Zum Hauptinhalt wechseln

Einleitung

Diese Anleitung zeigt, wie der Akku im Google Pixel 5 ausgetauscht werden kann.

Entlade zur Sicherheit den Akku auf unter 25%, bevor du mit der Reparatur beginnst. Du reduzierst dadurch das Risiko, dass sich der Akku entzündet oder sogar explodiert, falls er während der Reparatur versehentlich angestochen werden sollte. Wenn der Akku aufgebläht ist, dann musst du geeignete Vorsichtsmaßnahmen treffen.

In den Bildern ist die Rückkamera ausgebaut, zum Austausch des Akkus ist dies aber nicht notwendig.

  1. Erwärme den unteren  Displayrand eine Minute lang  mit einem erwärmten iOpener.
    • Erwärme den unteren Displayrand eine Minute lang mit einem erwärmten iOpener.

    • Optional kann hierfür auch ein Haartrockner, eine Heißluftpistole oder eine Heizplatte verwendet werden. Hierbei muss jedoch darauf geachtet werden, dass das Smartphone nicht überhitzt wird. Sowohl das Display als auch der interne Akku sind anfällig für Hitzeschäden.

  2. Bringe einen Saugheber so nahe wie möglich an der erhitzten Kante an. Wenn das Display bei dir stark gesplittert ist, dann folge dieser Anleitung, um es  mit Klebeband zu überkleben. Wenn alles nicht hilft, dann benutze Sekundenkleber, um den Saugheber am zerbrochenen Display zu befestigen. Ziehe fest und gleichmäßig am Saugheber, bis ein Spalt entstanden ist.
    • Bringe einen Saugheber so nahe wie möglich an der erhitzten Kante an.

    • Wenn das Display bei dir stark gesplittert ist, dann folge dieser Anleitung, um es mit Klebeband zu überkleben. Wenn alles nicht hilft, dann benutze Sekundenkleber, um den Saugheber am zerbrochenen Display zu befestigen.

    • Ziehe fest und gleichmäßig am Saugheber, bis ein Spalt entstanden ist.

    • Je nach Alter deines Gerätes kann dies ziemlich schwer sein. Erwärme es gegebenenfalls nochmal und probiere es erneut.

    • Setze ein Plektrum in den Spalt ein.

  3. Schiebe das Plektrum an der Unterkante vor und zurück, um den Kleber am Display aufzutrennen. Lasse das Plektrum in der unteren rechten Ecke stecken, damit sich der Kleber nicht wieder verbinden kann. Lasse das Plektrum in der unteren rechten Ecke stecken, damit sich der Kleber nicht wieder verbinden kann.
    • Schiebe das Plektrum an der Unterkante vor und zurück, um den Kleber am Display aufzutrennen.

    • Lasse das Plektrum in der unteren rechten Ecke stecken, damit sich der Kleber nicht wieder verbinden kann.

  4. Erwärme den linken  Displayrand eine Minute lang  mit einem erwärmten iOpener.
  5. Setze ein weiteres Plektrum in die untere linke Ecke des Displays ein. Schiebe das Plektrum um die untere linke Ecke herum. Setze das Plektrum nicht tiefer als 6 mm ein, du könntest sonst das Flachbandkabel zum Display in der Mitte der linken Seitenkante beschädigen.
    • Setze ein weiteres Plektrum in die untere linke Ecke des Displays ein.

    • Schiebe das Plektrum um die untere linke Ecke herum.

    • Setze das Plektrum nicht tiefer als 6 mm ein, du könntest sonst das Flachbandkabel zum Display in der Mitte der linken Seitenkante beschädigen.

    • Schiebe das Plektrum weiter in Richtung Frontkamera, um den Kleber an der linken Kante aufzuschneiden.

    • Lasse das Plektrum stecken, damit sich der Kleber nicht wieder verbinden kann.

  6. Setze ein weiteres Plektrum in die obere linke Ecke des Displays ein. Schiebe das Plektrum um die Frontkamera herum und an der Oberkante des Smartphones entlang. Wenn sich der Kleber nicht leicht auftrennen lässt, dann erwärme die betreffende Stelle eine Minute lang und versuche es erneut.
    • Setze ein weiteres Plektrum in die obere linke Ecke des Displays ein.

    • Schiebe das Plektrum um die Frontkamera herum und an der Oberkante des Smartphones entlang.

    • Wenn sich der Kleber nicht leicht auftrennen lässt, dann erwärme die betreffende Stelle eine Minute lang und versuche es erneut.

    • Schiebe das Plektrum zur oberen rechten Ecke hin und lasse es stecken.

  7. Setze ein Plektrum in die untere rechte Ecke des Displays ein. Schiebe das Plektrum an der rechten Kante entlang nach oben, um den restlichen Kleber aufzuschneiden. Eventuell musst du noch einmal mit einem Plektrum an allen Kanten entlangfahren, damit alle Klebestellen sicher aufgeschnitten sind. Der Kleber ist in den Ecken am dicksten aufgetragen.
    • Setze ein Plektrum in die untere rechte Ecke des Displays ein.

    • Schiebe das Plektrum an der rechten Kante entlang nach oben, um den restlichen Kleber aufzuschneiden.

    • Eventuell musst du noch einmal mit einem Plektrum an allen Kanten entlangfahren, damit alle Klebestellen sicher aufgeschnitten sind. Der Kleber ist in den Ecken am dicksten aufgetragen.

  8. Hebe das Display mit dem Plektrum in der oberen linken Ecke ein paar Millimeter hoch. Dadurch wird verhindert, dass die Rasten wieder am Gehäuse einschnappen. Klappe das Display von der rechten Seite her wie ein Buch auf.
    • Hebe das Display mit dem Plektrum in der oberen linken Ecke ein paar Millimeter hoch. Dadurch wird verhindert, dass die Rasten wieder am Gehäuse einschnappen.

    • Klappe das Display von der rechten Seite her wie ein Buch auf.

    • Klappe das Display nicht mehr als 90° auf, damit das Flachbandkabel zum Display nicht beschädigt wird.

  9. Die Abdeckung am Displaystecker sichert das Flachbandkabel zum Display. Fasse sie mit einer Pinzette an. Schiebe die Raste zum Entsichern in Richtung des  Steckers.
    • Die Abdeckung am Displaystecker sichert das Flachbandkabel zum Display. Fasse sie mit einer Pinzette an.

    • Schiebe die Raste zum Entsichern in Richtung des Steckers.

  10. Entferne die Abdeckung des Displaysteckers. Entferne die Abdeckung des Displaysteckers.
    • Entferne die Abdeckung des Displaysteckers.

  11. Heble das Flachbandkabel zum Display mit der Spudgerspitze nach oben und trenne es ab. Um Druckstecker wie diesen hier wieder zu verbinden,  richte ihn zunächst sorgfältig aus. Drücke erst eine Seite herunter, bis sie einrastet, und dann die andere. Drücke den Stecker auf keinen Fall in der Mitte herunter. Wenn er nicht richtig ausgerichtet ist, können sich die Kontakte verbiegen und dauerhaft beschädigt werden.
    • Heble das Flachbandkabel zum Display mit der Spudgerspitze nach oben und trenne es ab.

    • Um Druckstecker wie diesen hier wieder zu verbinden, richte ihn zunächst sorgfältig aus. Drücke erst eine Seite herunter, bis sie einrastet, und dann die andere. Drücke den Stecker auf keinen Fall in der Mitte herunter. Wenn er nicht richtig ausgerichtet ist, können sich die Kontakte verbiegen und dauerhaft beschädigt werden.

  12. Entferne das Display. Entferne alle Kleberreste mit einer Pinzette vom Gehäuse.
    • Entferne das Display.

    • Entferne alle Kleberreste mit einer Pinzette vom Gehäuse.

    • Teste unbedingt, ob deine Reparatur erfolgreich war, bevor du das Display wieder festklebst.

    • Folge dieser Anleitung, wenn du vorgestanzte Klebestreifen verwendest.

    • Wenn du doppelseitiges Klebeband wie Tesa verwendest, folge dieser Anleitung.

  13. Hebe das Graphitband mit einer Pinzette hoch, bis es du es mit den Fingern greifen kannst. Stich den Akku nicht an und verbiege ihn nicht, er könnte gefährliche Chemikalien verlieren oder in Brand geraten. Löse das Graphitband ab.
    • Hebe das Graphitband mit einer Pinzette hoch, bis es du es mit den Fingern greifen kannst.

    • Stich den Akku nicht an und verbiege ihn nicht, er könnte gefährliche Chemikalien verlieren oder in Brand geraten.

    • Löse das Graphitband ab.

  14. Löse die Graphitschicht von der Ladeplatte mit einer Pinzette ab. Wenn es dir gelingt, die Graphitplatte unbeschadet abzulösen, kannst du sie beim Zusammenbau wieder verwenden.
    • Löse die Graphitschicht von der Ladeplatte mit einer Pinzette ab.

    • Wenn es dir gelingt, die Graphitplatte unbeschadet abzulösen, kannst du sie beim Zusammenbau wieder verwenden.

  15. Entferne die beiden 4,6 mm langen Torx T3 Schrauben, mit denen die Abdeckung der Ladeplatte am Mittelrahmen befestigt ist.
    • Entferne die beiden 4,6 mm langen Torx T3 Schrauben, mit denen die Abdeckung der Ladeplatte am Mittelrahmen befestigt ist.

  16. Entferne die Abdeckung der Ladeplatte mit einer Pinzette. Entferne die Abdeckung der Ladeplatte mit einer Pinzette.
    • Entferne die Abdeckung der Ladeplatte mit einer Pinzette.

  17. Entferne die acht 4,6 mm langen Torx T3 Schrauben, mit denen der Mittelrahmen befestigt ist.
    • Entferne die acht 4,6 mm langen Torx T3 Schrauben, mit denen der Mittelrahmen befestigt ist.

  18. Hebe die rechte Seite des Mittelrahmens mit der Pinzette hoch. Entferne den Mittelrahmen. Entferne den Mittelrahmen.
    • Hebe die rechte Seite des Mittelrahmens mit der Pinzette hoch.

    • Entferne den Mittelrahmen.

  19. Heble den Akkustecker mit der Spudgerspitze gerade nach oben und löse ihn von der Hauptplatine ab. Heble den Akkustecker mit der Spudgerspitze gerade nach oben und löse ihn von der Hauptplatine ab.
    • Heble den Akkustecker mit der Spudgerspitze gerade nach oben und löse ihn von der Hauptplatine ab.

  20. Fasse die schwarze Zuglasche an der oberen rechten Kante des Akkus mit einer stumpfen Pinzette. Hebe die Lasche so weit mit einer Pinzette hoch, dass du sie mit den Fingern greifen kannst. Ziehe die Zuglasche langsam und gleichmäßig und in einem flachen Winkel, um zu verhindern, dass sie in der Mitte reißt. Halte die elastischen Klebestreifen flach und unzerknittert. Verdrehte oder zerknitterte Streifen können zusammenkleben und reißen. Sie sollten aber sauber herauskommen.
    • Fasse die schwarze Zuglasche an der oberen rechten Kante des Akkus mit einer stumpfen Pinzette. Hebe die Lasche so weit mit einer Pinzette hoch, dass du sie mit den Fingern greifen kannst.

    • Ziehe die Zuglasche langsam und gleichmäßig und in einem flachen Winkel, um zu verhindern, dass sie in der Mitte reißt.

    • Halte die elastischen Klebestreifen flach und unzerknittert. Verdrehte oder zerknitterte Streifen können zusammenkleben und reißen. Sie sollten aber sauber herauskommen.

    • Wenn es schwer geht, die Streifen herauszuziehen, dann wickle sie um einen Spudger und setze die Arbeit fort.

    • Wenn der Streifen reißt, dann greife das Reststück mit den Fingern oder einer stumpfen Pinzette und ziehe ihn weiter heraus.

    • Wenn sich der gerissene Streifen nicht herausholen lässt, dann mache mit dem nächsten Schritt weiter.

  21. Wiederhole den vorigen Schritt für den anderen elastischen Klebestreifen an der unteren linken Kante des Akkus. Wenn der Streifen vorzeitig reißt und sich  nicht herausholen lässt, dann mache mit dem nächsten Schritt weiter. Wenn der Streifen vorzeitig reißt und sich  nicht herausholen lässt, dann mache mit dem nächsten Schritt weiter.
    • Wiederhole den vorigen Schritt für den anderen elastischen Klebestreifen an der unteren linken Kante des Akkus.

    • Wenn der Streifen vorzeitig reißt und sich nicht herausholen lässt, dann mache mit dem nächsten Schritt weiter.

  22. Wenn einer der Streifen unter dem Akku reißt und nicht herausgeholt werden kann, dann gib einige Tropfen  Isopropylalkohol (mindestens 90%ig)  in den  Spalt des entsprechenden Klebestreifens. Wenn einer der Streifen unter dem Akku reißt und nicht herausgeholt werden kann, dann gib einige Tropfen  Isopropylalkohol (mindestens 90%ig)  in den  Spalt des entsprechenden Klebestreifens.
    • Wenn einer der Streifen unter dem Akku reißt und nicht herausgeholt werden kann, dann gib einige Tropfen Isopropylalkohol (mindestens 90%ig) in den Spalt des entsprechenden Klebestreifens.

  23. Kippe das Handy, so dass der Alkohol zum verbliebenen Reststück des Streifens hin läuft. Warte eine Minute, bis der Kleber weich ist, und gehe zum nächsten Schritt über.
    • Kippe das Handy, so dass der Alkohol zum verbliebenen Reststück des Streifens hin läuft.

    • Warte eine Minute, bis der Kleber weich ist, und gehe zum nächsten Schritt über.

  24. Setze ein Plektrum in den Spalt an der linken Seite des Akkus ein. Trenne mit dem Plektrum den restlichen Kleber unten und oben am Akku auf.
    • Setze ein Plektrum in den Spalt an der linken Seite des Akkus ein.

    • Trenne mit dem Plektrum den restlichen Kleber unten und oben am Akku auf.

    • Vermeide es, mit dem Plektrum an den beiden Flachbandkabeln unter dem Akku zu schaben.

    • Das kann vielleicht schwierig sein, da der Kleber strategisch zwischen den Kabeln und dem Akku angebracht ist. Eine mögliche Lösung ist, eine Plastikkarte so zuzuschneiden, dass sie zwischen die Flachbandkabel und der Kante an der Akkuvertiefung passt.

    • Verforme den Akku nicht.

    • Vermeide beim Hebeln mit dem Plektrum die Kontaktstifte des Ohrhörer-Lautsprechers nahe an der linken oberen Ecke des Akkus.

    • Wenn sich der Akku nicht hochhebeln lässt, dann tröpfle etwas mehr Isopropylalkohol an die Klebestreifen. Eine Plastikkarte kann bei diesem Verfahren auch sehr nützlich sein.

  25. Entferne den alten Akku. Ein ausgebauter Akku darf nicht wiederverwendet werden, das wäre ein Sicherheitsrisiko. Baue einen neuen Akku ein.
    • Entferne den alten Akku.

    • Ein ausgebauter Akku darf nicht wiederverwendet werden, das wäre ein Sicherheitsrisiko. Baue einen neuen Akku ein.

Abschluss

Damit der neue Akku beste Leistung bringt, solltest du ihn nach der Reparatur kalibrieren.

Um dein Gerät wieder zusammenzubauen, folge den Schritten dieser Anleitung in umgekehrter Reihenfolge.

Entsorge deinen Elektromüll fachgerecht.

Lief die Reparatur nicht wie geplant? Probiere zunächst einige grundsätzliche Lösungen oder frage in unserem Forum nach Hilfe bei der Fehlersuche.

Besonderer Dank geht an diese Übersetzer*innen:

en de

100%

Diese Übersetzer*innen helfen uns, die Welt in Ordnung zu bringen! Wie kann ich mithelfen?
Beginne zu übersetzen ›

Robert Boyd

Mitglied seit: 01.02.2021

12.774 Reputation

87 Anleitungen geschrieben

Team

iFixit Mitglied von iFixit

Community

137 Mitglieder

16.719 Anleitungen geschrieben

0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Seitenaufrufe:

Letzten 24 Stunden: 37

Letzten 7 Tage: 317

Letzten 30 Tage: 1,308

Insgesamt: 6,417