es fest zusammen und halte es für ein paar Minuten unter Druck. Du kannst es zum Beispiel unter einen Stapel Bücher legen.

    • Wenn gewünscht, kannst du die Rückabdeckung auch ohne neuen Kleber aufbringen. Hierzu musst du jedoch größere Stücke vom übergebliebenen Kleber entfernen, damit die Rückabdeckung flach aufsitzt. Danach dem Einbau solltest du sie wieder erwärmen, damit der Kleber wieder aktiviert wird. Das Gerät ist danach nicht wasserdicht, aber es hält.

    Kommentar hinzufügen

    • Entferne die elf 3,7 mm Kreuzschlitzschrauben, welche die kabelloses Ladespule und die Antenneneinheit befestigen.

      • Wenn du Schwierigkeiten hast, manche der Schrauben zu entfernen, selbst wenn sie ganz herausgedreht sind, kannst du sie mit einer Pinzette herausziehen.

    Kommentar hinzufügen

    • Die kabellose Ladespule und Antenneneinheit wird noch mit kleinen Plastikklammern festgehalten.

    • Heble an den markierten Stellen den Kunststoff hoch, um die Klammern zu lösen.

    Kommentar hinzufügen

    • Entferne die kabellose Ladespule und die Antenneneinheit.

    • Setze beim Zusammenbau zuerst die Oberkante der Einheit in den Rahmen des Smartphones ein und drücke dann den Rest der Einheit nach unten, damit er einrastet.

    Kommentar hinzufügen

    • Heble den Akkustecker mit einem Spudger gerade aus seinem Anschluss hoch und trenne so den Akku ab.

    Kommentar hinzufügen

    • Der Akku ist sehr stark festgeklebt.

    • Wenn du Isopropylalkohol hast, dann lasse ein wenig davon unter jede Ecke des Akkus fließen. Lasse ihn ein paar Minuten einwirken, damit der Klebstoff geschwächt wird.

    • Du kannst auch einen neu erwärmten iOpener zwei Minuten lang auf das Display direkt hinter dem Akku auflegen, damit der Kleber aufgeweicht wird. Wiederhole das Erwärmen und Auflegen des iOpeners so oft wie nötig.

    Kommentar hinzufügen

    • Setze einige Plektren oder eine Plastikkarte an der Außenkante des Akkus ein.

    • Drücke gleichmäßig und konstant, damit sich der Akku langsam aus dem Smartphone hebt.

      • Versuche dabei den Akku so wenig wie möglich zu verbiegen. Aus Lithium-Ionen Akkus mit weicher Hülle können gefährliche Chemikalien herausfließen, sie können Feuer fangen oder sogar explodieren, wenn sie beschädigt werden. Wende beim Hebeln keine übermäßige Kraft an und benutze zum Hebeln keine Metallwerkzeuge.

    Kommentar hinzufügen

    • Entferne den Akku.

    • Wenn du einen Akku ausgebaut hast, darfst du ihn nicht wieder benutzen, dies wäre ein Sicherheitsrisiko. Ersetze ihn durch einen neuen Akku.

    • So wird der neue Akku eingebaut:

      • Entferne alle Klebereste vom Smartphone. Reinige die Klebeflächen mit Isopropylalkohol und einem fusselfreien Tuch.

      • Befestige den neuen Akku mit vorgestanzten Klebestreifen oder doppelseitigem Klebeband. Um den Akku richtig zu positionieren, klebe die Klebestreifen direkt in das Smartphone, nicht auf den Akku. Die Klebestreifen müssen um den Rand des Akkufachs herum gehen, aber nicht in den rechteckigen Ausschnitt im Inneren. (Das ist die Displayrückseite).

      • Drücke den Akku fünf bis zehn Sekunden lang fest.

    Kommentar hinzufügen

Abschluss

Um dein Gerät wieder zusammenzusetzen, folge den Schritten in umgekehrter Reihenfolge.

5 weitere Nutzer haben diese Anleitung absolviert.

Besonderer Dank geht an diese Übersetzer:

100%

Diese Übersetzer helfen uns, die Welt in Ordnung zu bringen! Wie kann ich mithelfen?
Beginne zu übersetzen ›

Jeff Suovanen

Mitglied seit 06.08.2013

189.805 Reputation

163 Anleitungen geschrieben

Team

iFixit Mitglied von iFixit

Community

114 Mitglieder

6.959 Anleitungen geschrieben

this Iso + Heat method makes tough adhesive a thing of the past! just be patient. like the guide says, 2 mins to allow iso to penetrate

I applied the alcohol using a small paint brush, dipped into my iso jar, and “painted” along the battery edges.

roughly 30 seconds with heat gun on the front glass, boom, a freed battery

Andrew - Antwort

Kommentar hinzufügen

Statistik anzeigen:

Letzte 24 Stunden: 48

Letzte 7 Tage: 343

Letzte 30 Tage: 1,351

Insgesamt: 6,792