Zum Hauptinhalt wechseln

Einleitung

Diese Anleitung zeigt dir, wie du einen alten und schwachen Akku in der Nintendo Switch austauschen kannst.

Bevor du das Gerät auseinanderbaust, musst du den Akku aus Sicherheitsgründen auf unter 25% entladen. Dadurch wird das Risiko reduziert, dass sich der Akku entzündet und/oder explodiert, falls er versehentlich beschädigt wird. Wenn der Akku aufgebläht ist, dann triff geeignete Sicherheitsmaßnahmen.

Hinweis: Wenn du das Abschirmblech ausgebaut hast, musst du die Wärmeleitpaste zwischen der Oberfläche und dem Kühlkörper ersetzen. Normale Wärmeleitpaste ist nicht geeignet, größere Spalten zu überbrücken, der beste Ersatz ist K5 Pro viskose Wärmeleitpaste.

Hinweis: Diese Anleitung und das von uns verkaufte Ersatzteil ist für das originale Nintendo Switch Modell von 2017 geeignet, aber auch für das neuere Modell von 2019 (Modellnummer HAC-001 und HAC-001(-01)).

Einführungsvideo

  1. Schalte das Gerät komplett aus, bevor du mit der Reparatur beginnst. Drücke und halte den kleinen runden Knopf auf der Rückseite des Joy Con Controllers. Halte den Knopf weiterhin gedrückt und schiebe den Controller nach oben.
    • Schalte das Gerät komplett aus, bevor du mit der Reparatur beginnst.

    • Drücke und halte den kleinen runden Knopf auf der Rückseite des Joy Con Controllers.

    • Halte den Knopf weiterhin gedrückt und schiebe den Controller nach oben.

  2. Schiebe den Controller nach oben ganz aus dem Gerät heraus. Wiederhole das Ganze für den anderen Controller. Wiederhole das Ganze für den anderen Controller.
    • Schiebe den Controller nach oben ganz aus dem Gerät heraus.

    • Wiederhole das Ganze für den anderen Controller.

    • Entferne die vier 6,3 mm langen Tri-Point Y00 Schrauben von der Rückabdeckung.

    • Halte während der ganzen Reparatur die Schrauben gut geordnet und achte darauf, dass jede Schraube wieder an ihren alten Platz kommt.

  3. Nimm einen JIS 000 Schraubendreher und entferne folgende Schrauben, mit denen die Rückabdeckung befestigt ist: Eine einzelne 2,5 mm Schraube an der Oberkante des Gerätes.
    • Nimm einen JIS 000 Schraubendreher und entferne folgende Schrauben, mit denen die Rückabdeckung befestigt ist:

    • Eine einzelne 2,5 mm Schraube an der Oberkante des Gerätes.

    • Zwei 2,5 mm lange Schrauben an der Unterkante des Gerätes

    • Wenn du keinen JIS-Schraubendreher hast, kannst du zur Not auch einen normalen Kreuzschlitz-Schraubendreher nehmen. Sei aber sehr vorsichtig, da dieser leicht herauskommen kann und der Schraubenkopf dabei beschädigt wird.

  4. In der Mitte auf jeder Seite des Gerätes befindet sich eine 3,8 mm JIS 000 Schraube. Drehe sie beide heraus. In der Mitte auf jeder Seite des Gerätes befindet sich eine 3,8 mm JIS 000 Schraube. Drehe sie beide heraus.
    • In der Mitte auf jeder Seite des Gerätes befindet sich eine 3,8 mm JIS 000 Schraube. Drehe sie beide heraus.

  5. Klappe den Aufsteller auf der Rückseite des Gerätes mit den Fingern heraus. Wenn im microSD-Kartenleser noch eine microSD-Karte ist, dann hole sie jetzt heraus, bevor du mit den nächsten Schritt weitermachst.
    • Klappe den Aufsteller auf der Rückseite des Gerätes mit den Fingern heraus.

    • Wenn im microSD-Kartenleser noch eine microSD-Karte ist, dann hole sie jetzt heraus, bevor du mit den nächsten Schritt weitermachst.

  6. Entferne die 1,6 mm JIS 000 Schraube in der Vertiefung für den Aufsteller.
    • Entferne die 1,6 mm JIS 000 Schraube in der Vertiefung für den Aufsteller.

    • Klappe den Aufsteller zu.

  7. Öffne die Cartridge-Klappe. Diese Klappe schließt an der anderen Hälfte des Kunststoffgehäuses an. Im geschlossenen Zustand verhindert sie, dass du die Rückabdeckung komplett abheben kannst. Hebe die Rückabdeckung von der Unterseite des Gerätes her hoch und entferne sie.
    • Öffne die Cartridge-Klappe.

    • Diese Klappe schließt an der anderen Hälfte des Kunststoffgehäuses an. Im geschlossenen Zustand verhindert sie, dass du die Rückabdeckung komplett abheben kannst.

    • Hebe die Rückabdeckung von der Unterseite des Gerätes her hoch und entferne sie.

  8. Entferne die einzelne 3,1 mm JIS000-Schraube, mit der der microSD-Kartenleser befestigt ist.
    • Entferne die einzelne 3,1 mm JIS000-Schraube, mit der der microSD-Kartenleser befestigt ist.

  9. Hebe den  microSD-Kartenleser mit den Fingern oder einer Pinzette nach oben vom Gerät weg, löse ihn ab und entferne ihn. Achte beim Zusammenbau darauf, dass der Druckstecker unter dem Schaumstoff fest mit der Hauptplatine verbunden ist. Es kann hilfreich sein, den Schaumstoff zu entfernen, bevor der Kartenleser wieder eingebaut wird.
    • Hebe den microSD-Kartenleser mit den Fingern oder einer Pinzette nach oben vom Gerät weg, löse ihn ab und entferne ihn.

    • Achte beim Zusammenbau darauf, dass der Druckstecker unter dem Schaumstoff fest mit der Hauptplatine verbunden ist. Es kann hilfreich sein, den Schaumstoff zu entfernen, bevor der Kartenleser wieder eingebaut wird.

  10. Entferne die sechs 3 mm JIS 000 Schrauben, mit denen das Abschirmblech am Gerät befestigt ist.
    • Entferne die sechs 3 mm JIS 000 Schrauben, mit denen das Abschirmblech am Gerät befestigt ist.

  11. Ziehe das Stück Schaumstoff  an der Oberkante des Gerätes nahe bei der Lüfteröffnung mit den Fingern oder einer Pinzette zurück. Wenn sich der Schaumstoff nicht leicht ablösen lässt, dann ziehe ihn nicht mit Gewalt ab, er könnte zerreißen. Löse ihn behutsam an verschiedenen Stellen ab, bis du ihn ganz entfernen kannst.
    • Ziehe das Stück Schaumstoff an der Oberkante des Gerätes nahe bei der Lüfteröffnung mit den Fingern oder einer Pinzette zurück.

    • Wenn sich der Schaumstoff nicht leicht ablösen lässt, dann ziehe ihn nicht mit Gewalt ab, er könnte zerreißen. Löse ihn behutsam an verschiedenen Stellen ab, bis du ihn ganz entfernen kannst.

  12. Setze einen Spudger am Rand des Gerätes unter das Abschirmblech ein. Heble nach oben und hebe das Abschirmblech hoch. Es geht vielleicht ein bisschen schwer, weil das Abschirmblech wegen der Wärmeleitpaste am Kühlkörper haftet.
    • Setze einen Spudger am Rand des Gerätes unter das Abschirmblech ein.

    • Heble nach oben und hebe das Abschirmblech hoch.

    • Es geht vielleicht ein bisschen schwer, weil das Abschirmblech wegen der Wärmeleitpaste am Kühlkörper haftet.

    • Entferne das Abschirmblech.

    • Der Spalt zwischen Abschirmblech und dem darunterliegenden kupfernen Kühlkörper wird durch eine dicke rosafarbene Wärmeleitpaste überbrückt. Um ein gutes Ergebnis zu erreichen, nachdem das Abschirmblech entfernt worden ist, verwende unsere Anleitung für Wärmeleitpaste, entferne beim Zusammenbau die alte Paste und ersetze sie durch eine geeignete dicke Paste, wie z.B. K5 Pro.

  13. Heble den Akkustecker mit der Spudgerspitze gerade nach oben und löse ihn aus seinem Anschluss auf der Hauptplatine heraus. Heble den Akkustecker mit der Spudgerspitze gerade nach oben und löse ihn aus seinem Anschluss auf der Hauptplatine heraus.
    • Heble den Akkustecker mit der Spudgerspitze gerade nach oben und löse ihn aus seinem Anschluss auf der Hauptplatine heraus.

  14. Kippe die Oberkante des Gerätes nach hoch, sodass sich die Flüssigkeit an der Unterseite des Akkus verteilen kann. Lasse die Flüssigkeit 1 - 2 Minuten lang unter dem Akku einwirken, bevor du mit dem nächsten Schritt fortfährst.
    • Kippe die Oberkante des Gerätes nach hoch, sodass sich die Flüssigkeit an der Unterseite des Akkus verteilen kann.

    • Lasse die Flüssigkeit 1 - 2 Minuten lang unter dem Akku einwirken, bevor du mit dem nächsten Schritt fortfährst.

  15. Setze ein Plektrum in den Spalt zwischen den Akku und der Akkuvertiefung ein. Schiebe die Spitze des Plektrums behutsam unter den Akku und lasse sie unter der Kante entlang gleiten, um so den Kleber aufzuschneiden. Achte darauf, dass der Akku nicht angestochen oder verbogen wird.  Dadurch könnten gefährliche Chemikalien austreten oder der Akku könnte sich entzünden.
    • Setze ein Plektrum in den Spalt zwischen den Akku und der Akkuvertiefung ein.

    • Schiebe die Spitze des Plektrums behutsam unter den Akku und lasse sie unter der Kante entlang gleiten, um so den Kleber aufzuschneiden.

    • Achte darauf, dass der Akku nicht angestochen oder verbogen wird. Dadurch könnten gefährliche Chemikalien austreten oder der Akku könnte sich entzünden.

  16. Lasse das Plektrum stecken und gib noch ein paar Tropfen der Flüssigkeit in die Vertiefung für den Akku hinein.
    • Lasse das Plektrum stecken und gib noch ein paar Tropfen der Flüssigkeit in die Vertiefung für den Akku hinein.

    • Kippe den oberen Rand des Gerätes hoch und lasse die Flüssigkeit weitere 1 - 2 Minuten lang einwirken.

  17. Schiebe das Plektrum noch tiefer an der Oberkante unter den Akku hinein, um den Kleber noch mehr aufzutrennen.
    • Schiebe das Plektrum noch tiefer an der Oberkante unter den Akku hinein, um den Kleber noch mehr aufzutrennen.

  18. Sobald genug Platz da ist, setze eine Plastikkarte unter den Akku ein und heble den Akku langsam hoch. Wenn es schwer geht, dann musst du noch etwas mehr Flüssigkeit hineinlaufen lassen. Sei sehr vorsichtig und verbiege den Akku beim Hebeln nicht.
    • Sobald genug Platz da ist, setze eine Plastikkarte unter den Akku ein und heble den Akku langsam hoch.

    • Wenn es schwer geht, dann musst du noch etwas mehr Flüssigkeit hineinlaufen lassen.

    • Sei sehr vorsichtig und verbiege den Akku beim Hebeln nicht.

    • Entferne den Akku.

    • Benutze aus Sicherheitsgründen auf keinen Fall erneut einen ausgebauten Akku. Ersetze ihn durch einen neuen.

  19. Beseitige alle Kleberreste in der Vertiefung für den Akku, bevor du den Ersatzakku einbaust. Benutze dazu Isopropylalkohol und ein Mikrofasertuch.
    • Beseitige alle Kleberreste in der Vertiefung für den Akku, bevor du den Ersatzakku einbaust. Benutze dazu Isopropylalkohol und ein Mikrofasertuch.

    • Wenn der neue Akku nicht mit Klebestreifen versehen ist, dann bringe mit Hilfe dieser Anleitung neue Klebestreifen an der Unterseite des Akkus an.

Abschluss

Vergleiche das Ersatzteil mit dem Originalteil. Möglicherweise musst du fehlende Bauteile übertragen oder Schutzfolien vom Neuteil abziehen.

Um dein Gerät wieder zusammenzubauen, folge den Schritten dieser Anleitung in umgekehrter Reihenfolge.

Entsorge deinen Elektromüll fachgerecht.

Lief die Reparatur nicht wie geplant? Probiere zunächst einige grundsätzliche Lösungen oder frage in unserem Nintendo Switch Forum nach Hilfe bei der Fehlersuche.

77 weitere Nutzer haben diese Anleitung absolviert.

Besonderer Dank geht an diese Übersetzer*innen:

en de

100%

Diese Übersetzer*innen helfen uns, die Welt in Ordnung zu bringen! Wie kann ich mithelfen?
Beginne zu übersetzen ›

Craig Lloyd

Mitglied seit: 10.02.2016

20.142 Reputation

82 Anleitungen geschrieben

Team

iFixit Mitglied von iFixit

Community

140 Mitglieder

17.046 Anleitungen geschrieben

24 Kommentare

Can anyone confirm that Switch will NOT work with the battery removed or dead (dead as in once it’s totally non-functional as all lithium batteries eventually are, not dead as in just discharged but the battery works).

PSP works with the battery dead or pulled, as far as I know DS, 3DS, Vita and Switch do NOT, which is a gigantic design flaw.

Tester - Antwort

Why can't you reuse the switch's battery?, if I'm just replacing the shell of the switch and have to move the battery why can't I reuse the battery in the new shell?

Matt - Antwort

Good question!

For safety reasons, we strongly discourage people from reusing a battery once it has been removed. Bending a lithium-ion battery even slightly can create uneven spots between the thin layers inside the battery. The battery may function fine for awhile, but over time and charge cycles, the uneven area can wear down faster, eventually resulting in an electrical short. The battery would fail, swell up, and possibly catch on fire.

Arthur Shi -

I left my switch off for months, and now I cant charge it in anyway. It was a hacked switch, it doesnt turn on, doesnt indicate that's its charging or show anything on screen even after being plugged in for few days, does replacing the battery fix my issue?

Matt B - Antwort

Hi Matt. With a modded switch, once the battery loses power you will not see anything on the screen while it is charging. After plugging it in for a while just try booting it in the method you normally do. (I prefer using the RCM loader tool as it lets you bypass the annoying jig method.) If that doesn’t work for you, then yes, it’s most likely your battery. Hope that helps!

Rich Isaninja -

Kommentar hinzufügen

Seitenaufrufe:

Letzten 24 Stunden: 446

Letzten 7 Tage: 2,501

Letzten 30 Tage: 12,609

Insgesamt: 262,924